Turbulente Tage bei Viktoria

Lichterfelde/Tempelhof. Ereignisreiche Woche beim Regionalligisten Viktoria 89: Am vergangenen Mittwoch gaben die Himmelblauen die Trennung von Trainer Robert Jaspert bekannt, der erst vor der Saison verpflichtet worden war. Einen Tag nach Jasperts Aus bei Viktoria wurde mit Ersan Parlatan der neue Übungsleiter präsentiert. Parlatan war zuvor als Co-Trainer bei der TSG Neustrelitz tätig gewesen.

Sein Einstand am vergangenen Sonnabend missglückte allerdings. Beim bisherigen Schlusslicht FSV Luckenwalde kassierte Viktoria eine 1:2 (0:2)-Niederlage. Mit einem Doppelschlag durch Häsen (27.) und Salhab (28.) gingen die Hausherren 2:0 in Führung, mehr als den späten Anschlusstreffer durch Stettin (90.+2) hatte die Parlatan-Elf nicht entgegenzusetzen.

Weiter geht es am Sonntag gegen Wacker Nordhausen (13.30 Uhr, Stadion Lichterfelde).
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.