SD Croatia: Sieg in der Nachspielzeit

Tempelhof. Durch einen Treffer in der Nachspielzeit hat Aufsteiger SD Croatia am vergangenen Sonntag seinen dritten Sieg im vierten Berlin-Liga-Spiel gefeiert. Im Heimspiel gegen den Berliner SC gewann die Mannschaft von Trainer Marco Wilke mit 3:2 (2:1).

Gries brachte die Gäste 1:0 in Führung (11.), ehe Sahin ausglich (22.). Noch vor der Pause sorgte Lezaic für Croatias 2:1 (34.). Nachdem in der 84. Minute Guski zum 2:2 egalisiert hatte, rechneten viele mit einer Punkteteilung. Doch in der dritten Minute der Nachspielzeit traf der eingewechselte Schrödter noch zum umjubelten 3:2.

Für Aufregung sorgte der Zusammenbruch von BSC-Spieler Gries auf dem Rasenplatz. „Ich war wohl dehydriert und dann ging nichts mehr“, sagte Gries, nachdem er sich wieder erholt hatte.

Weiter geht es für Croatia am Sonntag mit dem Auswärtsspiel im Pokal-Wettbewerb beim Landesligisten BW Berolina Mitte (13.30 Uhr, Auguststraße/Kleine Hamburger Straße).
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.