Mehr Schutz für Kinder: erster ,,Kinderfreundlicher Raum” eröffnet

Tempelhof. Die Kinderrechtsorganisation „Save the Children“ eröffnete in Berlin den ersten „Kinderfreundlichen Raum“ in der Flüchtlingsunterkunft im ehemaligen Flughafen.

Derzeit befinden sich dort etwa 2000 Menschen, über 40 Prozent sind Kinder. Mit dem Projekt will "Save the Children" das international bewährte Kinderschutz-Konzept in deutschen Erstaufnahmeeinrichtungen einbringen. Kinder erhalten in dieser Umgebung eine sichere und geschützte Zuflucht.

Die Organisation will ab 2016 „Kinderfreundliche Räume“ auch in anderen Not- und Erstaufnahmeeinrichtungen einrichten. So wirbt die Kinderrechtsorganisation seit Langem dafür, dass die Politik im Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise den Kinderschutz in den Fokus nimmt. Mit dem „Kinderfreundlichen Raum“ setzt sie diese Forderungen noch vor Weihnachten in die Praxis um. KT

Weitere Infos auf www.savethechildren.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.