Andreas Otti

Politiker-Auto beschädigt

Christian Schindler
Christian Schindler | Kladow | am 31.07.2017 | 15 mal gelesen

Kladow. Unbekannte Täter haben in der Nacht zum 30. Juni das Auto des Spandauer AfD-Vorsitzenden und Stadtrates Andreas Otti beschädigt. Ein Passant bemerkte gegen 7.30 Uhr die eingeschlagene Scheibe auf der Fahrerseite des Fahrzeugs in der Straße Seekorso. Ob es sich um eine politisch motivierte Straftat handelt, ist unklar. So gab es bis Redaktionsschluss kein Bekennerschreiben. Laut Polizei könnte es sich auch um einen...

2 Bilder

Verblasste Würde: Wartehalle auf dem Friedhof soll saniert werden

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Falkenhagener Feld | am 21.05.2017 | 63 mal gelesen

Falkenhagener Feld. Die Wartehalle der Friedhofskapelle auf dem Friedhof „In den Kisseln“ soll saniert werden. Das fordert die FDP. Über den Antrag muss aber noch der Haushaltsausschuss beraten.Mit ihrem Antrag will die FDP-Fraktion das Bezirksamt damit beauftragen, die Wartehalle auf dem städtischen Friedhof „In den Kisseln“ umgehend zu renovieren. Denn der Innenraum der Halle sei seit Jahren in einem erbärmlichen Zustand....

1 Bild

Das Rathausdach hat die Ziegel locker: Gutachter prüft den Reparaturbedarf

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 24.04.2017 | 67 mal gelesen

Berlin: Rathaus Spandau | Spandau. Das Dach des Rathauses muss gewartet werden. Ziegel haben sich gelockert. Rund um das Gebäude an der Carl-Schurz-Straße 2-6 wird darum teilweise abgesperrt.Das Dach des Rathauses ist in die Jahre gekommen und muss darum jetzt gewartet werden. Rund um das Gebäude wurde flächenweise bereits abgesperrt. Das teilte Andreas Otti (AfD), Stadtrat für Facility Management, jetzt mit. „Der Zustand des Daches hat sich über die...

„Shitstorm“ gegen Umweltamt: Bezirksamt prüft rechtliche Schritte

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 02.02.2017 | 789 mal gelesen

Spandau. Die Proteste gegen neue Regeln für Sportbootsstege ufern aus. Mitarbeiter der zuständigen Behörde werden beleidigt. Das Bezirksamt droht jetzt mit strafrechtlichen Schritten gegen die Verfasser.Das Umwelt- und Naturschutzamt haben zahlreiche Mails und Briefe erreicht, in denen die Verfasser ihrem Unmut über die verschärften Regeln Luft machen, die Spandaus Wassersportvereinen drohen. Laut Behörde sind darunter viele...