3 Bilder

Kirstin Greulich malt als Lili Sommerwind von Sonne, Meer und Horizont

Harald Ritter
Harald Ritter | Biesdorf | am 09.02.2018 | 258 mal gelesen

Berlin: Krankenhauskirche im Wuhlgarten | Ihre Bilder spielen mit Motiven wie Strand, Meer und Horizont. Die Verbundenheit mit Meer und Wasser spiegelt sich auch in ihrem Künstlernamen wider, den die Malerin sich gewählt hat, Lili Sommerwind. „Als Kind konnte ich stundenlang am Strand sitzen, mit dem Sand spielen und meine Fantasie spielen lassen“, sagt Kirstin Greulich. 1965 geboren, kam sie mit ihren Eltern mit einem Jahr nach Berlin. Seit ihrer Kindheit lebt...

8 Bilder

Ungeschönter Arbeitsalltag

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Oberschöneweide | am 08.02.2018 | 307 mal gelesen

Berlin: Galerie Schöne Weide | Wie war der Arbeitsalltag in einem Volkseigenen Betrieb (VEB - DDR-Staatsbetrieb)? Einen ganz besonderen visuellen Eindruck davon erhält man dank Georg Krause (61). Er hat das Arbeitsleben in einem solchen Betrieb vor 35 Jahren mit der Kamera dokumentiert. Die Berliner Metallhütten und Halbzeugwerke (BMHW) befanden sich mit mehreren Betriebsteilen einst auf beiden Seiten der Spree in Schöneweide. Am Betriebsteil...

3 Bilder

Was denken Sie über Feminismus? Paula Panke zeigt eine interaktive Ausstellung

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 08.02.2018 | 114 mal gelesen

Berlin: Frauenzentrum Paula Panke | Das Frauenzentrum Paula Panke zeigt erstmals in seiner Geschichte eine interaktive Ausstellung. Der vielleicht etwas provozierende Titel lautet „Wer braucht Feminismus?“. Dabei handelt es sich um eine Ausstellung des Heinrich-Böll-Stiftungsverbundes, die nach und nach mit Pankower Beiträgen erweitert wird. Die Ausstellung zeigt Porträts von Frauen und Männer, die ihre Ansichten über den Feminismus kundtun. „Uns geht es...

3 Bilder

Da wird richtig gemalt

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 06.02.2018 | 73 mal gelesen

Berlin: Cafe Kiezoase | Erst am Tag, an dem die Bilder für die Vernissage gehängt wurden, haben sich die Mitglieder der beiden Malgruppen im Nachbarschaftszentrum des Pestalozzi-Froebel-Hauses kennengelernt. Zwei Gruppen, die unterschiedlicher nicht sein können, finden in der Bilderschau „Komplementär“ zusammen. „Mir gefällt's“, sagt Kiezoase-Leiterin Marianne Konermann über die Ausstellung, die Kuratorin Maxi Juhnke – bestens bekannt für ihre...

8 Bilder

Neue Ausstellungsreihe und große Pläne im Mies van der Rohe Haus

Berit Müller
Berit Müller | Alt-Hohenschönhausen | am 04.02.2018 | 87 mal gelesen

Berlin: Mies van der Rohe Haus | 18 000 Besucher kamen im vergangenen Jahr; bis zu 300 Gäste drängen sich bei Ausstellungseröffnungen im Mies van der Rohe Haus am Obersee. Der Architekturschatz lockt Kunstinteressierte aus aller Welt nach Alt-Hohenschönhausen. Im Vorfeld des 100-jährigen Bauhaus-Jubiläums 2019 widmet sich das „offene Denkmal“ nun noch eingehender seinem Schöpfer. Ein Wohnhaus samt Möblierung entwarf der Architekt und Bauhaus-Direktor...

3 Bilder

Ausstellung "Boulevard Berlin" über 100 Jahre Komödie am Kurfürstendamm

Matthias Vogel
Matthias Vogel | Wilmersdorf | am 02.02.2018 | 74 mal gelesen

Berlin: Komödie am Kurfürstendamm | Während der letzten Spielzeit vor ihrem Abriss ist in der Komödie am Kurfürstendamm bis zum 27. Mai eine Ausstellung über die 100-jährige Geschichte des beliebten Spielorts zu sehen. Regelmäßig werden auch Führungen durch "Boulevard Berlin" angeboten. Zu sehen sind Außenansichten der Komödie sowie Abbildungen von Schauspielern wie Marlene Dietrich, Heinz Rühmann, Curt Bois, Harald Juhnke, Günter Pfitzmann, Georg Thomalla...

9 Bilder

"Gegen das Vergessen" will erinnern, wachrütteln und vorbeugen

Matthias Vogel
Matthias Vogel | Charlottenburg | am 01.02.2018 | 154 mal gelesen

Die Freiluftinstallation „Gegen das Vergessen“ des Künstlers Luigi Toscano auf dem Mittelstreifen der Schloßstraße hat am 29. Januar eröffnet. Konzept, Reden und große Resonanz unterstrichen die enorme Bedeutung der 70 überlebensgroßen Porträts von Verfolgten des NS-Regimes. Dank des konzertierten und konzentrierten Zusammenwirkens aller Beteiligten ist „Gegen das Vergessen“ viel mehr geworden als eine bloße Fotoausstellung...

4 Bilder

Kunst zum Ausleihen: Graphothek Berlin feiert 50-jähriges Jubiläum

Christian Schindler
Christian Schindler | Wittenau | am 21.01.2018 | 91 mal gelesen

Berlin: Rathaus Reinickendorf | Mit der Ausstellung „Kunst auf Zeit. Zeit für Kunst“ in der Rathaus-Galerie, Eichborndamm 215-239, begeht die Graphothek Berlin ihr 50-jähriges Bestehen. Angefangen hat alles eigentlich schon vor 52 Jahren. Eine Delegation aus dem Rathaus war 1966 zu Besuch in Reinickendorfs englischer Partnerstadt Greenwich. Dort gab es die „Print Collection“, eine Institution, in der gedruckte Kunst ausgeliehen werden konnte. Der...

4 Bilder

Ausstellung zugunsten des Vereins Rückenwind, der Fahrräder an Flüchtlinge verschenkt

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 17.01.2018 | 56 mal gelesen

Berlin: Kaduka-Bar | Eine Ausstellungseröffnung wird am Donnerstag, 18. Januar, um 20 Uhr in der Kaduka-Bar, Weser-straße 207, gefeiert: Raphael Peters zeigt zehn großformatige Zeichnungen, die zum Verkauf stehen. Von dem Erlös bekommt der Neuköllner Verein „Rückenwind“ etwa ein Drittel ab. Der verschenkt seit einigen Jahren Fahrräder an Flüchtlinge – mit großem Erfolg. Schon im vergangenen Jahren hat der selbstständige Illustrator und Art...

4 Bilder

Wie in einem Roadmovie: "Drive Drove Driven" – Fotos, nicht nur für Autofans

Matthias Vogel
Matthias Vogel | Wilmersdorf | am 15.01.2018 | 313 mal gelesen

Berlin: Kommunale Galerie | Der Deutschen liebsten Kinder widmet sich die Ausstellung „Drive Drove Driven“ in der Kommunalen Galerie – den Autos. Knapp zwei Dutzend internationale Fotografen haben sich dem Thema aus völlig unterschiedlichen Richtungen angenähert, ihre Ergebnisse sind ab Sonntag, 28. Januar, zu sehen. Seit über 100 Jahren bestimmt das Auto das Alltagsleben vieler Menschen. Autos sind Fluch und Segen zugleich, Designwunder und...

3 Bilder

Werke des Malers Armin Stern (1883-1944) sind erstmals in Berlin zu sehen

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Dahlem | am 11.01.2018 | 167 mal gelesen

Berlin: Kunsthaus Dahlem | Bilder von Arnim Stern sind in der neuen Ausstellung im Kunsthaus Dahlem zu sehen. Der Maler geriet nach seinem frühen Tod in Vergessenheit und wurde erst jetzt, 70 Jahre später wieder entdeckt. Seine Werke werden zum ersten Mal in Berlin gezeigt. Sie stammen aus Privatsammlungen und dem Nachlass, der sich in Familienbesitz befindet. Das Kunsthaus Dahlem präsentiert eine Auswahl an Ölgemälden, Radierungen, Aquarellen,...

4 Bilder

Energische Kunst seit 150 Jahren: Verein der Berliner Künstlerinnen stellt aus

Christian Schindler
Christian Schindler | Haselhorst | am 08.01.2018 | 35 mal gelesen

Berlin: Zitadelle Spandau | Mit einer Ausstellung in der Alten Kaserne auf der Zitadelle beendet der Verein Berliner Künstlerinnen die Feiern zu seinem 150-jährgen Bestehen. Der Verein war 1867 gegründet worden. Energisch ist der Ausstellungstitel „Fortsetzung jetzt!“. Damit besetzen 22 zeitgenössische Künstlerinnen den militärischen Zweckbau, der nur wenig älter ist als der Verein, der sich Ausbildung und Förderung von Künstlerinnen zum Ziel gesetzt...

3 Bilder

Kinderforscherzentrum feiert Jubiläum: Vorzeigeeinrichtung besteht seit fünf Jahren

Harald Ritter
Harald Ritter | Hellersdorf | am 31.12.2017 | 39 mal gelesen

Berlin: Kinderforscherzentrum HELLEUM | Das Kinderforscherzentrum Helleum feiert seinen fünften Geburtstag. Es ist die innovativste und einflussreichste Bildungseinrichtung für Kinder im Bezirk. Das wird das Helleum auch mit seiner Jubiläumsveranstaltung am Dienstag, 9. Januar, unter Beweis stellen. Neben Gratulanten aus Politik und Wirtschaft werden vor allem Kinder das Bild bestimmen. Das „Helle und Leum Tüfteltheater“ zeigt in einer Vorstellung, wie Kinder...

4 Bilder

Völlig neu entdeckt: Ricarda Klein malte ein Jahr lang die schönsten Ecken des Bezirks

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 27.12.2017 | 157 mal gelesen

Berlin: Galerie Kunstkreuz | „Berliner Nordlichter“ heißt die neue Ausstellung der der Galerie „Kunstkreuz“. Und dabei handelt es sich um eine ganz besondere Schau. In dieser können die Besucher quasi ein gemaltes Pankow-Panorama besichtigen. Die Künstlerin Ricarda Klein schuf im zurückliegenden Jahr 16 Gemälde von Sehenswürdigkeiten, prominenten Ecken, Straßen und Landschaften im Bezirk. „Ich konzentrierte mich dabei vor allem auf die Ortsteile...

3 Bilder

Schätze aus dem Depot: Technikmuseum parkt Autos um

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 12.12.2017 | 102 mal gelesen

Berlin: Ladestraße Deutsches Technikmuseum | Das Deutsche Technikmuseum hat einen Fundus von mehr als 200 historischen Autos. Nur etwa 30 davon sind normalerweise in der Ausstellung "Mensch in Fahrt" zu sehen. Der größte Teil befindet sich in den Museumsdeopots. Weil dort aber gerade umgebaut wird, werden bis 31. Juli 2018 weitere 29 Fahrzeuge aus der Sammlung in einer Sonderausstellung in der Ladestraße unter dem Titel "Umgeparkt" präsentiert. Meilensteine der...

7 Bilder

Nachbarschaft in Wort und Bild: Neue Ausstellung eröffnet im Stadtteilzentrum

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 04.12.2017 | 31 mal gelesen

Berlin: Stadtteilzentrum Teutoburger Platz | „Nachbarschaft – wieviel Nähe verträgt die Enge“ heißt eine ungewöhnliche Ausstellung, die bis zum 15. Dezember im Stadtteilzentrum am Teutoburger Platz zu sehen ist. In der Galerie F92, Fehrbelliner Straße 92, sind diesmal nicht nur Kunstwerke von Künstlern, sondern von Nachbarn aller Generationen zu besichtigen. In den vergangenen Wochen hatte das Team des Stadtteilzentrums Kiezbewohner dazu aufgerufen, ihre Kunstwerke...

3 Bilder

Nicht nur virtuell: Ausstellung zeigt das Internet als Ort

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 04.11.2017 | 56 mal gelesen

Berlin: Deutsches Technikmuseum | Kreuzberg. Das Internet kennt jeder. Aber wie lässt es sich in einem Bild festhalten? Der Fotograf Heinrich Holtgreve hat genau das versucht. Das Ergebnis dieser Netz-Visualisierung ist jetzt in einer Ausstellung im Deutschen Technikmuseum, Trebbiner Straße 9, zu sehen. Ihr Titel: Das Internet als Ort. Holtgreves Aufnahmen zeigen zum Beispiel Verteilerstationen oder Router, die in das Mobiliar integriert sind. Ein...

6 Bilder

Messe Berlin sieht für die Luftfahrtschau keine Zukunft

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Köpenick | am 02.11.2017 | 641 mal gelesen

Treptow-Köpenick. Haben Sie Ende April 2018 schon was vor? Falls Sie ein Fan von Luftfahrtzeugen sind, sollten Sie dann unbedingt in Berlin sein. Vom 25. bis 29. April findet dann die – vermutlich – letzte Internationale Luftfahrtausstellung (ILA) statt. Das hat zumindest der neue Aufsichtsratschef der Messe Berlin, Wolf-Dieter Wolf, vor Kurzem in einem Gespräch mit der Berliner Morgenpost durchblicken lassen. „Ich rechne...

5 Bilder

Öfen für die Hauptstadt: Im Ofen- und Keramikmuseum Velten

Michael Vogt
Michael Vogt | Prenzlauer Berg | am 01.11.2017 | 267 mal gelesen

Velten: Ofen- und Keramikmuseum | Es gilt als die älteste und bedeutendste Ofensammlung Deutschlands, das Ofen- und Keramikmuseum in Velten. Zur Gründerzeit waren in Velten fast 40 Ofenfabriken ansässig und machten das kleine Bauerndorf zum bedeutendsten Kachelofenproduzenten in Deutschland. Allein 1905, im Jahr der Museumsgründung, wurden hier rund 100 000 Öfen für die boomende Hauptstadt gebrannt. Die kalten Berliner Winter beflügelten die Nachfrage nach...

5 Bilder

Die Ausstellung „100 Prozent Wolle“ zeichnet die Kulturgeschichte des Rohstoffs nach 1

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Dahlem | am 30.10.2017 | 273 mal gelesen

Berlin: Museum Europäischer Kulturen | Dahlem. Passt zur kalten Jahreszeit: Im Museum Europäischer Kulturen (MEK) eröffnet am Sonntag, 5. November um 15 Uhr die Sonderausstellung „100 Prozent Wolle“. Kleine wie große Besucher sind eingeladen, die Kulturgeschichte der Wollproduktion zu erforschen. Die Schau zeichnet den Weg von der Rohwolle bis zum Faden nach und will dabei Techniken der Weiterverarbeitung vermitteln – vom Spinnen und Weben über das Stricken und...

9 Bilder

Ausstellung und Gedenkstelen zur Geschichte der Halbinsel Stralau

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 23.10.2017 | 283 mal gelesen

Berlin: Stralauer Halbinsel | Friedrichshain. Die Stralauer Halbinsel ist in den vergangenen Jahren zu einem schnell gewachsenen und angesagten Wohnquartier geworden. Auch viele Familien, die von außerhalb Berlins kamen, sind dort hingezogen. Aber was wissen sie über ihre neue Heimat? Diese Frage war der Aufhänger für das Ausstellungsprojekt "Geschichtslandschaft Stralau", das am 30. Oktober eröffnet wird. Es besteht aus einer Dauerausstellung in der...

3 Bilder

Ort der Besinnung und Begegnung: Die Krankenhauskirche im Wuhlgarten wurde vor 20 Jahren als Gotteshaus wieder eingeweiht

Harald Ritter
Harald Ritter | Biesdorf | am 21.10.2017 | 118 mal gelesen

Berlin: Krankenhauskirche im Wuhlgarten | Biesdorf. Seit 20 Jahren gibt es wieder Gottesdienste in der Krankenhauskirche im Wuhlgarten. Gleichzeitig wurde sie in dieser Zeit zu einem wichtigen Standort für Kunst und Kultur. Die Ausstellung „20 Jahre Kunst in der Krankenhauskirche“ am Brebacher Weg zeichnet diese Entwicklung mit einer Auswahl von Werken von 23 Künstlern nach. Sie alle waren in den vergangenen 20 Jahren in der Kkirche mit eigenen Ausstellungen...

4 Bilder

Die Liebermann-Villa zeigt Fotos der Pressefotografin Käthe Augenstein

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Wannsee | am 20.10.2017 | 67 mal gelesen

Berlin: Liebermann-Villa | Zehlendorf. Sie war eine der wenigen Pressefotografinnen, die Ende der 1920er-Jahre in Berlin Erfolg hatten. Käthe Augenstein (1899-1981) verkehrte in Künstlerkreisen und lichtete prominente Persönlichkeiten ab. Ihre Bilder sind jetzt in der Liebermann-Villa zu sehen. Augenstein wuchs als jüngste von drei Töchtern in einer gutbürgerlichen Familie im Bonner Ortsteil Kessenich auf und erhielt eine höhere Schulbildung. Schon...

4 Bilder

80 Künstler versteigern ihre Werke für den guten Zweck

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 14.10.2017 | 246 mal gelesen

Berlin: Galerie Nord | Moabit. Kunst zu besitzen, kann glücklich machen. Wer sich schon immer einmal eine Hachmeister, Schöllhammer, Sill oder Specht übers Sofa hängen wollte und gleichzeitig etwas Gutes tun mag, hat bald Gelegenheit dazu. Ein spannender Nachmittag und Abend verspricht der 22. Oktober zu werden. Dann nämlich werden im Kunstverein Tiergarten mehr als 80 Arbeiten versteigert. Die Künstler, die derzeit in der Galerie Nord,...

3 Bilder

Kunstverein aus Bad Godesberg stellt im Gutshaus aus

Karla Rabe
Karla Rabe | Steglitz | am 25.09.2017 | 66 mal gelesen

Berlin: Gutshaus Steglitz | Steglitz. Drei Künstler aus Bad Godesberg stellen derzeit im Gutshaus Steglitz aus. Anlass ist das 55-jährige Jubiläum der Städtepartnerschaft zwischen dem Bonner Bezirk und Steglitz-Zehlendorf. Zu sehen sind Malerei, Grafik und Collage. Schon einmal zeigten Mitglieder des Kunstvereins Bad Godesberg ihre Arbeiten zum Städtepartnerschaftsjubiläum. Damals feierten beide Bezirke das 45-jährige Bestehen ihrer Partnerschaft....