Arbeitslosigkeit

Neue Marktstudie: Bei Luxusimmobilien liegt der Ortsteil mit an der Spitze

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Tiergarten | am 16.04.2017 | 115 mal gelesen

Tiergarten. Ein aktueller Marktbericht zeichnet ein unbekanntes Gesicht von Tiergarten.Der Ortsteil ist von hoher Arbeitslosigkeit, einer großen Anzahl von Hartz-IV-Empfängern, von Kinder- und Altersarmut gekennzeichnet. Das zeigt das Bezirksregionenprofil des Bezirksamtes. Hier dürften auch das soeben vom Oberverwaltungsgericht gekippte Zweckentfremdungsverbotsgesetz und die von Berlins Senatorin Katrin Lompscher (Die Linke)...

1 Bild

Jobcenter eröffnet „Clearingstelle“

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 15.03.2017 | 125 mal gelesen

Berlin: Jobcenter Charlottenburg-Wilmersdorf | Charlottenburg-Wilmersdorf. Wie gehe ich mit Mietschulden um? Wie finde ich eine Betreuung für mein Kind? Wie kann ich mein Geld besser einteilen? Wo finde ich persönliche Unterstützung? Mit solche Fragen befasst sich ab sofort die neue „Clearingstelle“ im Jobcenter Charlottenburg-Wilmersdorf. Dabei handelt es sich um einen gesonderten Bereich, in dem zwei Sozialarbeiter des Bezirks individuelle Probleme lösen. Zur Sprache...

2 Bilder

Sich dessen bewusst sein, was gerade passiert – Der Informationsabend zum Thema Achtsamkeit im Stadtteilzentrum MOSAIK wurde mit großem Interesse besucht

Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.
Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V. | Kreuzberg | am 03.03.2017 | 89 mal gelesen

Berlin: Svenja Rostosky | Bereits zum zweiten Mal veranstaltete die Selbsthilfe-, Kontakt- und Beratungsstelle Marzahn-Hellersdorf im Stadtteilzentrum MOSAIK einen Informationsabend. Am 23. Februar ging es dieses Mal um das Thema „Achtsamkeit und die Bewältigung der psychischen Folgen von Langzeitarbeitslosigkeit“. Prof. Dr. Holger Braun-Thürmann von der Alice Salomon Hochschule informierte darüber, was Achtsamkeit ist und erarbeitete gemeinsam mit...

1 Bild

Live-Infoabend zur Crowdfunding-Kampagne "Gemeinwohl in der Karriere - kostenlose Arbeits- und Personalvermittlung für Pioniere der Gemeinwohl-Ökonomie

LernSINN erlebBAR e.V.
LernSINN erlebBAR e.V. | Charlottenburg | am 27.02.2017 | 41 mal gelesen

Berlin: LernSINN erlebBAR e.V | Es ist an der Zeit, dass es anders wird, wenn es besser werden soll. Weltverbesser aus der Knobelsdorffstraße wagen das Unmögliche Am kommenden Dientstag, den 28.02.2017 um 17 Uhr geben die Initiatoren des Crwodfunding-Projektes Informationen rund um Ziele und Hintergrund von Gemeinwohl in der Karriere - kosten lose Arbeits- und Personalvermittlung für Pioniere der Gemeinwohl-Ökonomie. Werde Mitglied einer wachsenden...

Getsurance

Pamela Raabe
Pamela Raabe | Kreuzberg | am 26.02.2017 | 8 mal gelesen

Berlin: Getsurance | Getsurance, Ohlauer Straße 43, 10999 Berlin, 31 19 9944, getsurance.deGetsurance hat im Februar eröffnet und sich als Ziel gesetzt, den Abschluss von Versicherungen komplett zu digitalisieren sowie eine eigene digital abschließbare Versicherung gegen den Verlust von Arbeitskraft zu entwickeln. Gibt es in Ihrem Kiez auch eine Neueröffnung? Dann können Sie uns per E-Mail informieren: leser@berliner-woche.de.

Frühstück für Erwerbslose

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Hansaviertel | am 20.02.2017 | 8 mal gelesen

Berlin: B-Laden | Moabit. „Warum ist es für Erwerbslose wichtig sich zu organisieren“ ist am 22. Februar um 11 Uhr Thema des Erwerbslosenfrühstücks im B-Laden, Lehrter Straße 27-30. Zu dem zwanglosen Morgenimbiss kann jeder Betroffene einfach vorbeikommen. Er bringt entweder eine Kleinigkeit zum Essen oder eine Spende mit. KEN

Spandauer häufiger pleite: Die Schuldnerquote liegt deutlich über Durchschnitt

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 02.01.2017 | 66 mal gelesen

Spandau. Die Zahl der überschuldeten Berliner ist im Vorjahr leicht zurückgegangen. Auch in Spandau sank die Quote. Dennoch sind hier überproportional viele Privathaushalte pleite.Spandau hat ein Überschuldungsproblem. Hier leben überdurchschnittlich viele überschuldete Verbraucher. Das zeigt der aktuelle Schuldneratlas Berlin, den die Creditreform jedes Jahr herausgibt. Den Zahlen zufolge lag die Schuldnerquote in Spandau...

Menschen in Arbeit bringen: Geld für Neuköllner Mikroprojekte

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 17.11.2016 | 9 mal gelesen

Neukölln. Wer sich für die Integration von Menschen einsetzt, die es auf dem Arbeitsmarkt besonders schwer haben, kann sich um Fördergelder bewerben. Im Topf sind 10 000 Euro. Das Bezirkliche Bündnis für Wirtschaft und Arbeit stellt das Geld im Rahmen des Programms „Lokales Soziales Kapital“ zur Verfügung. Unterstützt werden Mikroprogramme, die die Beschäftigung von erwerbslosen Menschen fördern. Es gibt die Bereiche „Bildung...

2 Bilder

Zusammen Gesundheit leben – Der "Treffpunkt MOSAIK" in Marzahn-Hellersdorf bietet vielfältige Aktivitäten für Langzeitarbeitslose

Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.
Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V. | Marzahn | am 09.11.2016 | 139 mal gelesen

Berlin: Claudia Voigt | Seit März 2016 gibt es den Treffpunkt MOSAIK, eine offene Gruppe für erwerbslose Menschen im Stadtteilzentrum MOSAIK. Hier finden Menschen zusammen, denen aus ganz unterschiedlichen Gründen der Wiedereinstieg in das Berufsleben erschwert ist. Neun Mitglieder der Gruppe haben am 25. Oktober einen gemeinsamen Ausflug zur Bio-Bäckerei „Märkisches Landbrot“ unternommen. Während der Tour wurden die Besucherinnen und Besucher...

Beratung zur Arbeitslosigkeit

Christian Schindler
Christian Schindler | Wilhelmstadt | am 26.09.2016 | 15 mal gelesen

Berlin: Jobcenter Spandau | Spandau. Der Beratungsbus des Berliner Arbeitslosenzentrums der evangelischen Kirchenkreise steht am 4. Oktober von 8 bis 13 Uhr vor dem Jobcenter Spandau, Altonaer Straße 72. Interessenten können sich dort kostenlos zu allen Fragen rund um das Thema Arbeitslosigkeit beraten lassen. CS

Zwillinge verwechselt

Kummer-Nummer
Kummer-Nummer | Weißensee | am 20.09.2016 | 167 mal gelesen

Marzahn-Hellersdorf. Tanja H. lebt mit ihrem sechs Monate alten Sohn, ihrer Zwillingsschwester und deren zwei Kindern in einer schönen Wohnung in Marzahn-Hellersdorf. Die Probleme fingen an, als Tanja Arbeitslosengeld II beim Jobcenter beantragte. Als sich die alleinerziehende Mutter nach dem Bearbeitungsstand ihres Antrages erkundigte, wurde ihr mitgeteilt, dass ihre Dokumente aus Versehen in der Akte ihrer Schwester...

1 Bild

Mehr Duett als Duell: Bürgermeisterkandidaten geben sich beim Talk friedlich

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 25.07.2016 | 352 mal gelesen

Spandau. Beim ersten gemeinsamen Auftritt der Bürgermeisterkandidaten blieb der große Schlagabtausch aus. Amtsinhaber Helmut Kleebank (SPD) und sein Herausforderer Gerhard Hanke (CDU) waren sich in Vielem einig.Es gibt drei Komponente, die einen packenden Zweikampf ausmachen: Angriff, Kontern, Triumph. Doch bei diesem Aufeinandertreffen blieb der Wow-Effekt aus. Es gab keinen Streit, keine Attacken. Dabei war es das erste...

1 Bild

Zweite Chance bei BMW: Arbeitsministerin Nahles besichtigt das „Joblinge“-Projekt

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 27.06.2016 | 121 mal gelesen

Charlottenburg. Erst gestrauchelt, dann durchgestartet: „Joblinge“ helfen Berufsanfängern auf die Beine. Jetzt traf Bundesministerin Andrea Nahles (SPD) in der BMW-Niederlassung am Kaiserdamm Kandidaten, die Widrigkeiten überwunden haben.Dustin Graf kann nichts dafür, dass es Schwierigkeiten gab beim Start in den Job. Seine Ausbildung aus Anlagenmechaniker musste der 19-Jährige wegen einer Verletzung beenden. Sein zweiter...

5 Bilder

Die Sterabe BQG gibt seit 25 Jahren Arbeitssuchenden eine Perspektive

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Weißensee | am 13.06.2016 | 47 mal gelesen

Weißensee. Stern-Radio war in der DDR einer der erfolgreichsten Betriebe. Aber mit dem Ende der DDR ging auch die Nachfrage nach Stern-Radio-Produkten zurück. Der Betrieb musste seine Produktion einstellen. Um damaligen Mitarbeitern eine Perspektive zu bieten, wurde vor 25 Jahren die Sterabe Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft (BQG) gegründet.„Wir begannen mit 90 ehemaligen Beschäftigen“, sagt Lutz Bojahr,...

1 Bild

„Am Anfang steht die Sinnfrage“: Thomas Uloth verhilft Mandanten jenseits der 50 zur Selbstständigkeit

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 04.05.2016 | 282 mal gelesen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Wann ist man eigentlich zu alt, um im Beruf seine Träume zu verwirklichen? Thomas Uloth, Berater bei der Firma „Gründer 50 plus“, glaubt daran, dass auch ältere Damen und Herren sich noch zu fähigen Unternehmern eignen.Im Gespräch mit Reporter Thomas Schubert sprach der 59-Jährige über die hohe Kunst der Motivation, Branchen, in denen man selbst im Rentenalter noch bestehen kann, und die eigene...

Sorge um soziales Gefüge: Zwei Kieze in der Abwärtsspirale / Bezirk sieht Handlungsbedarf

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 29.04.2016 | 47 mal gelesen

Tempelhof-Schöneberg. Die im März von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt veröffentlichte Kurzfassung des Monitorings Soziale Stadt 2015 macht dem Bezirksamt Sorgen. Für zwei Quartiere sieht es gar nicht gut aus. Sorgenkinder sind die beiden Wohnquartiere Germaniagarten in Tempelhof und die Nahariyastraße in Lichtenrade. Nach der Senatsdarstellung hat der Germaniagarten den Status-Index „sehr niedrig“ und den...

Neue Berufsagentur hilft jungen Menschen

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Lichtenberg | am 07.04.2016 | 68 mal gelesen

Berlin: Jugendberufsagentur Lichtenberg | Lichtenberg. Am 18. April nimmt die Jugendberufsagentur in der Gotlindestraße 93 ihre Arbeit auf. Das Ziel der Agentur ist es, Schüler und Jugendlichen eine berufliche Perspektive zu eröffnen.Immer noch gibt es zu viele Jugendliche ohne Schulabschluss. Doch ohne Schulabschluss sind die Aussichten auf einen Ausbildungsplatz gering. Allein der Abschluss garantiert jedoch keine berufliche Perspektive: Junge Erwachsene...

Mehr Jugendliche in Arbeit

Franziska Groß
Franziska Groß | Tegel | am 09.03.2016 | 48 mal gelesen

Berlin. Die Jugendarbeitslosigkeit in Berlin sinkt weiter. Im Februar dieses Jahres waren 15 052 Jugendliche arbeitslos gemeldet. Das sind 889 weniger als vor einem Jahr. Die Quote sank im selben Zeitraum von 10,3 auf 10,1 Prozent. Noch im Februar 2012 waren 23 000 Jugendliche arbeitslos gemeldet. Um die Jugendarbeitslosigkeit zu bekämpfen, hat Berlin im vergangenen Jahr vier Jugendberufsagenturen eröffnet. Acht weitere...

Sozialbericht: Neukölln ist jung und arm

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 11.02.2016 | 124 mal gelesen

Neukölln. Neukölln ist der Bezirk mit dem niedrigsten Bildungsstand, der stärksten Abhängigkeit von Sozialleistungen und der größten Armutsgefährdung. Zu diesen Ergebnissen kommt der gerade herausgebrachte Sozialbericht 2016. Der Neuköllner ist im Durchschnitt 41,33 Jahre alt; jünger sind nur die Friedrichshain-Kreuzberger, die Mitte-Bewohner und die Pankower. Rund 42 Prozent aller Einwohner haben einen Migrationshintergrund,...

Wie bewerbe ich mich richtig?

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 04.01.2016 | 31 mal gelesen

Berlin: Jobpoint Charlottenburg-Wilmersdorf | Charlottenburg. Wie man sich erfolgreich bewirbt, ist nicht zuletzt eine Frage der richtigen Auswahl und Formulierung der Unterlagen. Alles Wissenswerte dazu erfahren Teilnehmer einer Beratung im Jobpoint Charlottenburg-Wilmersdorf, Pestalozzistraße 80, am Dienstag, 12. Januar, von 10 bis 12 Uhr. Für diese kostenlose Veranstaltung sollte man sich rechtzeitig anmelden – entweder per E-Mail unter...

1 Bild

Nur gute Deutschkenntnisse öffnen Tür zum Arbeitsmarkt

Nikolai Liermann
Nikolai Liermann | Dahlem | am 01.12.2015 | 108 mal gelesen

Zehlendorf. "Ich möchte einfach arbeiten, ich bin ein Ehrenmann. Außerdem möchte ich beschäftigt sein, um nicht über den Krieg und die Vergangenheit nachzudenken", erzählt Ismael Ibraahim inmitten des Gewusels im Bürgersaal des Rathauses Zehlendorf. Rund 300 potentielle Arbeitnehmer versuchten bei der kürzlich veranstalteten ersten Jobbörse für Flüchtlinge in Steglitz-Zehlendorf, Kontakt mit Unternehmen aufzunehmen. Laut...

Wege aus der Arbeitslosigkeit

Christian Sell
Christian Sell | Marzahn | am 10.11.2015 | 50 mal gelesen

Berlin: Akelei e.V. | Marzahn. Der Verein Akelei, Berufswegplanung mit Frauen, Rhinstraße 84, lädt am Dienstag, 17. November, in der Zeit von 10 bis 13 Uhr zu einer kostenfreien Informationsveranstaltung ein. Das Motto lautet: „Ist Selbständigkeit (m)ein Weg aus der Arbeitslosigkeit?“ Der Verein Akelei berät seit über 24 Jahren Frauen über Chancen und Risiken bei der Existenzgründung. Anmeldung unter  54 70 30 48 oder auf www.akelei-online.de...

Die Bewerbung überprüfen

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 08.11.2015 | 26 mal gelesen

Berlin: Lernladen Pankow | Prenzlauer Berg. Zu einem Bewerbungs-Check lädt der Pankower Lernladen in der Stargarder Straße 67 am 18. November ab 10 Uhr ein. Willkommen sind alle, die ihre Bewerbungsunterlagen kostenfrei innerhalb von einer Stunde auf den neuesten Stand bringen möchten. Unterstützt von Fachleuten können die Teilnehmer ihre bisherigen Unterlagen überprüfen und die neuesten Anforderungen an Anschreiben, Lebenslauf und E-Mail-Bewerbung...

Arbeitslos und aktiv

Nikolai Liermann
Nikolai Liermann | Hellersdorf | am 29.10.2015 | 39 mal gelesen

Berlin: Stadtteilzentrum Hellersdorf-Ost | Hellersdorf. Im Stadtteilzentrum Hellersdorf-Ost, Albert-Kuntz-Straße 58 findet am Dienstag, 10. November, ab 10 Uhr erstmals ein „Treff für Arbeitslose“ statt. Eingeladen sind Erwerbslose aus der Region, die an gemeinsamen Aktivitäten interessiert sind. Das Treffen beginnt mit einem gesunden Frühstück. Anschließend werden Ideen für eine sinnvolle Freizeitgestaltung gesammelt. Weiter geht es dann jeden 2. Dienstag im Monat...

1 Bild

Eine Amme für das Sorgenkind: Boulevard Kastanienallee bekommt Quartiersmanagement

Harald Ritter
Harald Ritter | Hellersdorf | am 28.10.2015 | 166 mal gelesen

Hellersdorf. Das Gebiet um den Boulevard Kastanienallee bekommt ein eigenes Quartiersmanagement. Der Senat reagiert damit auf die wachsenden Probleme in dem Kiez.Diese stellen sich äußerlich in dem großen Leerstand bei den Gewerbeflächen dar. Es gibt hauptsächlich kleine Geschäfte und Gaststätten, bei denen sich der Betrachter fragt, wie diese sich über Wasser halten. Dahinter verbirgt sich eine dramatische Verschärfung der...