Viktoria kassiert spätes 2:2

Tempelhof.Der Fusionsklub Viktoria 89 bleibt der unangefochtene Unentschieden-König der Regionalliga. Am vergangenen Sonntag kam die Mannschaft von Trainer Thomas Herbst im heimischen Stadion Lichterfelde gegen den 1. FC Magdeburg trotz zwischenzeitlicher 2:0-Führung nicht über ein 2:2 hinaus. Damit verließen die Himmelblauen bereits zum siebten Mal mit einer Punkteteilung den Platz. Dabei hattes zunächst nach dem zweiten Saisonsieg ausgesehen. Özcin (24.) sowie Ergirdi (62.) brachten die Herbst-Elf 2:0 in Front. Dann verkürzte Beck (74.) für die Gäste auf 1:2, ehe in der dritten Minute der Nachspielzeit Teixeira Rebelo egalisierte.

Am Sonnntag kommt es zum Derby gegen die Reserve von Hertha BSC. Anstoß der Partie ist um 13.30 Uhr im Amateurstadion im Olympiapark.


Fußball-Woche / AK
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.