Croatia siegt im Derby knapp mit 2:1

Tempelhof/Mariendorf. Am vergangenen Sonntag ist es in der Berlin-Liga im Friedrich-Ebert-Stadion zum Derby zwischen SD Croatia und Blau- Weiß 90 gekommen. In einem engen und hitzigen Spiel gewann Croatia 2:1 (0:1) und kletterte damit auf den dritten Tabellenplatz, während bei Blau-Weiß eine Serie riss. Zuvor war der ehemalige Bundesligist acht Spiele in Folge ungeschlagen geblieben.

Kurz vor dem Pausenpfiff ging Blau-Weiß durch einen Treffer von Tobias Göth in Führung (45.+1). Lange währte der Vorsprung nicht, bereits in der 49. Minute glich Amirreza Ohadi zum 1:1 aus. Croatias Siegtreffer resultierte aus einem fragwürdigen Strafstoß, den Ivica Vukadin souverän verwandelte (67.). „Wir haben 37 Punkte geholt und stehen im Pokal-Viertelfinale“, sagte Croatias zufriedener Trainer Marco Wilke, „ich bin absolut stolz auf die Mannschaft.“

Nun geht es in die Winterpause, die Berlin-Liga startet wieder am 26. Februar. Blau-Weiß empfängt dann Schlusslicht 1. FC Wilmersorf, während Croatia bei den Füchsen gastiert.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.