Allergien

Informationen zu Allergien

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Haselhorst | am 31.10.2016 | 3 mal gelesen

Berlin: Rathaus Spandau | Spandau. Allergien sind ein Problem für viele Menschen. Welche wie behandelt werden können, verrät ein Vortrag aus dem interdisziplinären Allergiezentrum am Vivantes Klinikum Spandau am 10. November. Es referiert Dr. med. Anne Henschel, Fachärztin für Dermatologie und Allergologie, ab 18.30 Uhr im Bürgersaal des Rathauses, Carl-Schurz-Straße 2/6. uk

1 Bild

Informationsabend zu naturheilkundlichen Behandlungsalternativen bei Allergien

Kneipp-Verein Berlin e.V.
Kneipp-Verein Berlin e.V. | Wilmersdorf | am 06.04.2016 | 14 mal gelesen

Berlin: Kneipp-Haus | Am Dienstag, 19. April 2016 um 18:00 informiert der Kneipp-Verein Berlin e.V. über naturheilkundliche Alternativen bei Allergien Mit Beginn des Frühlings haben wieder zahlreiche Menschen mit Heuschnupfen und verstärkt mit Nahrungsmittelallergien zu kämpfen, die auch bei Kindern mittlerweile weit verbreitet sind. Neben verschiedenen Medikamenten aus der Schulmedizin bietet die Natur eine Reihe von Alternativen, um diese...

Volksleiden Reizdarm: Ernährung spielt eine wichtige Rolle 1

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 22.02.2016 | 110 mal gelesen

Bei vielen Reizdarmsyndrom-Patienten reagiert der Darm wegen der Dehnung durch blähende Gase empfindlich. Nahrungsmittel wie Zwiebeln oder Lauch können also Auslöser für die Beschwerden sein.Die Symptome für das Reizdarmsyndrom sind aber ganz unterschiedlich: Schmerzen, Blähungen, Durchfall oder Verstopfung. Betroffene, die unter Verstopfung leiden, sollten auf eine ballaststoffreiche Ernährung setzen. Bei Blähungen...

Parfüm richtig aufbewahren

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 28.01.2016 | 31 mal gelesen

Ein angebrochenes Parfüm ist mindestens sechs Monate lang haltbar, meist aber länger. Darauf weist das Portal Haut.de hin, das mit der Arbeitsgemeinschaft ästhetische Dermatologie und Kosmetologie kooperiert. Am besten lagert man es dunkel und kühl – maximal bei Zimmertemperatur. Verfärbt es sich, wird dick oder riecht harzig und sauer, sollte man das Parfüm nicht mehr verwenden. mag

Eine Nacht in die Kälte

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 03.11.2015 | 37 mal gelesen

Kuscheltiere gehören einmal in der Woche in den Gefrierschrank. Denn bei minus 18 Grad sterben die Hausstaubmilben, die sich in den Kuscheltieren sammeln können. Im Fell hängen nämlich menschliche Hautschuppen und Haare, die Nahrung der Milben. Nach einer Nacht im Gefrierschrank können die Kuscheltiere bei der erlaubten Temperatur gewaschen werden. Vertragen sie eine Waschtemperatur von 60 Grad, können die Kuscheltiere auch...

Kratziger Pulli oder Pollen

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 03.11.2015 | 37 mal gelesen

Über äußere Einflüsse wie Kontakt mit Tieren, Wetterverhältnisse, Ernährung oder Pollenflug sollten Menschen mit Neurodermitis Buch führen. Darauf weist der Deutsche Allergie- und Asthmabund in seiner Zeitschrift "Allergie konkret" hin. Auslöser können etwa Pollen, kratzige Kleidung, Hitze, Kälte oder psychische Belastungen sein. Im Neurodermitis-Tagebuch bewertet man täglich etwa den Zustand der Haut, die Intensität des...

Parabene in Kosmetika

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 13.05.2015 | 28 mal gelesen

Parabene dienen als Konservierungsmittel und sind deshalb Bestandteil vieler Kosmetikprodukte. Das Problem: Sie wirken ähnlich wie körpereigene Hormone, erklärt der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). In den meisten Kosmetika seien zwar nur geringe Mengen an Parabenen enthalten, allerdings benutzten viele täglich eine Mehrzahl an Produkten mit diesem Inhaltsstoff, darunter Shampoos, Cremes oder Rasierschaum....