Viktoria 89 jetzt sogar Letzter

Lichterfelde/Tempelhof. Durch eine 1:2 (1:1)-Niederlage am vergangenen Sonntag beim VfB Auerbach ist Regionalligist Viktoria 89 auf den letzten Tabellenplatz zurückgefallen. Robert Jaspert wartet damit weiter auf seinen ersten Punktspielsieg als Viktoria-Trainer. „Bislang kam ich immer gerne hier her, in guten
Spielen waren oft Dreier für meine Mannschaften drin“, sagte der ehemalige Coach der U 23 des 1. FC Union. „Diesmal hat es leider nicht ganz gereicht.“

Dabei war sein Team durch ein Tor von Watzka in der 18. Minute 1:0 in Führung gegangenen. Ein Doppelschlag von Auerbachs Schuch drehte dann aber die Partie (36., 65.).

Die nächste Chance auf den ersten dreifachen Punktgewinn bietet sich dem FC Viktoria am Sonntag im Heimspiel gegen ZFC Meuselwitz (13.30 Uhr, Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark).
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.