Viktoria 89: Warten auf das erste Tor

Lichterfelde/Tempelhof. Auch nach dem vierten Spieltag in der Regionalliga Nordost wartet der FC Viktoria 89 weiter auf sein erstes Saisontor. Im Auswärtsspiel am vergangenen Sonntag beim Spitzenteam Carl Zeiss Jena unterlagen die „Himmelblauen“ mit 0:2 (0:1). Beide Treffer der Jenaer erzielte Velimir Jovanovic (11., 49.). „In Zwickau (0:5-Niederlage, d. Red.) habe ich mich für unsere Leistung geschämt, diesmal muss ich das nicht“, sagte Jaspert. „Meine Mannschaft wird sich
bald belohnen, dessen bin ich mir sicher.“

Vielleicht klappt es ja schon am heutigen Mittwoch, wenn Aufsteiger FC Schönberg 95 im Stadion Lichterfelde gastiert (19 Uhr). Am Sonntag steht dann das Derby beim BFC Dynamo an (13.30 Uhr, Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark).
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.