Takyi gibt Viktoria Hoffnung

Tempelhof. Mit neun Neuzugängen startet der Tabellenletzte der Regionalliga Nordost am kommenden Sonntag die Mission Klassenerhalt. Das erste Auswärtsspiel führt die Mannschaft von Trainer Mario Block, der in der Hinrunde Thomas Herbst ablöste, zum Aufsteiger Budissa Bautzen, gegen den der FC Viktoria 89 in der Hinserie 0:1 unterlag. Große Hoffnungen ruhen auf dem neuen Mittelfeldantreiber Charles Takyi (zuletzt vereinslos). Der 30-Jährige bringt Bundesligaerfahrung mit; er bestritt insgesamt 25 Spiele für den FC St. Pauli und den Hamburger SV. Die Generalprobe vor dem Punktspielstart ging derweil daneben: Gegen Oberligist Optik Rathenow unterlag Viktoria mit 1:2.


Fußball-Woche / fw
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.