Archiv

3 Bilder

Gisela und Dietmar Winkler bauten ein einmaliges Archiv zum Thema Zirkus auf

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Niederschönhausen | am 10.11.2016 | 392 mal gelesen

Niederschönhausen. Das Haus in der Waldowstraße 28 ist ein Haus voller Geschichte und Geschichten. In ihm bauten Gisela und Dietmar Winkler das wahrscheinlich umfassendste Zirkusarchiv Europas auf.In diesem Haus wohnte Jahrzehnte vor ihnen einer der zu seiner Zeit bekanntesten Varietékünstler Berlins: Max Skladanowsky (1863-1939). Gemeinsam mit seinem Bruder Emil entwickelte er das Biocsop. Mit diesem stellten sie Ende des...

5 Bilder

Leopold von Ledebur im Neuen Museum geehrt. Dieter Geisthardt-Archiv in Französisch Buchholz verzeichnet Ledeburs Aufenthalt

Anne Schäfer-Junker
Anne Schäfer-Junker | Mitte | am 07.10.2016 | 142 mal gelesen

Berlin: Museumsinsel | Eine Bronzebüste des Gründungsdirektors Leopold von Ledebur für das Neue Museum auf der Berliner Museumsinsel übergab die Familie Ernst Freiherr von Lederbur und Alix Freifrau von Ledebur. Während eines Festaktes am 6.10.2016 fand die feierliche Übergabe an die Direktion des heutigen Museums für Vor- und Frühgeschichte statt. Die nach einem Gipsabguss gegossene Büste (das Original ist verschollen) wird im Vaterländischen...

Sommerfest im Brecht-Haus

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 25.06.2016 | 27 mal gelesen

Berlin: Brecht-Haus | Mitte. Am 2. Juli ab 15 Uhr feiert das Brecht-Haus in der Chausseestraße 125 sein alljährliches Sommerfest. Diesmal steht Brechts „Lesebuch für Städtebewohner“ Pate, in dem es heißt: „Laßt eure Träume fahren, daß man mit euch / Eine Ausnahme machen wird. / Was eure Mutter euch sagte / Das war unverbindlich." Neben Führungen durch die Gedenkstätte und über den Dorotheenstädtischen Friedhof, auf dem Brecht und Weigel begraben...

Im Archiv der Villa Oppenheim

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 09.05.2016 | 3 mal gelesen

Berlin: Villa Oppenheim | Charlottenburg. Nostalgische Gefühle aufkommen lassen – beim Stöbern in den Postkarten und Fotografien des Bezirksmuseums Villa Oppenheim, Schloßstraße 55, ist das ein Leichtes. Am Donnerstag, 12. Mai, geleitet Sammlungsleiterin Sonja Miltenberger Interessenten ab 14 Uhr durch die Archive und erklärt die Exponate bei freiem Eintritt. tsc

Lücken im Archiv des Volksblatts schließen

Berit Müller
Berit Müller | Spandau | am 02.03.2016 | 24 mal gelesen

Spandau. Die Sammlung der Spandauer-Volksblatt-Ausgaben im Archiv des Stadtgeschichtlichen Museums ist zwar umfangreich und über Jahrzehnte nahezu vollständig – vor allem aus den 1990er-Jahren fehlen etliche Ausgaben. Vielleicht findet der eine oder andere noch Zeitungen aus den folgenden Jahren und Kalenderwochen und kann helfen, die Lücken zu schließen: 1994: 27, 29-31, 33-34, 36-40, 43, 47, 50, 51 1995: 1, 3,13-15, 19,...

Archiv für Schulprojekte entsteht

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Rummelsburg | am 28.01.2016 | 59 mal gelesen

Berlin: Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg | Lichtenberg. Viele Schüler setzen sich mit der Geschichte des Bezirkes im Rahmen von Projektwochen auseinander. Dabei fördern sie auch neues Wissen zutage, das nun in einem eigenen Archiv bewahrt werden soll.Die Schulen im Bezirk sollen dafür gewonnen werden, die Ergebnisse ihrer Schulprojekte in einem Archiv des Museums Lichtenberg zu dokumentieren. Das beschloss die Bezirksverordnetenversammlung am 21. Januar auf Initiative...

1 Bild

Robert-Havemann-Gesellschaft: Archiv hofft auf Regelfinanzierung

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 20.01.2016 | 177 mal gelesen

Prenzlauer Berg. Die Robert-Havemann-Gesellschaft (RHG) kann auf ein Vierteljahrhundert zurückschauen. Gegründet wurde sie nach der deutschen Vereinigung. Heute zählt sie national wie international zu den anerkanntesten Institutionen, die die Geschichte von Opposition und Widerstand gegen kommunistische Diktaturen vermitteln.Basis für die vielfältige Arbeit der RHG ist das Archiv der DDR-Opposition an der Schliemannstraße 23....

Die Schätze der Villa Oppenheim

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 10.01.2016 | 31 mal gelesen

Berlin: Villa Oppenheim | Charlottenburg. Welche Schätze im Archiv des Museums Villa Oppenheim, Schloßstraße 55a, lagern, erfahren Neugierige bei einer Führung am Donnerstag, 14. Januar. Sonja Miltenberger, die Leiterin des Archivs, geleitet ab 14 Uhr durch die Sammlung und die hauseigene Bibliothek und erklärt, wie bestimmte Dokumente und Fotografien zu deuten sind. Das Motto der kostenlosen Veranstaltung: „Forschen. Sammeln. Bewahren“. tsc

Damit nichts vergessen wird

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Heinersdorf | am 20.12.2015 | 24 mal gelesen

Heinersdorf. Die Zukunftswerkstatt Heinersdorf hat jetzt auf http://asurl.de/12ts ein Online-Archiv eingerichtet. Der Bürgerverein wurde 2007 gegründet. Er ist unter anderem Träger des Nachbarschaftshauses Alte Apotheke in der Romain-Rolland-Straße 112 und des Heinersdorfer Schülerclubs. In den zurückliegenden Jahren hat er zahlreiche Projekte in Angriff genommen und umgesetzt, aber auch zahlreiche Veranstaltungen...

Archiv erweitert Sprechzeiten

Silvia Möller
Silvia Möller | Köpenick | am 16.09.2015 | 66 mal gelesen

Berlin: Museum Köpenick | Köpenick. Aufgrund der großen Nachfrage werden die Öffnungszeiten vom Archiv des Bezirksmuseums Treptow-Köpenick am Alten Markt 1 in Köpenick erweitert. Ab sofort ist ein Besuch dort auch montags in der Zeit von 9 bis 16 Uhr möglich. Eine Terminvereinbarung unter  902 97 33 54 ist erforderlich. sim

1 Bild

Pankower Geschichte auf Postkarten: Willy Manns legte einzigartige Sammlung an

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 08.08.2015 | 127 mal gelesen

Berlin: Museum Pankow | Pankow. Eine beeindruckende Sammlung von Postkarten zeigt das Museum Pankow jetzt in einer neuen Ausstellung. Unter dem Motto „Sehenswert“ sind im Museum in der Heynstraße 8 zahlreiche Originale aus der Sammlung Willy Manns (1947-2007) zu sehen.Der Pankower trug die wohl umfangreichste private Sammlung dieser Art zusammen. Über 1800 historische Ansichtskarten von Pankow, aber auch Dokumente aller Art sowie fast alle über...

1 Bild

Das Archiv des Heimatmuseums ist wieder zugänglich

Christian Schindler
Christian Schindler | Hermsdorf | am 03.04.2014 | 76 mal gelesen

Hermsdorf. Das Archiv des Heimatmuseums, Alt-Hermsdorf 35, ist ein verborgener Schatz. Rund 5000 Bücher, 400 Kunstwerke, zahlreiche Nachlässe und unzählige Fotos sind auf mehrere Räume verteilt und nur bedingt zugänglich. Der März war die Zeit des Renovierens. Ab 10. April ist das Archiv wieder nutzbar. Dass dieser Schatz zumindest ein bisschen gehoben werden kann, dafür sorgt seit sieben Jahren eine Gruppe von ehrenamtlichen...