Wakeboard-Weltmeister organisierte sportliche Show im Tempelhofer Hafen

Der 21-jähriger Ausnahmesportler Janick Otto aus Marienfelde ist bereits seit Kindesbeinen auf dem Wakeboard unterwegs und hat bereits einen Weltmeisterpokal im Regal. (Foto: HDK)

Tempelhof. Der Schlachtruf zum Sommerauftakt lautete die gesamte vergangene Woche lang: "An das Cable, fertig, los!" Vom 31. Mai bis zum 6. Juni trafen sich im Tempelhofer Hafenbecken die besten Wakeboarder Deutschlands. Dazu gehört auch Janick Otto aus Marienfelde.

Für den jungen Mann war es also ein Heimspiel, das er zudem quasi auch noch selbst initiiert hat. Otto zur Berliner Woche: "Ich habe oben im Billardzentrum im alten Speicher aus dem Fenster aufs Wasser und ringsum geguckt und gedacht: Dieser Hafen isses, die perfekte Kulisse". Das hat er einem Veranstalter in Nürnberg erzählt. Der spektakuläre Rest war vergangene Woche zu besichtigen.

Janick Otto, 21-jähriger Ausnahmesportler, ist bereits von Kindesbeinen an mit wachsendem Erfolg auf dem Wakeboard unterwegs und hat in den vergangenen rund zwölf Jahren eine steile Karriere buchstäblich hingebrettert. Nach dem Berlin-Brandenburger Meistertitel 2010 und einem dritten Platz bei der Europameisterschaft 2011 holte er sich noch im selben Jahr den Weltmeistertitel und belegt aktuell den dritten Platz der Europameisterschaft. Zwischendurch hat er das Abitur am Lichtenrader Ulrich-von-Hutten-Gymnasium gemacht und absolviert zurzeit eine Ausbildung zum Industriekaufmann.

Das Wakeboard ist eine Art Surfbrett, das an den Füßen festgeschnallt wird, um damit auf dem Wasser zu gleiten. Der Fahrer steht seitlich zur Fahrtrichtung auf dem Brett und wird von einem Motorboot oder Wasserskilift, auch Cable genannt, mit einem Tempo von bis zu knapp 40 Kilometern pro Stunde gezogen. Dabei gehören oftmals halsbrecherisch anmutende Sprünge, Saltos und spektakuläre Tricks zum Programm.

Eine mobile Wasserskianlage bot denn auch im Tempelhofer Hafen die Kulisse für spektakuläre Wakeboard-Shows. Zum Höhepunkt trat an den letzten beiden Tagen Deutschlands Wakeboard-Elite im Rahmen des Team Contests der Wake-Masters gegeneinander an.

Zudem konnten sich Besucher kostenlos und unter professioneller Anleitung im Wakeboarden versuchen. Nach dem Tempelhofer Sommerauftakt und Zwischenstationen in München und Hamburg werden die Wake-Masters zum Saisonabschluss der Wake-Masters 2015 vom 26. bis 29. November wieder in Berlin erwartet. Dann trifft sich die Wakeboard-Elite auf Deutschlands größtem Indoor-Event-Pool auf der Bootsmesse "Boot & Fun Berlin".


Horst-Dieter Keitel / HDK
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.