Engpass Attilastraße: Fahrbahn wird erneuert

Bis voraussichtlich Ende Mai ist die Attilastraße zwischen Gersdorf- und Paul-Schmidt-Straße nur einspurig je Richtung befahrbar. (Foto: HDK)
Berlin: Attilastraße |

Tempelhof. Autofahrer, die die Attilastraße passieren möchten, müssen zurzeit starke Nerven mitbringen. Es wird gebaut und je Richtung gibt es nur eine Fahrspur.

Seit Monatsmitte und voraussichtlich bis Ende Mai lässt das Bezirksamt die Fahrbahndecke der Attilastraße zwischen Gersdorfstraße und Paul-Schmidt-Straße sanieren. Die Arbeiten werden aus dem „Sonderprogramm Straßensanierung“ der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung finanziert. Während der Bauarbeiten wird je Fahrtrichtung ein Fahrstreifen für den fließenden Verkehr frei gehalten. Die Parkplätze am Fahrbahnrand entfallen für die Dauer der Bauarbeiten. Zudem wird vom 27. April bis 27. Mai die Ein- und Ausfahrt Geiserichstraße gesperrt. Die Straße kann dann nur über die benachbarten Straßen angefahren werden. Die Bushaltestelle „Attilastraße“ der Linie 184/N und 84 ist in beiden Fahrtrichtungen nach außerhalb des Baubereiches, hinter die Gersdorfstraße, verlegt.

Baustadtrat Daniel Krüger (CDU) bittet um Verständnis für die „unvermeidlichen Einschränkungen“ und verspricht: „Alle Beteiligten bemühen sich, die Auswirkungen auf die Anlieger so gering wie möglich zu halten.“ HDK
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.