Überfall

Discounter überfallen

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 16.02.2017 | 11 mal gelesen

Kreuzberg. Zwei maskierte Männer bedrohten am 15. Februar gegen 20.50 Uhr die beiden Kassierer eines Lebensmitteldiscounters an der Gitschiner Straße mit einer Schusswaffe sowie einem Reizstoffsprühgerät und forderten Geld. Eine Mitarbeiterin verließ ihren Platz, ihr Kollege öffnete seine Kasse. Ein Räuber griff sich das Geld, anschließend flüchtete das Duo in Richtung Prinzenstraße. tf

Bank in Frohnau ausgeraubt

Berit Müller
Berit Müller | Frohnau | am 15.02.2017 | 34 mal gelesen

Frohnau. Banküberfall in der beschaulichen Gartenstadt: Eine Gruppe von Unbekannten überfiel am Morgen des 14. Februar die Berliner-Volksbank-Filiale am Ludolfingerplatz – noch bevor das Geldinstitut öffnete. Mit schweren Schusswaffen und Reizgas verschafften sich die maskierten Täter zunächst Zugang zur Filiale. Dabei überwältigten sie erst eine 42-jährige Reinigungsfrau, anschließend die eintreffenden Bankangestellten. Im...

Überfall auf Tankstelle

Christian Schindler
Christian Schindler | Kladow | am 13.02.2017 | 10 mal gelesen

Kladow. Drei Räuber haben am 11. Februar am Kladower Damm kurz nach 19 Uhr den Verkaufsraum einer Tankstelle betreten und bedrohten den 40-jährigen Pächter mit einer Schusswaffe sowie zwei Messern. Sie zwangen den Mann, die Kasse zu öffnen, aus der sich das Trio Geld nahm. Anschließend raubten die Täter mehrere Tabakdosen und flüchteten aus dem Verkaufsraum in unbekannte Richtung. CS

Überfall auf Tankstelle

Christian Schindler
Christian Schindler | Hakenfelde | am 13.02.2017 | 5 mal gelesen

Hakenfelde. Zwei Unbekannte haben am 10. Februar eine Tankstelle an der Streitstraße überfallen. Den Aussagen der 36 Jahre alten Mitarbeiterin zufolge haben gegen 5.20 Uhr die beiden Maskierten den Verkaufsraum betreten. Einer habe ein Pfefferspray, der andere eine Waffe, die einer Machete ähnelte, in den Händen gehalten. Beide drangen an der Angestellten vorbei zur Kasse und entnahmen Geld sowie diverse Zigarettenschachteln...

Drei Räuber überfallen Hotel an der Hermannstraße

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 13.02.2017 | 7 mal gelesen

Neukölln. Drei Räuber haben am Sonnabend, 11. Februar, gegen 2.15 Uhr ein Hotel an der Hermannstraße überfallen. Einer der Täter bedrohte einen 39-jährigen Angestellten mit einer Pistole und zwang ihn zur Herausgabe von Geld. Danach flüchtete das Trio. sus

Transporter überfallen

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Friedrichsfelde | am 13.02.2017 | 8 mal gelesen

Friedrichsfelde. Als Polizisten gaben sich zwei Kriminelle aus, die einen Getränketransporter überfielen. Der Vorfall ereignete sich am 8. Februar. Gegen 14.10 Uhr waren zwei Mitarbeiter einer Getränkefirma mit ihrem Transporter auf der Rhinstraße unterwegs, als der Beifahrer von einem vorbeifahrenden Kombi zum Anhalten aufgefordert wurde. Zwei Männer gaben sich daraufhin als Kriminalpolizisten aus und forderten die...

Brutaler Überfall auf eine Kneipe

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 10.02.2017 | 15 mal gelesen

Neukölln. Drei maskierte Männer haben am 6. Februar um 19 Uhr eine Kneipe am Kiehlufer überfallen. Sie waren mit einer Schusswaffe und zwei Messern bewaffnet. Nachdem sie die Gaststätte betreten hatten, stießen sie die 72-jährige Wirtin zu Boden. Einer der Täter zielte mit der Schusswaffe auf sie. Gleichzeitig bedrohte ein Komplize eine 54-jährige Frau, die Gast im Lokal war. Sie versuchte reflexartig, das Messer abzuwehren...

Zeitungsladen ausgeraubt

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Staaken | am 06.02.2017 | 18 mal gelesen

Staaken. Wieder ist ein Geschäft überfallen worden. Diesmal traf es einen Zeitungsladen an der Südekumzeile. Zwei bewaffnete Männer bedrohten am frühen Morgen des 3. Februars eine Angestellte und forderten das Geld aus der Kasse. Zudem raubten die beiden Männer Tabakwaren. Danach ergriffen die Räuber die Flucht, die Angestellte blieb unverletzt. Das Raubkommissariat der Polizeidirektion 2 übernahm die Ermittlungen und prüft...

Supermarkt überfallen

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 06.02.2017 | 19 mal gelesen

Spandau. Unbekannte haben einen Supermarkt überfallen. Die Tat ereignete sich am Abend des 2. Februar. Laut Polizei stürmten die zwei Täter mit Schusswaffe und Reizgassprühgerät in das Geschäft in der Elstaler Straße, bedrohten einen jungen Kassierer und verlangten Geld von ihm. Dann flüchteten sie mit ihrer Beute. Der Mitarbeiter blieb unverletzt. Das Raubkommissariat der Polizeidirektion 2 ermittelt jetzt. uk

Räuber flüchtet mit seiner Beute

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 03.02.2017 | 7 mal gelesen

Neukölln. Ein Maskierter hat am 1. Februar gegen 22.10 Uhr einen Lebensmittelmarkt am Kiehlufer überfallen. Der Räuber bedrohte einen Angestellten mit einer Machete und zwang ihn, die Kasse zu öffnen. Der Mann griff sich das Geld und flüchtete danach in Richtung Treptower Straße. Die Polizei ermittelt. sus

Flucht ohne Beute

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 02.02.2017 | 9 mal gelesen

Spandau. Zum Glück ohne Beute musste ein Räuber-Duo in der Nacht zum 2. Februar die Flucht ergreifen. Die zwei maskierten Männer wollten ein Kino an der Havelstraße überfallen und bedrohten den Angestellten mit Reizgas. Der Mitarbeiter ließ sich jedoch nicht einschüchtern. Er schrie laut los und griff nach einem Aufsteller, den er drohend in den Händen hielt. Die Angreifer waren von der Reaktion so überrascht, dass sie ohne...

Überfall auf Apotheke

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 01.02.2017 | 8 mal gelesen

Friedrichshain. Ein Räuber bedrohte am Nachmittag des 31. Januar den Angestellten einer Apotheke an der Karl-Marx-Allee mit einer Schusswaffe und forderte Geld. Weil es dem Mitarbeiter nicht gelang, die Kasse zu öffnen, kam die Inhaberin dazu und übergab dem Täter die Einnahmen. Der flüchtete mit der Beute in unbekannte Richtung. tf

Überfälle mit Schusswaffen

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 30.01.2017 | 13 mal gelesen

Neukölln. Ein Supermarkt in Nord-Neukölln und ein Backshop in Gropiusstadt wurden am 26. Januar überfallen. An der Sonnenallee drangen drei Maskierte durch ein Toilettenfenster in einen Discounter ein und lauerten vier Angestellten im Personalbereich auf, die gegen 5.45 Uhr eintrafen. Die Täter waren mit Messern, Schusswaffe und Schraubendreher bewaffnet. Sie fesselten die Angestellten, forderten Geld und flohen durch das...

Zwei Räuber geschnappt

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 30.01.2017 | 7 mal gelesen

Kreuzberg. Kurz nach einem Überfall am frühen Morgen des 28. Januar auf dem Oranienplatz konnte die Polizei zwei der drei mutmaßlichen Täter festnehmen. Eine Frau war dort nach eigenen Angaben gegen 3.30 Uhr von dem Trio eingekreist und zur Herausgabe ihrer Handtasche aufgefordert worden. Als die 51-Jährige das verweigerte, soll ihr einer der Männer gedroht haben, sie mit einem Messer abzustechen. Seine beiden Komplizen...

Maskierter überfällt Spätkauf

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Friedenau | am 25.01.2017 | 12 mal gelesen

Friedenau. Ein maskierter Mann hat am 23. Januar gegen 23.30 Uhr einen Spätkauf in der Bundesallee überfallen. Der Täter war bewaffnet. Nach den Angaben des 53-jährigen Angestellten hatte er gerade im Geschäft sauber gemacht, als der Unbekannte den Laden betrat, ihn mit der Waffe bedrohte und Geld verlangte. Der Räuber bediente sich selbst aus der Kasse und floh anschließend. Der Angestellte blieb unverletzt. Die Kripo...

Brutaler Angriff am Alex

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 25.01.2017 | 21 mal gelesen

Berlin: Alexanderplatz | Mitte. Am Alexanderplatz ist es schon wieder zu einer schweren Straftat gekommen. Ein 23-jähriger Mann ist am 24. Januar kurz vor 19 Uhr auf der Panoramastraße von vier Jugendlichen angegriffen und verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, haben die 17-  bis 18-Jährigen ihr Opfer erst beleidigt und dann attackiert. Ein Täter schlug dem jungen Mann eine Glasflasche auf den Hinterkopf. Der Verletzte wurde zudem nach eigenen...

Überfall auf Spielhalle

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Niederschöneweide | am 25.01.2017 | 7 mal gelesen

Niederschöneweide. Am 22. Januar wurden zwei Angestellte eines Spielsalons in der Schnellerstraße Opfer eines Überfalls. Gegen 20.30 Uhr hatte ein Unbekannter das Lokal betreten und die Angestellten mit einer Schusswaffe bedroht. Der Mann forderte von den Mitarbeiterinnen das Geld aus der Tageskasse. Nachdem er seine Beute erhalten hatte, flüchtete er, die Frauen blieben unverletzt. RD

Zwei Spätis überfallen

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 21.01.2017 | 9 mal gelesen

Neukölln. In der Sonnenallee sind innerhalb von zwei Tagen zwei Spätis überfallen worden. Am 16. Januar betrat gegen 22.30 Uhr ein Mann einen der Läden und tat so, als wolle er Zigaretten kaufen. Als die Kasse offen war, griff er sich das Geld. Der Inhaber wehrte sich, daraufhin sprühte ihm der Täter Reizgas ins Gesicht und schlug ihn. Ein Komplize, der draußen Schmiere gestanden hatte, kam hinzu und schlug ebenfalls zu. Dann...

Kunden fassten Räuber

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 17.01.2017 | 8 mal gelesen

Friedrichshain. Zunächst misslang der Überfall und danach wurde der Tatverdächtige überwältigt. So passiert am 16. Januar in einem Spätkauf in der Erich-Steinfurth-Straße. Gegen 18.15 hatte ein, wie sich später herausstellte, 17-Jähriger maskiert und mit einer echt aussehenden Spielzeugpistole das Geschäft betreten. Er forderte zunächst die vier anwesenden Kunden auf, sich auf den Boden zu legen, was die aber nicht machten....

Angriff mit Messer

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 16.01.2017 | 16 mal gelesen

Kreuzberg. Bei einem Überfall auf einen Blumenladen an der Oranienstraße ist am Vormittag des 14. Januar die Angestellte verletzt worden. Nach Polizeiangaben soll die Mitarbeiterin zunächst versucht haben, das Geschäft zu verlassen, nachdem sie ein Messer in der Hand eines Mannes gesehen hatte. Der verhinderte das und forderte die Herausgabe von Geld. Die Frau weigerte sich und soll danach von dem Räuber ins Gesicht...

Mutiger Mitarbeiter

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 09.01.2017 | 9 mal gelesen

Kreuzberg. Zwei bewaffnete und maskierte Männer haben am Abend des 6. Januar versucht, einen Spätkauf an der Grimmstraße auszurauben. Sie scheiterten allerdings an dem Mitarbeiter, der sich weigerte, die Kasse zu öffnen. Daraufhin gab einer der Räuber einen Schuss ab, der am Kopf des Angestellten vorbei ging. Der Mann hinter dem Tresen bemerkte dabei, dass es sich um keine scharfe Waffe handelte und versuchte die Täter zu...

Mit Axt und Schusswaffe

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Britz | am 05.01.2017 | 5 mal gelesen

Britz. Am Abend des 3. Januar erlitt die Angestellte eines Drogeriemarkts einen Schock: Kurz vor Ladenschluss stürmten zwei Maskierte mit Axt und Schusswaffe in das Geschäft am Britzer Damm und forderten von der 52-Jährigen Geld aus der Kasse. Als eine Kundin um Hilfe rief, ließen die Täter von ihrem Vorhaben ab und flüchteten ohne Beute. Die Kriminalpolizei ermittelt. sus

Fahndung hatte Erfolg: Tatverdächtiger stellte sich

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 05.01.2017 | 12 mal gelesen

Kreuzberg. Nur wenige Stunden nachdem die Polizei öffentlich nach zwei Räubern suchte, hat sich einer der mutmaßlichen Täter bei der Polizei gestellt.Dem 19-Jährigen und seinem Komplizen wird vorgeworfen, am 16. Dezember einen Kiosk an der Ohlauer Straße überfallen und dabei die Mitarbeiterin durch Messerstiche schwer verletzt zu haben. Weil es sich bei der Angestellten um eine transexuelle Person gehandelt hat, schloss die...

Mann bedroht und beraubt

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 05.01.2017 | 5 mal gelesen

Neukölln. Ein 60-jähriger Mann wurde am 2. Januar gegen 1 Uhr in der Thomasstraße von einem Unbekannten angehalten. Der Täter bedrohte das Opfer mit einem Messer und forderte Geld, das er auch bekam. Trotzdem stach der Räuber einmal in Richtung des Mannes, schubste ihn zu Boden und rannte mit der Beute in Richtung Karl-Marx-Straße davon. Der 60-Jährige erlitt leichte Verletzungen am Bauch und wurde ambulant in einem...

Juwelier vor Laden beraubt

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 05.01.2017 | 11 mal gelesen

Charlottenburg. Noch bevor ein Juwelier am 3. Januar sein Geschäft in der Lietzenburger Straße betreten konnte, stoppten ihn zwei mit Pistolen bewaffnete Männer. Im Beisein seiner zehnjährigen Tochter musste der 53-Jährige eine Armbanduhr und weitere Wertgegenstände an die Räuber übergeben. Als Nachbarn das Verbrechen bemerkten, flohen die Täter mit einem blauen VW, der an der Ecke Lietzenburger und Emser Straße bereitstand....