14-Jährige sammelt Pokale: Sonia He ist erfolgreiche Badminton-Spielerin

Stolz präsentiert Sonia He die acht Pokale aus dem Jahr 2015. (Foto: Klaus Teßmann)

Tempelhof. Mit ihren 14 Jahren ist Sonia He vom TSV Tempelhof-Mariendorf eine der besten Badminton-Spielerinnen in ihrer Altersklasse (U 15) in Berlin-Brandenburg. Im Doppel und Mixed wurde sie jeweils Erste.

In ihrer etwa fünfjährigen sportlichen Laufbahn hat sie schon über 30 Pokale geholt. Allein in diesem Jahr kamen acht Pokale dazu. Damit ist Sonia He eine der erfolgreichsten Sportlerinnen beim TSV.

Seit ihrem 6. Lebensjahr spielt Sonia He Badminton. Seit ihrem 9. Lebensjahr spielt die Sportlerin nun schon bei TSV Tempelhof-Mariendorf. Zwischendurch hat sie Eiskunstlauf und Ballett ausprobiert. „Ich wollte sehen, was mir am besten gefällt“, meinte Sonia He. Natürlich ist sie auch von den Eltern beeinflusst worden, denn der Vater spielt ebenfalls Badminton. An die Anfänge kann sie sich noch gut erinnern. Ihren ersten Wettkampf hatte sie vor fünf Jahren, dabei belegte sie „nur“ Platz 9. Dann ging es aber steil aufwärts. Den ersten Pokal gab es schon 2011 beim Nikolaus-Turnier. „Vier- bis fünfmal muss ich in der Woche schon trainieren, um diese Leistungen zu bringen.“ Und so hat die Oberschülerin einen strengen Tagesablauf. Um 7 Uhr beginnt der Tag, dann geht es um 8 Uhr zur Schule. Sonia He geht in die 10. Klasse des Eckener Gymnasiums in Mariendorf. „Nach der Schule sind dann ab 14.30 Uhr zwei Stunden für Hausaufgaben eingeplant“, erzählt die 14-Jährige, dann geht es zum Training. Dabei wird nicht nur gespielt. „Auch Kraft und Ausdauerfähigkeit gehören zum Trainingsprogramm“, erklärt die Sportlerin.

Koordination ist wichtig

Es ist nicht nur das Spiel allein. Auch die Koordination muss geübt werden, denn die Bälle kommen beim Badminton schon mal mit bis zu 500 Stundenkilometer an. Bei den Geschwindigkeiten muss der Schläger zur rechten Zeit am rechten Ort sein, um den Ball auch zu treffen.

Sonia trainiert nicht nur beim TSV, sondern auch im Landesleistungszentrum Berlin. Dort bereiten sich die besten Sportler der Stadt auf nationale und internationale Wettkämpfe vor.

Das neue Jahr beginnt für Sonia He mit einem wichtigen Turnier: Am 17. Januar fährt sie zu den Norddeutschen Meisterschaften nach Uchte in Niedersachsen. Sie hat sich hohe Ziele gesteckt, „ich will unter die ersten drei kommen.“ Und vielleicht heißt es dann ja anschließend Deutsche Meisterschaften... KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.