Analphabeten

Kurse für Analphabeten

Helmut Herold
Helmut Herold | Mitte | am 13.09.2016 | 14 mal gelesen

Berlin. Der Arbeitskreis Orientierungs- und Bildungshilfe bietet ab 15. September wieder Alphabetisierungskurse an. Die Kurse finden in kleinen Gruppen mit bis zu acht Teilnehmern statt. Interessierte können sich ab sofort zu einem unverbindlichen Informations- und Erstberatungsgespräch anmelden unter  693 40 38 und info@aobberlin.de. hh

3 Bilder

Initiative Fasanenplatz, Stefanie Trzecinski und Christian Meyer erhalten Bürgerpreis

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 12.09.2016 | 173 mal gelesen

Wilmersdorf. Eine Lilie für herausragendes Engagement: Bei der Wahl zum Wilmersdorfer Bürgerpreis 2016 hatte die Jury um den Preisstifter Stefan Evers unter starken Bewerbern zu wählen – am Ende triumphierten gleich drei.Sie ist der Inbegriff des Bürgergeistes und wichtigster Teil im Wappen Wilmersdorfs. Aber eine einzelne Lilie, das war den Juroren des Bürgerpreises um den CDU-Abgeordneten Stefan Evers schnell klar, ist im...

4 Bilder

Besser lesen, besser leben: Neues Projekt gegen funktionalen Analphabetismus

Berit Müller
Berit Müller | Spandau | am 26.06.2016 | 127 mal gelesen

Spandau. Die Havelstadt ist um ein integratives Bildungsangebot reicher: In der Mönchstraße 7 eröffnete jetzt das Lerncafé Spandau – ein Ort, der allen offen steht, die Probleme mit dem Lesen und Schreiben haben.Rund 7,5 Millionen Deutsche gelten laut einer Studie der Universität Hamburg als funktionale Analphabeten. Mehr als 300.000 Berliner sind vielleicht noch in der Lage, einzelne Wörter oder Sätze zu lesen und zu...

1 Bild

Eine Kämpferin für ein Tabuthema im Porträt

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 09.06.2016 | 99 mal gelesen

Berlin: Schillerpromenade | Neukölln. Marie-Luise Oswald gründete 1983 den Verein Lesen und Schreiben in Neukölln, den sie bis 2007 als Geschäftsführerin leitete. Über 2000 Analphabeten lernten bei ihr. Warum sie wieder Alphabetisierungskurse machen möchte, erzählt sie im fünften Teil der Serie „Unser Kiez – Rund um die Schillerpromenade“. Es ist ein warmer und sonniger Frühlingstag, den Marie-Luise Oswald eigentlich in ihrem kleinen beschaulichen...

1 Bild

Der Arbeitskreis Orientierungs- und Bildungshilfe hilft funktionalen Analphabeten

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Kreuzberg | am 24.05.2016 | 104 mal gelesen

Berlin: Arbeitskreis Orientierungs- und Bildungshilfe e.V. | Kreuzberg. Wer nicht richtig lesen kann, hat es meist sehr schwer im Leben. Deshalb stellt die Berliner Woche im Rahmen der Aktion „Das geht uns alle an!“ Akteure und Organisationen vor, die sich dafür einsetzen, dass Menschen besser lesen können.„Jetzt schaffe ich es, auch einmal ein Buch zu lesen.“ Der 52-jährige Lorenz ist stolz auf seine Leistung. Seit drei Jahren besucht er die Kurse beim Arbeitskreis Orientierungs- und...

Lesen und schreiben

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Neukölln | am 04.09.2015 | 27 mal gelesen

Berlin: Verein Lesen und Schreiben e.V. | Neukölln. Zum Weltalphabetisierungstag lädt der Verein Lesen und Schreiben am Freitag, 11. September, von 14 bis 18 Uhr zum Tag der offenen Tür in den Herrnhuter Weg 16. Der Verein möchte alle Interessierten über seine Arbeit informieren. Weitere Infos unter  687 40 81, http://www.lesen-schreiben.com. KT

4 Bilder

Alpha-Bündnis begrüßt neue Partner

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 25.06.2015 | 152 mal gelesen

Neukölln. Im Bezirk leben etwa 28 000 "funktionale Analphabeten". Um Betroffene zu erkennen und zu beraten, bietet das Alpha-Bündnis Neukölln Schulungen für Mitarbeiter öffentlicher Einrichtungen an. Inzwischen haben 48 Bündnispartner daran teilgenommen. Als funktionale Analphabeten werden Menschen bezeichnet, deren Lese- und Schreibkenntnisse für den Alltag nicht ausreichen. Sie können zwar meist einzelne Sätze lesen und...

1 Bild

Berliner Grund-Bildungs-Zentrum hilft Erwachsenen

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 10.11.2014 | 46 mal gelesen

Wilmersdorf. Als andere lesen lernten, lagen sie krank im Bett oder mussten sich mit familiären Problemen plagen. Analphabeten machen rund 14 Prozent der Bevölkerung aus und verschleiern ihre Schwäche oft meisterhaft. Nun eröffnete Sozialsenatorin Scheeres einen Ort, an dem sie nachholen können, was ihnen fehlt.Den richtigen Bus erahnen sie nur am Muster der Anzeigetafel, die Preise im Supermarkt sind Hieroglyphen. Und wofür...