Croatia unterliegt SCC 3:4

Tempelhof. Der Berlin-Ligist entpuppt sich immer mehr als dankbarer Gegner für Kellerkinder. Vor wenigen Wochen unterlag die Mannschaft von Trainer Marco Wilke dem Schlusslicht Köpenicker SC, am vergangenen Sonntag setzte es eine 3:4 (1:2)-Heimpleite gegen den Vorletzten SC Charlottenburg. Die Gäste gingen durch Tore von Maykowski (15.) und Baumgartner (26.) mit 2:0 in Führung, ehe die Treffer von Ohadi (30.), Jeckl (48.) sowie E. Ergiligür die Partie zugunsten Croatias
drehten. Dann aber kam es zur erneuten Wende, Maykowski (63.) und Wohllatz (76.) trafen zum Sieg der Charlottenburger, die am vergangenen Wochenende dennoch in die Landesliga abstiegen.

„Ich bin sprachlos, wir verlieren zuhause gegen den Vorletzten und Letzten“, sagte Wilke, „das ist kein Zufall.“ Seine Mannschaft hat erst am Sonntag, 22. Mai, die Chance zur Wiedergutmachung, wenn sie bei den Füchsen gastiert (14 Uhr, Rasenplatz am Freiheitsweg).
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.