Ausstellung

Nicht ohne Nachbarn: Neue Reihe im Märkischen Viertel

Berit Müller
Berit Müller | Märkisches Viertel | vor 1 Stunde, 11 Minuten | 5 mal gelesen

Märkisches Viertel. Jedes Jahr wächst die Hauptstadt um rund 40.000 Bewohner. In der Reihe „Herkommen. Ankommen. Willkommen. Unsere neuen Nachbarn“ lädt die Wohnungsbaugesellschaft Gesobau ein, sich mit dem Thema zu beschäftigen.„Ohne Nachbarschaft ist alles nichts“ – diesen Satz hat die Gesobau als Motto für die Themenreihe gewählt, die bis zum 23. März in der Reinickendorfer Großsiedlung stattfindet. Diverse Veranstaltungen...

3 Bilder

Ulla Pfund macht im Naturpark Schöneberger Südgelände Kunst aus Abfall

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | vor 1 Tag | 22 mal gelesen

Berlin: Café Bilderbuch | Schöneberg. Humorvoll und nervenstark, so beschreibt sich Ulla Pfund selbst, wenn sie über ihr langes Engagement für den Umweltschutz spricht. Pfund ist Recyclingkünstlerin. Ihr Credo: „Müll muss sexy sein“.Wie ansprechend ihre Arbeiten sind, davon kann man sich noch bis 30. Juni im Café Bilderbuch in der Akazienstraße 28 überzeugen. „Ein Bild soll mir eine Geschichte erzählen, mich im besten Sinne des Wortes gut unterhalten,...

2 Bilder

Wer organisiert Rakatak? Crossmediale Ausstellung gibt Einblick

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | vor 2 Tagen | 43 mal gelesen

Berlin: M24 | Pankow. „Rakatak-Einblicke“ ist der Titel einer Ausstellung, die bis Ostern im Jugendkulturzentrum M24 zu sehen ist.Rakatak ist das größte Familien-Musikfest im Bezirk. Bis zu 6000 Besucher seit Jahren an jedem letzten Sonntag vor den Sommerferien auf das Festgelände in der Hermann-Hesse-Straße 82. Hier ist nicht nur Trommel-Musik von internationalen und heimischen Gruppen zu hören, auch Kinder- und Jugendeinrichtungen...

1 Bild

Märchen, Theater und Tiere: Pankower Künstlerin zeigt ihre Arbeiten

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Niederschönhausen | vor 2 Tagen | 28 mal gelesen

Berlin: Brosehaus | Niederschönhausen. „Theater – Tiere - Märchen“ ist der Titel einer neuen Ausstellung im Brosehaus. In dieser zeigt der Freundeskreis der Chronik Pankow für einige Wochen Arbeiten einer Pankower Künstlerin.Ilse-Maria Feltz, Jahrgang 1944, ließ sich nach dem Abitur zur Theaterdekorateurin ausbilden. Es folgte ein Studium an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden, das sie mit einem Diplom als...

2 Bilder

Verschwundenes und Vergessenes: Das Babylon zeigt Filme und Fotos von Prenzlauer Berg

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Mitte | vor 3 Tagen | 114 mal gelesen

Berlin: Kino Babylon | Prenzlauer Berg. Im Rahmen der 2. Prenzlauerberginale finden im Kino Babylon den März über mehrere Prenzlauer-Berg-Filmabende statt.Gezeigt werden Kurz- und Spielfilme, die in Prenzlauer Berg gedreht wurden. Außerdem sind jeweils Filmemacher, Schauspieler und Zeitzeugen zu Gast. So sind am 9. März ab 19.30 Uhr zum Beispiel Kurzfilme von Fahrten mit der U- und der Straßenbahn aus dem Jahre 1990 zu sehen. Seinerzeit gab es im...

Straßenkunst im Fokus

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | vor 4 Tagen | 31 mal gelesen

Berlin: Büro Urban Nation | Schöneberg. Das Büro des „Urban Nation Museum For Urban Contemporary Art“, Bülowstraße 97, präsentiert „Radius“. Die Ausstellung zeigt die Werke von 16 Künstlern, die die Grafitti- und Straßenkunstszene in Deutschland maßgeblich geprägt haben. „Radius“ wurde kuratiert von dem Berliner Künstler, Blogger und Fotojournalisten Boris Niehaus, Christian Hundertmark, Gründer des Münchner Kreativstudios C100, und Rudolf David...

Künstler zur Mondlandung

Harald Ritter
Harald Ritter | Hellersdorf | vor 5 Tagen | 5 mal gelesen

Berlin: Ausstellungszentrum "Pyramide" | Hellersdorf. Eine Ausstellung zur ersten Mondlandung von Apollo 11 im Jahr 1969 zeigt das Ausstellungszentrum Pyramide, Riesaer Straße 94. Es handelt sich um Fotoarbeiten, Collagen, Malereien, Installationen und Videos von insgesamt 157 Künstlern aus 35 Ländern. Die Ausstellung ist bis zum 25. März von Mo bis Fr 10-18 Uhr bei freiem Eintritt zu sehen. Kontakt unter  902 93 41 32. hari

2 Bilder

Ein Leben mit der Kunst: Joachim Pohl ist seit 40 Jahren Galerist in Pankow

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 22.02.2017 | 54 mal gelesen

Berlin: Galerie Pohl | Pankow. „Mal erinnern 70 – 40 – 24“ ist der Titel einer neuen, ganz besonderen Ausstellung in der Galerie Joachim Pohl. Mit dieser begeht der Galerist zum seinen 70. Geburtstag. Außerdem kann er auf 40 Jahre Galeristenttigkeit im Bezirk Pankow zurückschauen, davon 24 Jahre in der eigenen Galerie in der Wollankstraße 112a.In seinem Leben gestaltete der Kunstwissenschaftler etwa 500 Ausstellungen, und er lernte noch weit mehr...

2 Bilder

Der Monat der Frauen: Veranstaltungen am und um den 8. März

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 21.02.2017 | 47 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. Der 8. März ist der Internationale Frauentag. Aber nicht nur an diesem Tag, sondern den gesamten Monat gibt es im Bezirk Veranstaltungen von und für Frauen mit unterschiedlichen Schwerpunkten.Es geht beim Frauenmärz um Themen wie Beruf und Weiterbildung, Familie und Geschlechterrollen, aber auch um Geschichte, Kultur und Sport.Bereits am Mittwoch, 1. und noch einmal am 8. März, jeweils von 16.30 bis...

1 Bild

Kuratorenführung mit Jeannette Brabenetz

ZKR  Zentrum für Kunst und öffentlichen Raum
ZKR Zentrum für Kunst und öffentlichen Raum | Biesdorf | am 21.02.2017 | 14 mal gelesen

Berlin: Zentrum für Kunst und öffentlichen Raum Schloss Biesdorf | Am Donnerstag, den 23. Februar wird Kuratorin Jeannette Brabenetz durch die Ausstellung Auftrag Landschaft führen Im Mittelpunkt werden dabei die Werke von Kurt Buchwald, Manfred Butzmann, Joseph W. Huber, Charlotte E. Pauly, Ralf-Rainer Wasse und Olaf Wegewitz stehen. Zur Person: Jeannette Brabenetz ist seit 2011 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kunstmuseum Albstadt, welches über einen umfangreichen Bestand...

Mit Umweltschutz Geld gewinnen: Wettbewerb: „Klima Schulen“ gesucht

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 21.02.2017 | 13 mal gelesen

Spandau. „Berliner Klima Schulen“ ist Berlins größter Schulwettbewerb. Jetzt startet er in die nächste Runde.Schulen mit pfiffigen Projektideen für den Klimaschutz können sich jetzt 500 Euro Anschubfinanzierung sichern. Die Mittel gibt es beim Wettbewerb der „Berliner Klima Schulen“, der in seine nächste Runde startet. Den besten Klimaideen winken bis zu 5000 Euro Preisgelder. Darüber informierte jetzt der SPD-Abgeordnete und...

4 Bilder

Villa Oppenheim zeigt Werke der Fotopionierin Gerda Schimpf

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 21.02.2017 | 63 mal gelesen

Berlin: Villa Oppenheim | Charlottenburg. Laut Lehrzeugnis war sie ein Mann. Denn weibliche Fotografen waren zu Gerda Schimpfs Jugendzeiten schlichtweg nicht vorgesehen. Zwei Jahre nach ihrem Tod erfährt die Vorreiterin der Fotografie nun eine erste große Würdigung – in der Ausstellung „Sehen lernen“.Ihr Werkzeug steckt in einer Vitrine. Kamera, Lupe, Papier. Alles wertvoll. Unbedingt bedeutend für die Erforschung. Und rings um den Schaukausten in der...

Schaubühne zeigt Fotoausstellung

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 21.02.2017 | 4 mal gelesen

Berlin: Schaubühne am Lehniner Platz | Charlottenburg. Wartende Menschen beobachten, das ist eine Faszination, die den Fotografen Jan Pappelbaum zu einer Fotoserie inspirierte. Sie ist unter dem Titel „Transit“ in der ehemaligen Universum Lounge der Schaubühne am Lehniner Platz ab Freitag, 24. Februar, um 18 Uhr zu sehen. Der langjährige Ausstattungsleiter und Bühnenbildner der Schaubühne fing Eindrücke von seinen weltweiten Reisen fotografisch ein. Geöffnet ist...

Momente des Tanzes gemalt

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 21.02.2017 | 11 mal gelesen

Berlin: Janusz-Korczak-Bibliothek | Pankow. „Eine Hommage an den Tanz“ ist der Titel einer Ausstellung, die bis zum 29. März in der Janusz-Korczak-Bibliothek in der Berliner Straße 120 zu sehen ist. In dieser zeigt Margit Grüger Graphiken und Malerei zum Thema Tanz. Angeregt wurde sie zu ihren Bildern durch ihr Interesse für den Balletttänzer und Choreographen Vaszlav Nijinsky (1890-1950). Dieser war ein Tanz-Revolutionär und ein Magier des Ausdruckstanzes....

Lebenswege in Bild und Schrift

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Haselhorst | am 18.02.2017 | 5 mal gelesen

Berlin: Stadtbibliothek Spandau | Spandau. „Lebenswege“ heißt eine neue Ausstellung in der Stadtbibliothek Spandau. Im Rahmen einer Lesung wird sie am 2. März eröffnet. Die Schau des Fotografen Matthias Jankowiak zeigt Portraits und Texte von Menschen und Weggefährten aus seinem persönlichen Umfeld. Die Vernissage beginnt um 18 Uhr. Eine Stunde später liest Andreas Ulrich, Journalist und Moderator beim RBB-Fernsehen und Radioreporter aus seinem Buch...

Ausstellung verlängert

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Tiergarten | am 18.02.2017 | 3 mal gelesen

Berlin: Gemäldegalerie | Tiergarten. Wegen des großen Andrangs hat die Gemäldegalerie ihre Sonderausstellung „Hieronymus Bosch und seine Bildwelt im 16. und 17. Jahrhundert“ bis zum 19. März verlängert. Zu sehen sind Werke des Meisters selbst, Kopien nach ihm und Arbeiten, die von Bosch inspiriert wurden. Die Gemäldegalerie am Matthäikirchplatz ist geöffnet dienstags, mittwochs, freitags und am Wochenende von 10 bis 18 Uhr, donnerstags von 10 bis 20...

Bilder für die Müllerstraße

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Wedding | am 17.02.2017 | 11 mal gelesen

Wedding. Das Geschäftsstraßenmanagent und der Händlerverein Müllerstraße wollen die Einkaufsmeile wieder zur Open-Air-Galerie machen. Am 19. Mai soll zum vierten Mal die Kunstaktion „Mein Wedding“ eröffnet werden. Dabei werden auf dem Mittelstreifen der Müllerstraße einen Monat lang ausgewählte Kunstwerke auf 3,60 mal 2,90 Meter großen Plakatwänden ausgestellt. Neu in diesem Jahr: Die Originalbilder werden auch in Geschäften...

1 Bild

Farbenfreudige Schau

Silvia Möller
Silvia Möller | Alt-Treptow | am 17.02.2017 | 24 mal gelesen

Berlin: Galerie Kungerkiez | Alt-Treptow. "Fülle" ist der Titel einer neuen Ausstellung in der Galerie Kungerkiez, Karl-Kunger-Straße 15. Gezeigt werden Malerei, Fotografie und Poesie der Künstlerin La J.ola (www.la-jola.net). Vernissage ist am 3. März 19 Uhr. Geöffnet ist dann bis 31. März Donnerstag bis Sonntag 15 bis 19 Uhr und nach Vereinbarung unter  0178/659 38 50. sim

Als die Nachbarn verschwanden

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Karlshorst | am 17.02.2017 | 3 mal gelesen

Berlin: Kulturhaus Karlshorst | Karlshorst. Mit Stolpersteinen wird im Bezirk an die vielerorts vertriebenen und ermordeten Juden gedacht. Die Stolpersteininitiative Karlshorst hat seit 2007 in langjährigen Nachforschungen zahlreiche Lebenswege von jüdischen Mitbürgern beleuchtet. Die Geschichten von fünf jüdischen Familien fanden Eingang in eine Wanderausstellung, die aktuell im Kulturhaus Karlhorst in der Treskowallee 112 zu sehen ist. Sie befindet sich...

Porträtmalerei von Ursula Köppl

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Zehlendorf | am 16.02.2017 | 7 mal gelesen

Berlin: Evangelische Kirche Zur Heimat | Zehlendorf. „Die anderen – Wir“ heißt eine neue Ausstellung in der Kirche zur Heimat, Zur Heimat 27. Zu sehen ist Porträtmalerei von Ursula Köppl. Die Ausstellung ist bis zum 9. April von montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr, sonntags von 11 bis 13 sowie nach Vereinbarung unter  815 18 39 zu sehen. uma

Rösler-Bilder länger zu sehen

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Wannsee | am 16.02.2017 | 5 mal gelesen

Berlin: Liebermann-Villa | Wannsee. Die Sonderausstellung „Waldemar Rösler – Ein Berliner Impressionist“ in der Liebemann-Villa, Colomierstraße 3, ist bis Montag, 6. März verlängert worden. Rösler gehörte der von Max Liebermann gegründeten Berliner Secession an. In deren Ausstellungen wurde er mit Motiven aus dem Berliner Umland schnell bekannt. Die Ausstellung zeigt Landschaftsgemälde, ergänzt mit Selbstportraits und Bildnisssen aus dem privaten...

1 Bild

Kiez in der Hosentasche: Wie die Jüngsten ihr Umfeld wahrnehmen, zeigen die Kinder-Karten

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Alt-Hohenschönhausen | am 15.02.2017 | 60 mal gelesen

Berlin: Bezirksamt Lichtenberg | Alt-Hohenschönhausen. Jedes Kind sollte sie in der Hosentasche haben: die Kinder-Kiez-Karten. In diesen Karten finden Kinder die schönsten Spielplätze und auch Orte, die sie meiden sollten."Kinder sehen die Welt mit anderen Augen", sagt Manuela Elsäßer. Die Welt, die steht vielen Jungen und Mädchen schon offen, wenn sie aus der Tür gehen. So wie in Alt-Hohenschönhausen. Als hier die Jungen und Mädchen aus der...

Kostbarkeiten im Rathaus Marzahn

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 15.02.2017 | 8 mal gelesen

Berlin: Rathaus Marzahn | Marzahn. In der Reihe „Kostbarkeiten“ zeigt die Bezirksverordnetenversammlung Arbeiten des Künstlers Michael Hegewald. Er ist für seine Ölbilder von Küsten, Häfen und Schiffen bekannt. Einige Kunstwerke des 1955 in Berlin geborenen Malers befinden sich im Märkischen Museum und der Sammlung der Berlinischen Galerie. Die Ausstellung im alten Rathaus Marzahn, Helene-Weigel-Platz 8, läuft bis zum 27. April. Die Öffnungszeiten...

Modellbahnen im Kulturgut

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 15.02.2017 | 36 mal gelesen

Berlin: Kulturgut Marzahn | Marzahn. Am Sonnabend und Sonntag, 25. und 26. Februar, laden die Agrarbörse Deutschland Ost und der Verein Furka-Bergstrecke, Sektion Berlin-Brandenburg, zur 23. Modellbahnausstellung ein. Im Kulturgut Marzahn, Alt-Marzahn 23, können Fans der Schweizer Berg-Eisenbahn Strecken mit Eisenbahnen in der Schweiz, Süd-Tirol und Spezialbahnen bestaunen. An einer Modellbahn können sich Kinder selbst als Lokführer und Rangierer...

Aquarelle im Museum

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Haselhorst | am 14.02.2017 | 3 mal gelesen

Berlin: Museum „Spandovia Sacra“ | Spandau. Blumen, Landschaften, Stillleben sind noch bis zum 30. April im Museum „Spandovia Sacra“ der Evangelischen Kirchengemeinde St. Nikolai zu sehen. Gemalt hat die Aquarelle die Künstlerin Winfriede Schmitt. Der Eintritt in die Ausstellung ist frei. Das Museum am Reformationsplatz 12 ist mittwochs, freitags, sonnabends und sonntags von 15 bis 18 Uhr geöffnet. uk