Mehr Sicherheit auf dem Tempelhofer Feld

Berlin: Tempelhofer Feld |

Tempelhof. Nach dem tödlichen Unfall zwischen einem Radfahrer und einem Kite-Surfer auf dem Tempelhofer Feld wurde eine kurzfristige Regelung notwendig.

Die Grün Berlin GmbH hat gemeinsam mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt ein zweistufiges Konzept für den Windsport beschlossen. Damit soll die Sicherheit auf dem Tempelhofer Feld gewährleistet werden.

Am Konzept haben Sportler mitgearbeitet. Danach ist Kite-Surfen ab sofort nur noch in zwei Bereichen auf dem Feld erlaubt: auf den Wiesenflächen nördlich des Runways und auf Teilen der asphaltierten Flächen des südlichen Runways. Die Flächen werden durch Info-Tafeln gekennzeichnet. Gleichzeitig sollen andere Besucher des Tempelhofer Felds auf mögliche Gefahren durch den Windsport hingewiesen werden. Ein neues Sicherheitskonzept soll bis Ostern fertig sein. KT

Weitere Informationen: www.gruen-berlin.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.