Ärztemangel

Ärztemangel – Was ist zu tun?

Berit Müller
Berit Müller | Alt-Hohenschönhausen | am 14.09.2017 | 7 mal gelesen

Berlin: Stadtteilzentrum Anna-Ebermann-Straße | Alt-Hohenschönhausen. „Wie ist die Ärztesituation in Lichtenberg und Hohenschönhausen – Was ist zu tun?“ Unter diesem Motto steht eine Informationsveranstaltung des Kiezbeirats „Lebensnetz“ am Dienstag, 19. September, um 18.30 Uhr im Stadtteilzentrum Anna-Ebermann-Straße 26. Zu Gast ist Gesundheitsstadträtin Katrin Framke (für Die Linke). Sie wird die Ergebnisse einer Studie zur Ärzteversorgung vorstellen, die die...

4 Bilder

Medizin im Fünf-Minuten-Takt: Studie belegt Ärztemangel in Lichtenberg und Neukölln / Bezirkspolitiker fordern mehr Mitsprache

Berit Müller
Berit Müller | Lichtenberg | am 22.06.2017 | 66 mal gelesen

Lichtenberg. Auf den ersten Blick könnten die Bezirke Lichtenberg und Neukölln kaum unterschiedlicher sein. Doch gibt es Gemeinsamkeiten. Die schlechte Versorgung mit Arztpraxen beispielsweise. Wie ernst die Lage ist, zeigt eine Studie, vorgelegt von der Lichtenberger Gesundheitsstadträtin Katrin Framke (für Die Linke) und ihrem Neuköllner Kollegen Falko Liecke (CDU).Seit 2008 arbeitet Kinder- und Jugendfacharzt Dr. Steffen...

"Wirklich dramatische Lage": Ärztemangel: Stadträte wollen Mitsprachrecht und eigene Gesundheitszentren

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 22.06.2017 | 53 mal gelesen

Neukölln. Im Bezirk herrscht Ärztemangel, Gesundheitsstadtrat Falko Liecke (CDU) spricht von einer „wirklich dramatischen Lage“. Gemeinsam mit seiner Lichtenberger Kollegin fordert er mehr Mitspracherecht der Bezirke. Außerdem plant er ein kommunales medizinisches Versorgungszentrum.„Seit meinem Amtsantritt 2009 ist die Situation immer schlechter geworden, die Bevölkerung wächst, die Ärztezahl nicht“, sagt Liecke. Besonders...

SPD will Ärzte umverteilen

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 28.03.2017 | 115 mal gelesen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Als Ganzes betrachtet steht der Bezirk in Sachen Ärzteversorgung in Berlin vorbildlich da. Aber in den Kiezen herrschen große Unterschiede, wobei Charlottenburg-Nord als chronisch schwach versorgt gilt. Das will die SPD nun ändern und beantragt in der BVV, ein Pilotprojekt durchzuführen. In Abstimmung mit der Krankenkassenärztlichen Vereinigung soll ein Plan entstehen, um Arztpraxen im...

3 Bilder

Im Norden viel Neues: Millionenschwerer Stadtumbau ertüchtigt abgehängtes Quartier

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg-Nord | am 27.02.2017 | 333 mal gelesen

Charlottenburg-Nord. Rund 5 Millionen Euro für die Stadtentwicklung und 50 Millionen Euro für das Schulareal – Geldregen weckt Hoffnungen für die Siedlungen an Halemweg und Heckerdamm. Als das neue Charlottenburg entstand, war dies die Zukunft: Wohnen in Bauten der Nachkriegsmoderne, luftig angeordnet jenseits des S-Bahnrings, umfangen von Schlosspark und Volkspark Jungfernheide. Aber eingezwängt zwischen Flughafen und...

1 Bild

Wegen Ärzte-Mangel gerät die medizinische Versorgung im Bezirk in Gefahr

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Britz | am 19.09.2016 | 77 mal gelesen

Neukölln. Gerade die Bewohner aus Neukölln und Lichtenberg spüren die ungleiche Verteilung von niedergelassenen Ärzten in der Hauptstadt. Echten politischen Willen zur Änderung gibt es bislang jedoch nur auf Bezirksebene.Wie viele Ärzte tatsächlich gebraucht werden, das errechnet die Kassenärztliche Vereinigung (KV) auf der Grundlage veralteter Daten, die aus dem Jahr 1989 stammen. Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende...

1 Bild

Ärzte-Mangel droht sich wegen falscher Bedarfsplanung zu verschärfen

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Lichtenberg | am 14.09.2016 | 151 mal gelesen

Lichtenberg. Gerade die Lichtenberger und Neuköllner spüren die ungleiche Verteilung von niedergelassenen Ärzten in Berlin. Echten politischen Willen zur Änderung gibt es bislang jedoch nur auf Bezirksebene.Wie viele Ärzte tatsächlich gebraucht werden, das errechnet die Kassenärztliche Vereinigung (KV). Doch die Statistik lügt. Denn berechnet wird sie auf Grundlage von Daten, die aus dem Jahr 1989 stammen. Der...

Mehr Ärzte durch Umverteilung 1

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 30.07.2016 | 19 mal gelesen

Marzahn-Hellersdorf. Der Bezirk ist mit Ärzten gut versorgt. Nur an Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendpsychiatern mangelt es. Dies geht aus einer aktuellen Bilanz der Senatsgesundheitsverwaltung hervor. Vor vier Jahren trat in Berlin das sogenannte Versorgungsstrukturgesetz in Kraft. Der Gundgedanke war: Wenn Ärzte in Berlin umziehen oder eine Praxis neu eröffnen wollen, dann dort oder dorthin, wo Ärztemangel besteht....

1 Bild

Wie für eine Mutter mit dem Kinderärzte-Mangel ein Spießrutenlauf begann

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Lichtenberg | am 13.06.2016 | 603 mal gelesen

Lichtenberg. Über die Geburt ihrer Zwillinge Constantin und Lisbeth freut sich Daniela Papenbrock sehr, obwohl die Entbindung fast ihr eigenes Leben kostete. Im Krankenhaus wurde die Familie gut versorgt. Zum unerwarteten Problem entwickelte sich aber die Suche nach einem Termin bei einem der Kinderärzte. Ein Problem, das viele Eltern im Bezirk kennen dürften."An die Geburt meiner Kinder kann ich mich nicht erinnern", sagt...

Lichtenberger Bezirksamt soll die Neueröffnung von Arztpraxen fördern

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Lichtenberg | am 01.04.2015 | 151 mal gelesen

Lichtenberg. Vor allem Kinderärzte, Nervenärzte und Psychotherapeuten sind Mangelware in Lichtenberg. Eine "Willkommensinitiative" für Mediziner möchte Abhilfe schaffen.Mit dieser Initiative soll das Lichtenberger Bezirksamt für die Ansiedlung neuer Ärzte sorgen. Darauf haben sich die Bezirksverordneten bei ihrer jüngsten Sitzung fraktionsübergreifend geeinigt. Den entsprechenden Antrag hatten die Christdemokraten...