FC Viktoria wie eine Schülermannschaft

Tempelhof. Im Heimspiel am vergangenen Freitag gegen den BFC Dynamo musste Regionalligist FC Viktoria 89 eine 1:3-Niederlage hinnehmen. Nachdem Scharlau (13.) die Gäste 1:0 in Führung gebracht hatte, sorgte Huke (43.) für den 1:1-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel glänzten die Gäste durch gnadenlose Effektivität. Aus ihren einzigen beiden Chancen resultierten die Treffer zum 1:2 durch Preiß (51.) und zum 1:3 durch Putze (58.). Viktoria-Trainer Thomas Herbst fand nach dem Spiel deutliche Worte: "Wir haben uns wie eine Schülermannschaft angestellt. Man muss sich fragen, ob einige Spieler hier richtig sind."

Am Freitag steht das nächste Derby an, wenn Viktoria bei Hertha BSC II gastiert (18.30 Uhr, Amateurstadion Olympiapark).


Fußball-Woche / AK
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.