Unternehmer unterstützen Hospiz

In Beisein von Repräsentanten der Unternehmer-Initiative und von Vivantes übergab Andrea Jensch vom Vereinsvorstand eine Spende an Hospiz-Chefin Susanne Lemoine (rechts). (Foto: Vivantes/Hasskarl)

Tempelhof. Das Vivantes Hospiz freut sich über eine Spende der Unternehmer-Initiative Tempelhofer Damm. Zum Drachenfest auf dem Tempelhofer Feld haben die Unternehmer bei einer Glücksrad-Aktion 484 Euro gesammelt.

Ende April wurde das Geld an Susanne Lemoine von der Vivantes Hospiz- und Pflegedienstleitung übergeben. „Es ist eine besondere Wertschätzung unserer Aufgabe hier im Hospiz, dass die Vereinsmitglieder uns ihre freie Zeit geschenkt haben, um die Spenden beim Familienfest auf dem Tempelhofer Feld zu sammeln“, bedankte sich Lemoine. Das Hospiz ist zur Finanzierung seiner täglichen Arbeit auf Spenden angewiesen, denn die Kranken- und Pflegekassen übernehmen nur 90 Prozent der anfallenden Kosten.

Vivantes betreibt seit 2012 ein eigenes Hospiz auf dem Gelände des Wenckebach-Klinikums in der Wenckebachstraße. Dort werden Patienten in ihrer letzten Lebensphase begleitet. In den vier Jahren hat sich das Vivantes Hospiz eng mit dem Kiez verbunden und im Bezirk vernetzt. Zu diesem Netzwerk gehört auch die Unternehmer-Initiative Tempelhofer Damm, ein Zusammenschluss von Geschäftsleuten, Anwohnern, Eigentümern und Dienstleistern am Gewerbe- und Wohnstandort am Tempelhofer Damm zwischen Tempelhofer Feld und Ullsteinhaus. HDK
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.