Ausschuss für Stadtplanung

Stadtentwicklung nachgefragt

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Fennpfuhl | am 24.04.2017 | 84 mal gelesen

Berlin: Rathaus Lichtenberg | Lichtenberg. Das Bezirksamt informiert zu aktuellen Bauprojekten und -vorhaben am 4. Mai ab 19 Uhr im Ausschuss für Ökologische Stadtentwicklung und Mieterschutz der Bezirksverordnetenversammlung. Die Bezirksverordneten tagen im Ratssaal des Rathauses in der Möllendorffstraße 6. Bürger können im Vorfeld ihre Fragen an den Ausschuss stellen. Diese werden in der Sitzung durch Vertreter der Fachabteilungen des Bezirksamtes...

Wohnen auf dem Prüfstand

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Fennpfuhl | am 23.12.2016 | 61 mal gelesen

Berlin: Rathaus Lichtenberg | Lichtenberg. Welche Flächenpotenziale es im Bezirk für den Wohnungsneubau gibt, das wird derzeit im Rahmen des "Bereichsentwicklungsplans Wohnen" des Bezirksamts erörtert. Am 5. Januar werden die Ergebnisse aus der Beteiligung der Landesverwaltungen und der Nachbarbezirke an diesem Plan der Öffentlichkeit im Ausschuss für Ökologische Stadtentwicklung und Mieterschutz präsentiert. Der Ausschuss tagt ab 19 Uhr im Rathaus...

Info über Stadtentwicklung

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Fennpfuhl | am 02.01.2016 | 191 mal gelesen

Berlin: Rathaus Lichtenberg | Lichtenberg. Welche aktuellen Bau- und Planungsvorhaben es im Bezirk Lichtenberg gibt, darüber informiert der Ausschuss für Ökologische Stadtentwicklung der Bezirksverordnetenversammlung wieder am 7. Januar im Raum 223 des Rathauses Lichtenberg in der Möllendorffstraße 6. Der Ausschuss tagt ab 19 Uhr öffentlich. Zu den weiteren Tagesordnungspunkten zählt unter anderem die Spielleitplanung in Lichtenberg und das Moratorium für...

Bürgerinfo wiederholen

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 19.03.2015 | 48 mal gelesen

Friedrichshain. Die Bürgerbeteiligung für das geplante Bauvorhaben an der Rigaer Straße 71-71 stieß auf massive Kritik bei der Sitzung des Ausschusses für Stadtplanung am 18. März. Der Investor, die CG-Group, habe auf eine Informationsveranstaltung am 11. Februar völlig unzureichend hingewiesen, weshalb sie nur wenigen bekannt und die Besucherzahl sehr gering war, wurde bemängelt. Auch die Berliner Woche hatte keine Kenntnis...