Adolf Hitler

2 Bilder

Theater am Kurfürstendamm zeigt Bühnenfassung von „Er ist wieder da“

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 08.11.2016 | 77 mal gelesen

Berlin: Theater am Kurfürstendamm | Charlottenburg. Was wäre, wenn Adolf Hitler unter die Deutschen der 2010er-Jahre geriete? Der Bestseller „Er ist wieder da“ von Timur Vermes gibt eine schreiend komische Antwort. Jetzt sieht man erstmals in Berlin auf einer Bühne, wie der Führer an seinen „Voksgenossen“ verzweifelt.Hitler brüllt. Hitler staunt. Hitler wird ein Fernsehheld. Kristian Bader verkörpert detailverliebt den Führer, lässt ihn straucheln, schreien,...

9 Bilder

Berlin Story Museum eröffnete Ausstellung über den Führerbunker

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 02.11.2016 | 120 mal gelesen

Berlin: Berlin Story Museum | Kreuzberg. Ein beiges Sofa samt Sessel in gleichem Ton. Auf dem Schreibtisch befinden sich ein paar Bücher, Telefon und Uhr sowie eine Hundefigur aus Bronze. "Stehend", nicht "sitzend".Auch auf solche Kleinigkeiten wurde Wert gelegt bei der Nachbildung des letzten Arbeitszimmers von Adolf Hitler. Es ist Teil einer Ausstellung über den "Führerbunker", die das Berlin Story Museum jetzt in seinen Räumen im Bunker am Anhalter...

4 Bilder

Medien für Hitlers Olympia: Ausstellung im Technikmuseum

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 20.07.2016 | 50 mal gelesen

Berlin: Deutsches Technikmuseum | Kreuzberg. Die olympischen Sommerspiele 1936 in Berlin wurden von den Nazis als riesiges Propagandaspektakel inszeniert.Dass damit auch eine technische Aufrüstung einher ging, ist jetzt in einer Fotoausstellung im Deutschen Technikmuseum, Trebbiner Straße 9, zu sehen. Sie zeigt 64, bisher größtenteils unveröffentlichte Aufnahmen aus dem einstigen Telefunken-Archiv, die 1997 dem Museum übergeben wurden. Die Berliner Firma...

1 Bild

Extremisten auf dem Vormarsch: Register warnt vor Attacken und "braunen" Konferenzen

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 14.03.2016 | 261 mal gelesen

Charlottenburg. Rassismus, Antisemitismus und Homophobie – Phänomene, die laut Bericht des Berliner Registers und der Opferberatungsstelle „ReachOut“ wieder salonfähig werden. Und das auf buchstäbliche Weise. Denn im Bezirk tagen Extremisten frei von Scheu an exponierten Orten.Gerade die Alltagsplätze bergen die größten Gefahren, plötzlich zum Opfer zu werden. Und auch abseits der Hotspots und Bahnhöfe des Bezirks stieg im...

2 Bilder

Die Wochen des Infernos: Wie Friedrichshain-Kreuzberg vor 70 Jahren das Kriegsende erlebte

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 24.04.2015 | 431 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. "Der Kampf rückt jetzt näher an die Gegend um den Schlesischen Bahnhof heran. In die Einschläge der Artillerie mischt sich bereits der Beschuss aus Granatwerfern."Beschrieben ist diese Szenerie unter dem Datum des 25. April 1945 in dem dokumentarischen Roman "Finale Berlin" von Heinz Rein. Das Buch beschreibt die letzten Kriegswochen in den Straßen am heutigen Ostbahnhof. Nicht nur dort, sondern im...

Hitlerbilder gepostet

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 16.03.2015 | 17 mal gelesen

Kreuzberg. Nach intensiven Ermittlungen kam die Polizei einem 39-jährigen Mann auf die Spur, der im Verdacht steht, im vergangenen Herbst mehrere verherrlichende Bilder von Adolf Hitler bei Facebook veröffentlicht zu haben. Am 11. März wurde seine Wohnung in Kreuzberg durchsucht und mehrere Mobiltelefone beschlagnahmt. Die Ermittler vermuten, dass die Nazi-Postings in Zusammenhang mit den antisemitischen Hetzkampagnen stehen,...

Propagandafotograf im Zweiten Weltkrieg

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Karlshorst | am 29.10.2014 | 17 mal gelesen

Karlshorst. Benno Wundshammer fotografierte wichtige Personen der Zeitgeschichte, darunter Adolf Hitler und Marilyn Monroe. Eine Ausstellung im Deutsch-Russischen Museum Karlshorst zeigt Wundshammers Arbeit für die Wehrmacht.Der Fotograf und Kölner Lokalreporter Benno Wundshammer (1913-1987) gehörte im Zweiten Weltkrieg zu den wichtigsten Berichterstattern. Sein Einsatz führte ihn an nahezu alle Fronten in Europa und...

1 Bild

Ausstellung zu Hitlers Welthauptstadt-Plänen im U-Bahnhof Gesundbrunnen

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 19.09.2014 | 159 mal gelesen

Mitte. Die Ausstellung "Mythos Germania - Vision und Verbrechen" vom Verein Berliner Unterwelten will Legenden und Klischees rund um die "Welthauptstadt Germania" dekonstruieren.Am Spreebogen, wo heute der Hauptbahnhof steht, sollte die "Große Halle des Volkes" oder "Ruhmeshalle" 180 000 Nazigetreuen als Aufmarschgebiet dienen. Mit einer Kantenlänge von 320 Metern und einer Höhe von 290 Metern wäre das Baumonster das...