FC Viktoria trifft auf der Stelle

Tempelhof.Fünftes Spiel, fünftes Unentschieden - der FC Viktoria 89 bleibt in der Regionalliga nach dem 0:0 zu Hause gegen Optik Rathenow zwar weiter ungeschlagen, tritt jedoch auch auf der Stelle. Vor 574 zahlenden Zuschauern im Stadion Lichterfelde hatten die Gastgeber am vergangenen Sonntag etwas mehr vom Spiel, aus ihrem Chancenplus konnten sie jedoch keinen Nutzen ziehen. "Wir haben uns in einem zähen Spiel gegen einen defensiv starken Gegner sehr schwer getan", sagte Viktorias Trainer Thomas Herbst. Seine Elf hatte allerdings auch das Glück, dass die Gäste ihre vereinzelten Möglichkeiten nicht verwerten konnten.

Am Sonnabend dürfte für die Herbst-Elf endlich mal wieder ein Sieg herausspringen. Im Pokalwettberwerb gastiert sie beim Bezirksligisten BW Mahlsdorf/Waldesruh (15 Uhr, Waldesruher Straße).


Fußball-Woche / AK
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.