Viktoria bietet Eintracht die Stirn

Tempelhof. Es war ein wahrer Feiertag, den der Regionalligist FC Viktoria 89 am vergangenen Sonnabend erlebte. In der ersten Runde des DFB-Pokals empfing die Mannschaft von Trainer Thomas Herbst den Bundesligisten Eintracht Frankfurt und zog sich mit einer 0:2-Niederlage achtbar aus der Affäre.

Vor über 10 000 Zuschauern im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark gingen die Hessen in der 9. Minute durch Haris Seferovic 1:0 in Führung. Danach gestaltete Viktoria die Partie offen, erst in der Nachspielzeit traf der eingewechselte Alexander Meier zum entscheidenden 2:0.

Das nächste Fußballfest steht am Freitag an, wenn Viktoria im Regionalliga-Derby auf den BFC Dynamo trifft (19 Uhr, Stadion Lichterfelde).


Fußball-Woche / AK
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.