Qigong im Franckepark: Drei kostenlose Mitmachtermine im Juli

An Qigong Interessierte treffen sich im Franckepark hinter dem Rathaus am Tempelhofer Damm 165. (Foto: Veranstalter)
Berlin: Franckepark Tempelhof |

Tempelhof. Im Rahmen der bundesweiten Sommeraktion „Qigong im Park“ laden Lehrer der Deutschen Qigong-Gesellschaft zum Mitmachen ein. Die chinesische Entspannungsmethode wird auch an drei Tagen in Tempelhof praktiziert. Die Teilnahme ist kostenfrei, Anmeldung nicht erforderlich.

Das gemeinsame Qigong unter freiem Himmel findet am 14. und 15. Juli um 18 Uhr sowie am 16. Juli um 10 Uhr auf der Wiese im Franckepark hinter dem Rathaus Tempelhof unter Leitung der Qigong-Lehrerin Gudrun Chen-Wagner von der ufaFabrik. statt. Die Teilnehmer lernen diese sanfte Form zur Erhaltung der Gesundheit in ihrer Vielschichtigkeit, wie sie in China auf unzähligen Plätzen tagtäglich praktiziert wird, kennen und probieren sie unter professioneller Anleitung aus.

„Steife Gelenke und verspannte Muskulatur werden durch weiche fließende Bewegungen wieder geschmeidig“ sagt Gudrun Chen-Wagner. Qigong ist integraler Bestandteil der jahrhundertealten Chinesischen Medizin, die auf Erfahrungswissen beruht, der Prävention von Krankheiten besondere Bedeutung beimisst und damit die Eigenverantwortung des Einzelnen für sein Wohlergehen betont.

Da ist wohl was dran. Studien haben die heilsame Wirkung von Qigong nachgewiesen (vgl. www.uni-oldenburg.de/ptch/21461.html).

Danach wirken die Übungen harmonisierend auf das vegetative Nervensystem, senken den Blutdruck, stärken die Immunabwehr und regulieren die Stresshormone. Gleichzeitig verbessert sich die Fähigkeit, den Alltag gelassen zu bewältigen und mit Stress konstruktiv umzugehen. Insgesamt berücksichtigt Qigong die enge Verflochtenheit zwischen Körper und Geist. „Wer spürt, wie wohl die im Stehen, Sitzen oder Liegen durchgeführten Übungen tun, wie sie die Stimmung heben und Gelassenheit bewirken, für den wird das tägliche Üben zur Kraftquelle“, so Chen-Wagner.

Die gemeinnützige Deutsche Qigong-Gesellschaft wurde 1990 gegründet und zählt über 1200 Mitglieder, davon über 330 Qigong-Lehrende. Der Verein verbreitet, fördert und erforscht Qigong als Methode zur Selbstregulation und Persönlichkeitsentwicklung und ist keinem bestimmten Übungsstil verpflichtet.

HDK
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.