Anschlag

1 Bild

Anschlag in Manchester: Ariana Grande unterbricht Welttournee

Marcel Adler
Marcel Adler | Friedrichshain | vor 4 Tagen | 89 mal gelesen

BERLIN / MANCHESTER: Die 23-jährige Popsängerin Ariana Granda steht mit den Angehörigen der Opfer vom gestrigen Anschlag in Manchester unter Schock. Nach dem schrecklichen Selbstmordanschlag mit 22 Toten am Ende eines Konzertes der US-Sängerin, soll ihre Tour unterbrochen werden. Bei der Explosion sind gestern Abend mindestens 22 Menschen, darunter auch ein 8-Jähriges Kind, getötet worden. Über 60 Menschen wurden zum Teil...

6 Bilder

Feiger Anschlag in Hufeisensiedlung

Sebastian Haße
Sebastian Haße | Britz | am 07.05.2017 | 11 mal gelesen

In der Nacht zu Mittwoch, dem 03. Mai 2017 zündeten unbekannte das Auto einer Flüchtlingshelferin an. Tim Haverland, Vorsitzender der Neuköllner Falken, verurteilte den Anschlag mit den Worten, "das auch diesmal die Handschrift des Anschlags eindeutig rechtsextrem ist: Feige, nachts, gegen aktive Falken". Haverland weiter, "es ist das Ziel der Nazis, uns einzuschüchtern." Der Autor dieses Artikel veröffentlicht dieses...

Anschlag auf Grünen-Büro

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 29.03.2017 | 10 mal gelesen

Berlin: Kreisgeschäftsstelle Bündnis 90/Die Grünen Marzahn-Hellersdorf | Marzahn. Auf die Kreisgeschäftsstelle von B’90/Die Grünen, Allee der Kosmonauten 151e ist ein Anschlag verübt worden. Unbekannte schlugen in der Nacht zu Freitag, 24. März, zwei Scheiben in der Fensterfront des Parteibüros ein. Die Doppelverglasung verhinderte jedoch, dass die Täter in das Büro einsteigen konnten. Ihre Partei werde sich nicht einschüchtern lassen und weiterhin für einen weltoffenen Bezirk Marzahn-Hellersdorf...

Krisendienst hilft Anschlagsopfern, Angehörige und Helfer

Helmut Herold
Helmut Herold | Mitte | am 06.02.2017 | 18 mal gelesen

Berlin. Über 130 Hilfesuchende haben sich bisher wegen des Anschlags auf dem Breitscheidplatz an den Berliner Krisendienst gewandt und um Unterstützung gebeten. Ein Drittel der Betroffenen, die sich gemeldet haben, war während des Anschlags vor Ort. Angehörige und Freunde nutzten ebenfalls das Beratungsangebot. Zudem meldeten sich Menschen, die zwar nicht direkt betroffen waren, bei denen der Anschlag aber vorherige...

1 Bild

Neue Ermittlungsgruppe gegen Rechts: Mehr Straftaten und Anschläge mit rechtem Hintergrund

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 03.02.2017 | 111 mal gelesen

Neukölln. Immer wieder zünden unbekannte Täter Autos an. Weil von politisch motivierten Taten auszugehen ist, haben die Bezirksverordneten nun gefordert, dass die Einsatzgruppe „Rechtsextremismus“ der Polizei wieder ihre Arbeit aufnimmt.In den vergangenen Wochen ist es zu einer Serie von Brandanschlägen gekommen - die Berliner Woche berichtete. In der Nacht vom 22. auf den 23. Januar zerstörten Unbekannte in Britz die Wagen...

Brandanschläge gehen weiter: Auto von SPD-Politikerin angesteckt / Täter in der rechtsextremen Szene vermutet

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 21.01.2017 | 36 mal gelesen

Neukölln. In der Hufeisensiedlung brannte am frühen Morgen des 14. Januar das Auto der SPD-Politikerin Mirjam Blumenthal. Die Polizei geht von einer politisch motivierten Tat aus.Mirjam Blumenthal ist Bezirksverordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende. Sie engagiert sich seit Jahren gegen Faschismus und ist Gruppenleiterin bei den Neuköllner Falken, der Sozialistischen Jugend Deutschlands. Für sie ist klar, dass der...

Bundestagsabgeordnete erhielt falsche Terrorwarnung für Neuköllner Einkaufszentren

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 12.01.2017 | 204 mal gelesen

Neukölln. Die Neuköllner CDU-Bundestagsabgeordnete Christina Schwarzer warnt davor, leichtfertig Nachrichten zu trauen, die über die sozialen Medien verbreitet werden. Anlass dafür ist eine Nachricht auf ihrem Handy, die sie über einen angeblich geplanten Anschlag auf die Gropiuspassagen informierte.Wie Schwarzer nun öffentlich machte, hatte sie am 23. Dezember, vier Tage nach dem Anschlag auf dem Breitscheidplatz, eine...

1 Bild

Tunesier in Spandau festgenommen: Polizei durchsuchte Erstaufnahme Motardstraße

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Siemensstadt | am 10.01.2017 | 99 mal gelesen

Berlin: Erstaufnahme Motardstraße | Siemensstadt. Auf der Suche nach möglichen Komplizen des Attentäters vom Breitscheidplatz hat die Polizei auch die Erstaufnahme an der Motardstraße 101a durchsucht. Ein Tunesier wurde festgenommen.Am Abend des 3. Januar durchsuchten mehr als 50 Polizeikräfte das Zimmer eines Tunesiers in der Flüchtlingsunterkunft Motardstraße. Der 26-Jährige, der sich in der Unterkunft offenbar als Marokkaner ausgegeben hatte, soll den...

Anschlag auf Kneipe

Harald Ritter
Harald Ritter | Hellersdorf | am 04.01.2017 | 80 mal gelesen

Hellersdorf. Eine Kneipe an der Hellersdorfer Promenade ist in der Nacht zu Dienstag, 3. Januar, überfallen worden. Nach Angaben eines Augenzeugen sollen etwa 10 bis 15 unbekannte Täter gegen 2 Uhr die Fensterscheiben der Kneipe eingeschlagen haben. Dabei seien wohl auch Einrichtungsgegenstände kaputtgegangen. Anschließend verschmierten die Täter eine Flüssigkeit an den Wänden im Innern der Kneipe. Deshalb wurde auch die...

Bezirk gedenkt der Opfer auf dem Breitscheidplatz

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 23.12.2016 | 21 mal gelesen

Berlin: Rathaus Schöneberg | Tempelhof-Schöneberg. Der Ort des Schreckens liegt nur einen Steinwurf von der Bezirksgrenze entfernt. Mit einer Schweigeminute vor dem Rathaus Schöneberg gedachte der Bezirk am Tag nach dem Anschlag der Opfer auf dem Breitscheidplatz.Am 19. Dezember war ein Sattelzug gegen 20 Uhr in den dortigen Weihnachtsmarkt gerast. Zwölf Menschen starben, Dutzende wurden zum Teil schwer verletzt. Die Ermittler gehen von einem Terrorakt...

Vertreter von Religionsgemeinschaften und Burkard Dregger verurteilen Anschlag am Breitscheidplatz

Burkard Dregger
Burkard Dregger | Reinickendorf | am 21.12.2016 | 38 mal gelesen

Vertreter der im Kreis des „Interreligiösen Dialogs“ beteiligten Religionsgemeinschaften in Reinickendorf-Ost und der Wahlkreisabgeordnete Burkard Dregger verurteilen den Anschlag auf den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz vom 19. Dezember und erklären dazu: „Wir sind zutiefst erschüttert und betroffen von dem Anschlag auf den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz und trauern um die Opfer. Unser Mitgefühl gilt den...

1 Bild

Kein Raum für Angst und Hass

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Tiergarten | am 21.12.2016 | 6 mal gelesen

Berlin: Urania Berlin | Schöneberg. „Wir lassen Angst und Hass keinen Raum“, sagte Urania-Direktor Ulrich Bleyer am Tag nach dem vermutlichen Terroranschlag auf den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz. Im Geiste von Aufklärung, Demokratie und Freiheit setzt der Wissenschaftsverein sein Programm ohne Abstriche fort. Über dem Eingang der Urania leuchtet weithin sichtbar das Motto „Wir leben Freiheit“. KEN

7 Bilder

Terror an einem Ort des Friedens 1

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 21.12.2016 | 107 mal gelesen

Berlin: Weihnachtsmarkt auf dem Breitscheidplatz | Charlottenburg. Ein entführter Lkw raste am Abend des 19. Dezember durch eine Menschenmenge auf dem Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz. Zwölf Menschen starben, 49 wurden schwer verletzt. Die ganze Welt macht den Berlinern seitdem Mut – und zitiert Kennedy.Als der Mann wegtrat von der Wand, las die Menge der Trauernden, was auf dem Zettel stand, den er eben am Tatort an eine Wand geklebt hatte: „Ich bin ein Berliner.“ Der...

1 Bild

Angriff auf Auto eines Abgeordnetenhauskandidaten

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 19.08.2016 | 66 mal gelesen

Neukölln. Vor einigen Tagen wurde das Auto des Neuköllner CDU-Kandidaten für das Abgeordnetenhaus, Onur Bayar, schwer beschädigt. Unbekannte zerstörten einen Reifen des in der Werbellinstraße parkenden Fahrzeugs. Der ältere Mercedes des 19-jährigen Onur Bayar, der im Rollbergviertel aufgewachsen ist und für diesen Kiez sowie für die Hasenheide und den Herrfuthplatz (Wahlkreis Neukölln 1) kandidiert, hatte vor dem Anschlag...

1 Bild

Feuer im Flüchtlingsheim: Polizei geht von vorsätzlicher Brandstiftung aus

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Buch | am 10.08.2016 | 60 mal gelesen

Buch. Am Morgen des 8. August ist in der Flüchtlingsunterkunft an der Karower Chaussee ein Feuer ausgebrochen. Die Polizei vermutet Brandstiftung. Zum Glück gab es keine ernsthaft Verletzten. Sicherheitsleute bemerkten gegen 3.10 Uhr das Feuer, das auf zwei Container in einem der drei großen Häuser übergegriffen hatte. Sie alarmierten sofort die Feuerwehr und brachten die Bewohner in Sicherheit. Trotzdem erlitten sechs...

Infos zum La-Belle-Anschlag

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Friedenau | am 08.08.2016 | 14 mal gelesen

Berlin: La Belle | Friedenau. Der Beschluss der Bezirksverordneten liegt schon bald drei Jahre zurück. Die Gedenktafel für die Opfer des Anschlags auf die Diskothek „La Belle“ soll um eine weitere Tafel ergänzt werden. Sie informiert künftig über die genaue Opferzahl, die Anzahl der Verletzten und über den politisch motivierten Hintergrund. Am 5. April 1986 verübten libysche Agenten das Attentat auf die bevorzugt von amerikanischen Soldaten...

Anschlag & Sachbeschädigung an Jobcenter - Live-Video-Link im Artikel

Lutz Mey
Lutz Mey | Wedding | am 02.07.2016 | 99 mal gelesen

Wedding. Die Polizei fahndet intensiv nach den Tätern des Anschlag und Landfriedensbruch am Jobcenter Wedding. Da es ein Video und Fotos gibt, ist die Chance recht groß. Zwei Anschläge innerhalb von zwei Tagen Auf das Jobcenter Berlin-Wedding gab es gleich zwei Anschläge innerhalb kürzester Zeit. Während beim ersten Anschlag zwei Täter zugange waren, waren es beim zweiten Anschlag schon 100. Die beiden als Zebra und...

Attacke auf Jobcenter Müllerstrasse: Täter gefilmt

Lutz Mey
Lutz Mey | Moabit | am 25.06.2016 | 277 mal gelesen

Wedding. Die Anschläge in Berlin werden immer dreister, aber dass die Täter sich inzwischen filmen lassen und das Filmmaterial online stellen, ist dann doch nochmal eine Stufe höher Augenscheinlich aus Wut über einen Hartz 4 Bescheid, gab es in der Nacht von Donnerstag auf Freitag einen Anschlag auf das Jobcenter in der Müllerstrasse (Berlin-Wedding). Das Statement der Täter: Die Täter nennen sich "Zebra" und...

Anschläge: Nun auch Moabit betroffen

Lutz Mey
Lutz Mey | Moabit | am 24.06.2016 | 66 mal gelesen

Moabit. Aktuell wird Berlin wieder von zahlreichen Anschlägen übersät. So kennen wir diese sonst nur zum 1.Mai. Relativ neu ist, dass nun auch Moabit zum bevorzugten Anschlagsziel geworden ist. Polizei informiert über Anschläge Wie die Polizei informierte, hatte es die Nacht am 23.Juni in sich. Der ereignisreiche Abend begann für die Einsatzkräfte der Polizei gegen 20.10 Uhr am Mariannenplatz. Dort hatten sich 200...

Anschlag auf SPD-Büro

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 06.06.2016 | 7 mal gelesen

Charlottenburg. Eine zerstörte Scheibe am Wahlkreisbüro des SPD-Abgeordneten Frank Jahnke sorgt seit dem Morgen des 30. Mai für Mutmaßungen über extremistische Motive. Die Tat hatten Unbekannte in der Nacht verübt und dabei das Ladenlokal in der Goethestraße 15 offenbar mit einer Zwille beschossen. Jahnke hatte in der Vergangenheit Postkarten von rechtsradikalen Gruppierungen erhalten. Schließlich bekannte sich aber eine...

6 Bilder

Explosion im Berufsverkehr: Bombe tötet 43-jährigen VW-Fahrer

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 21.03.2016 | 65 mal gelesen

Charlottenburg. Blutlachen auf der Bismarckstraße: Bei einem Bombenanschlag am 15. März kam der Fahrer eines VW Passat ums Leben. Nach ersten Ermittlungen führen die Spuren der Polizei ins Drogenmilieu – einen Terroranschlag schließt man aus.Mitten im morgendlichen Verkehr ereignete sich eine Szene wie aus einem Mafiafilm. Gegen 8 Uhr flog ein silberfarbene Kombi, der sich mit vielen anderen Autos stadteinwärts bewegt hatte,...

Steine gegen Landesvertretung

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 23.02.2016 | 18 mal gelesen

Mitte. Ein Unbekannter hat am 22. Februar gegen 21.20 Uhr mit Steinen vier Fenster der Sächsischen Landesvertretung in der Brüderstraße demoliert. Der Mann konnte noch vor dem Eintreffen der alarmierten Polizei fliehen. Unklar ist, ob der Anschlag eine Reaktion auf die ausländerfeindlichen Angriffe im sächsischen Bautzen und Clausnitz war. DJ

1 Bild

Linke Gewalt eskaliert

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Wedding | am 04.02.2016 | 587 mal gelesen

Wedding. Linksextremisten haben erneut Farbanschläge auf mehrere Abgeordnetenbüros vor allem von SPD-Politikern verübt. Diesmal wurden sogar Wohnungen von Politikern in Wedding attackiert.Die unbekannten Täter haben in der Nacht zum 1. Februar vom Dach des Hauses in der Torfstraße, in dem die SPD-Bundestagsabgeordnete Eva Högl und der frühere SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück wohnen, rote Farbe gekippt. Ein am Dach...

Schüsse auf Flüchtlingsheim

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Köpenick | am 11.11.2015 | 54 mal gelesen

Köpenick. Ein bisher Unbekannter hat am 9. November auf das Flüchtlingsheim in der Salvador-Allende-Straße mehrere Schüsse abgegeben. Bewohner hatten dies gegen 22.30 Uhr bemerkt und die Polizei alarmiert. Die Kugeln, vermutlich aus einer Luftdruckwaffe, prallten an den Fensterscheiben ab. Die Polizei konnte zwei Geschosse sicher stellen. Ende April 2014 hatte es bereits einen Anschlag auf das Heim gegeben. Damals hatten zwei...

Drohung gegen Politiker: Büro von Matthias Schmidt beschmiert

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Baumschulenweg | am 06.11.2015 | 71 mal gelesen

Baumschulenweg. Der Bun-destagsabgeordnete Matthias Schmidt (SPD) wird bedroht. Die Täter sind vermutlich Rechtsextreme.In der Nacht zum 6. November wurde Schmidts Wahlkreisbüro in der Ekkehardstraße mit entsprechenden Parolen beschmiert. Bisher Unbekannte hatten den Schriftzug „Verräterpartei“ und unter den Namen des Abgeordneten am Schaufenster einen Galgen mit einem kleinen Männchen geschmiert. „Das ist keine politische...