Ausstellung

Reformation im Heimatmuseum

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Zehlendorf | vor 42 Minuten | 2 mal gelesen

Berlin: Heimatmuseum Zehlendorf | Zehlendorf. Was bringt uns die Reformation? Um diese Frage dreht sich die aktuelle Ausstellung im Heimatmuseum, Clayallee 355,  802 24 41. 30 wertvolle Originale und Faksimiles von 1521 bis heute sind zu sehen. Die Themen der bibliophile Kostbarkeiten betreffen Martin Luther als Mönch und Reformator sowie die Wirkung der Reformation. Die Ausstellung ist noch bis 15. Juni Mo und Do 10-18 sowie Di und Fr 10-14 Uhr zu...

Koloniale Vergangenheit

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | vor 42 Minuten | 2 mal gelesen

Berlin: Museum Schöneberg | Schöneberg. Als Schöneberg noch eine eigenständige Stadt und Tempelhof eine Landgemeinde war, gab es Einrichtungen, Vereine und Initiativen, die die Kolonialpolitik des Kaiserreichs aktiv unterstützten. Die neue Sonderausstellung im Schöneberg Museum, Hauptstraße 40/42, beschäftigt sich mit dieser Vergangenheit, die sich unter anderem in der Kolonialausstellung in Friedenau 1907 manifestierte. Sie wird am 18. Mai um 19 Uhr...

Ende einer Ausstellung

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | vor 42 Minuten | 2 mal gelesen

Berlin: Galerie Nord | Moabit. Die Ausstellung „Adib Fricke trifft Christian Hasucha“ in der Galerie Nord, Turmstraße 75, geht mit einer Finissage am 5. Mai um 18 Uhr zu Ende. In der Schlussveranstaltung des Kunstvereins Tiergarten wird der Katalog zur Ausstellung präsentiert. Der Eintritt ist frei. KEN

1 Bild

Ausstellung "Das ist eine Welt" von ART und weise e.V. ab 4. Mai in der Berolina-Galerie im Rathaus Mitte

Gritt Ockert
Gritt Ockert | Mitte | vor 10 Stunden, 19 Minuten | 19 mal gelesen

BERLIN (25.04.2017) "DAS IST EINE WELT" ist der Titel der Ausstellung mit Bildern von geistig behinderten jungen Menschen in der Berolina-Galerie im Rathaus Mitte von Berlin. Nach mehreren früheren Ausstellungen an diesem Ort präsentiert der Verein ART und weise im Mai 2017 eine Auswahl beeindruckender Bilder von Schülern und jungen Erwachsenen, die zum Teil schon viele Jahre in den Malgruppen des Vereins mit Künstlerinnen...

Meer der Erkenntnis

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Tiergarten | vor 1 Tag | 5 mal gelesen

Berlin: Paul-Löbe-Haus | Tiergarten. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung präsentiert vom 27. April bis 19. Mai im Paul-Löbe-Haus an der Konrad-Adenauer-Straße 1 die Ausstellung „Meer der Erkenntnis“. Die Schau im Rahmen des Wissenschaftsjahres „Meere und Ozeane“ gibt Einblicke in die Erfolge und Perspektiven der deutschen Meeresforschung. Eine moderne Forschungsflotte leistet hierzu einen weltweit anerkannten Beitrag. Die Ausstellung...

Faszinierendes Kapitel der Tanzgeschichte: Ausstellung erinnert an Iris Barbura

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Tiergarten | vor 1 Tag | 10 mal gelesen

Berlin: Camaro-Haus | Tiergarten. Auf eindrucksvolle Weise wird in einer Ausstellung der so elegante wie energische und glamouröse Tanz von Iris Barbura (1912-1969) veranschaulicht. Mit rund 80 Exponaten aus privaten und öffentlichen Sammlungen, darunter Gemälde, Zeichnungen, Fotografien, Briefe, Kostüme und Masken, arbeitet die Camaro-Stiftung, Potsdamer Straße 98a, erstmals ein faszinierendes Kapitel rumänisch-deutscher Tanzgeschichte der...

Drei Tage Gamefest

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | vor 2 Tagen | 5 mal gelesen

Berlin: Projektraum Alte Feuerwache | Friedrichshain. Vom 28. bis 30. April präsentiert das Computerspielemuseum das diesjährige Gamefest Berlin. Es findet im Museum in der Karl-Marx-Allee 93a und vor allem in der Alten Feuerwache, Marchlewskistraße 6, statt. Dort wird am Eröffnungstag auch um 16 Uhr die interaktive Ausstellung "Homebrew – Classic Homemade Games" eröffnet, die sich mit der Entwicklerszene jenseits des Mainstreams beschäftigt. Danach folgt eine...

1 Bild

Erdbeben als Metapher: Ausstellung in der Galerie im Körnerpark

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | vor 3 Tagen | 19 mal gelesen

Berlin: Galerie im Körnerpark | Neukölln. Zwei Installationen und eine Performance werden ab 28. April in der Galerie im Körnerpark präsentiert. Die drei beteiligten Künstler benutzen das Erdbeben als Metapher für unterschiedliche Formen gesellschaftlicher und emotionaler Erschütterungen.Angesichts der zunehmenden Globalisierung und der diffusen Gefühle von Kontrollverlust und Unsicherheit fragen die Künstler Folke Köbberling, Sharon Paz und Chryssa...

Schrift und Bilder bei Achim Freyer

Karla Rabe
Karla Rabe | Lichterfelde | vor 4 Tagen | 3 mal gelesen

Berlin: Kunsthaus Achim Freyer Stiftung | Lichterfelde. Die aktuelle Ausstellung in der Galerie des Kunsthauses der Achim Freyer Stiftung, Kadettenweg 53, widmet sich der Verbindung von Schrift und bildender Kunst. In den ausgestellten Werken wird die Schrift selbst zum Bild oder Objekt, provoziert es oder versteckt sich in ihm. Zu sehen sind bis zum 2. Juli Arbeiten der Künstler Via Lewandowski, Nanne Meyer, Timm Ulrichs, Ruth Wolf-Rehfeldt und Carsten Sievers. Die...

1 Bild

Von Spandau nach Tremmen: Ziegeleigeschichte ausgestellt

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | vor 4 Tagen | 41 mal gelesen

Ketzin: Dorfmuseum Tremmen | Spandau/Havelland. Das Dorfmuseum im havelländischen Tremmen zeigt eine Ausstellung über die Ziegeleigeschichte in der Region. Auch ein Stück Spandauer Historie wird dort lebendig.Eine Wallfahrtskirche mit zwei Zwiebeltürmen, ein historischer Dorfkern und ein spannendes Dorfmuseum machen das heutige Tremmen aus. Der Ausflug in das einst reiche Großbauerndorf im Havelland lohnt sich aber noch aus einem anderen Grund. Das...

Ausstellung zur "Stadt der Berge"

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Tiergarten | vor 4 Tagen | 12 mal gelesen

Berlin: Mexikanische Botschaft | Tiergarten. Fünf Künstler geben ihre Sichtweise auf die Stadt Monterrey in Mexiko, eine der bedeutendsten Industriestädte Lateinamerikas, wieder. Die Ausstellung „Stadt der Berge“, so auch der Spitzname Monterreys, weil die Millionenstadt von Bergen umgeben ist, vermittelt dem Betrachter zahlreiche Einblicke: in die Landschaft, in den Konflikt zwischen Natur und Zivilisation, in Industrie und Urbanisation oder in Geschichte...

Malerei und Jazz in der Weltlaterne

Regina Friedrich
Regina Friedrich | Wilmersdorf | vor 4 Tagen | 6 mal gelesen

Berlin: Kleine Weltlaterne | Wilmersdorf. Noch bis 24. Mai stellt Barbara Haag ihre neuen Arbeiten in der urigen Galerie-, Literatur- und Jazz-Kneipe "Die Kleine Weltlaterne" an der Nestorstraße 22 aus. Die Künstlerin, die seit 1986 in Berlin lebt, arbeitet überwiegend mit Acryl auf Papier und Leinwand. Geöffnet ist die Kneipe ab 20 Uhr, außer Sonntag und Montag. Donnerstag ab 20.30 Uhr und Sonnabend ab 21 Uhr gibt es zu den Bildern noch Live Swing Jazz...

Drei Künstler und ein Begriff

Karla Rabe
Karla Rabe | Steglitz | am 21.04.2017 | 3 mal gelesen

Berlin: Gutshaus Steglitz | Steglitz. Im Gutshaus Steglitz, Schloßstraße 48, stellen derzeit die Künstler Ben Kamili, Martin Noll und Stefan Pietryga aus. Unter dem Titel „Paradiesisch“ sind Malerei, Zeichnungen und Skulpturen bis zum 28. Mai zu sehen. Die drei setzen sich mit dem Begriff „paradiesisch“ auf ganz unterschiedliche Weise auseinander. Geöffnet ist die Ausstellung dienstags bis sonntags von 14 bis 19 Uhr. Der Eintritt kostet 1,50 Euro. KaR

1 Bild

Bezirksmuseum zeigt Fundstücke von Ausgrabungen auf dem IGA-Gelände

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 21.04.2017 | 61 mal gelesen

Berlin: Bezirksmuseum Marzahn-Hellersdorf Haus II | Marzahn. Im Bezirksmuseum ist eine neue Ausstellung zur Frühgeschichte des Bezirks zu sehen. Sie zeigt Fundsachen, die im Zusammenhang mit den Bauarbeiten zur IGA entdeckt wurden. Die Ausstellung mit dem nüchternen Titel „Fundsachen“ vervollständigt das Bild von der Besiedlung Marzahns seit der frühen Bronzezeit. Fazit: Hier haben schon seit Frühzeiten Menschen gewohnt und gearbeitet. Gerade hier, wo der Besucher über das...

Modernes Frauenbild

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Tiergarten | am 21.04.2017 | 3 mal gelesen

Berlin: Spanische Botschaft | Tiergarten. Wie wandelte sich die Rolle der spanischen Frau durch Hollywood-Schauspielerinnen, die zwischen 1914 und 1936 in den Kinos über die Leinwand flimmerten? Die Ausstellung „Mujeres de Cine. Ecos de Hollywood. En Espaňa. 1914-1936“ in der Botschaft von Spanien, Lichtensteinallee 1, beschäftigt sich mit der Frage nach dem Einfluss des Films und insbesondere Hollywoods auf Frauen im Spanien bis zum Ausbruch des...

Schüler machen Kunst

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Neu-Hohenschönhausen | am 20.04.2017 | 3 mal gelesen

Berlin: Anna-Seghers-Bibliothek | Neu-Hohenschönhausen. Noch bis 28. April sind die Abschlussarbeiten des Kunst-Leistungskurses des Manfred-von-Ardenne-Gymnasiums in der Anna-Seghers-Bibliothek am Prerower Platz 2 zu sehen. Die Malereien, grafischen, fotografischen und plastischen Arbeiten umkreisen die Themen "Gefühle" und "Traum". Weitere Informationen gibt es unter  92 79 64 40. KW

6 Bilder

Park-Klinik Weißensee ging vor 20 Jahren in Betrieb

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Weißensee | am 20.04.2017 | 71 mal gelesen

Weißensee. Es war das erste Krankenhaus, dass nach dem Fall der Mauer im Ostteil der Stadt neu gebaut wurde: die Park-Klinik Weißensee.Dieser Tage kann das Krankenhaus an der Schönstraße 80 seinen 20. Geburtstag feiern. Initiiert wurde der Neubau seinerzeit von Prof. Dr. Joachim Baumgarten, der 2003 verstarb. Er hatte bereits 1991 die Vision, mit einer modernen Klinik das medizinische Versorgungsgefälle zwischen Ost- und...

Junge Kunst im Rathaus

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 20.04.2017 | 4 mal gelesen

Berlin: Rathaus Charlottenburg | Charlottenburg. Zum Hort der kindlichen Kreativität verwandelt sich die Galerie in zweiten Stock des Rathauses Charlottenburg, Otto-Suhr-Allee 100, ab 21. April. Dann präsentieren dort 120 Sechst- und Siebtklässler im Rahmen der 8. Künstlerischen Werkstätten der Jugendkunstschule ihre Arbeiten zum Thema "Elemente". Bis 11. Juni kann man sich die Schau kostenlos ansehen. tsc

Ausstellung verlängert

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 19.04.2017 | 4 mal gelesen

Berlin: Rathaus Marzahn | Marzahn. Wegen der großen Resonanz ist die Ausstellung „Ereignis Horizont“ im alten Rathaus Marzahn, Helene-Weigel-Platz 8, verlängert worden. Die Gemälde und Zeichnungen von Michael Hegewald und anderen deutschen Künstlern sind noch bis Mittwoch, 3. Mai, Mo-Fr von 8 bis 18 Uhr zu besichtigen. Es ist die achte Ausstellung in der Reihe „Kostbarkeiten“ im alten Rathaus Marzahn. hari

Zwei Künstler stellen in der Druckgraphik-Atelier-Galerie Holzschnitte aus

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 19.04.2017 | 19 mal gelesen

Berlin: Druckgraphik-Atelier | Prenzlauer Berg. „Wege im Holz“ heißt die neue Ausstellung in der Druckgraphik-Atelier-Galerie in der Dietrich-Bonhoeffer-Straße 3. Der Galerist und Druckgraphiker Eberhard Hartwig präsentiert dieses Mal Holzschnitte von Carsten Gille und Matthias Schroller. Mit beiden feiert er am 22. April um 17 Uhr die Eröffnung seiner nunmehr 99. Ausstellung.Carsten Gille, Jahrgang 1959, kam in Berlin zur Welt und studierte dann in...

1 Bild

Filigrane Linien aufs Papier gezaubert

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Weißensee | am 18.04.2017 | 12 mal gelesen

Weißensee. Bis zum 4. Mai zeigt der Pankower Maler und Zeichner Jörgen Zuch eine Auswahl seiner imposanten Schwarz-weiß-Zeichnungen im Galerie-Café Emma T. Die detailreichen Zeichnungen laden die Augen zu einer kleinen Entdeckungsreise über das großformatige Papier ein. Nicht alle Details auf den Zeichnungen erschließen sich auf den ersten Blick, sodass man stets etwas Neues entdeckt.Angefangen hatte Jörgen Zuch mit der...

10 Bilder

Von Wittenberg in die Welt: Martin-Gropius-Bau zeigt "Der Luther Effekt"

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 18.04.2017 | 48 mal gelesen

Berlin: Martin-Gropius-Bau | Kreuzberg. 2017 steht im Zeichen des 500. Reformationsjubiläums. Unter anderem gibt es drei große Ausstellungen: in Wittenberg, auf der Wartburg bei Eisenach und im Martin-Gropius-Bau.Dort beschäftigt sich seit 12. April "Der Luther Effekt" mit dem weltweiten Ausbreiten des Protestantismus. Er entstand aus den Glaubenssätzen Martin Luthers, entwickelte sich danach aber ganz unterschiedlich. Heute gibt es rund um den Globus...

Berliner Tatorte in Text und Bild

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 18.04.2017 | 6 mal gelesen

Berlin: Stadtschloss-Treff | Moabit. Reach Out, die Beratungsstelle des Vereins Ariba für Opfer rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt in Berlin, zeigt im Stadtschloss-Treff, Rostocker Straße 32b, Dokumente eben dieser Gewalt: Fotos von Jörg Möller von scheinbar ganz normalen Orten in der Stadt, wo die Angriffe stattfanden, und dazugehörige Texte. Die sehenswerte Ausstellung „Berliner Tatorte“ ist aus einer Zusammenarbeit von Moabiter...

2 Bilder

Kunstmarkt Deutschland in diesem Jahr in der Stadthalle Falkensee (Berlin)

Gerd Hoellger
Gerd Hoellger | Pankow | am 17.04.2017 | 142 mal gelesen

Falkensee: Stadthalle | Falkensee liegt am nordwestlichen Rand von Berlin. Für niemanden ist der Anfahrtsweg ein Weiter, Besucher wie Künstler finden direkt vor der Haustür Parkplätze, Bus- und Bahnverbindungen bringen Interessierte schnell hierher…. oder man schwingt sich auf den Drahtesel und genießt schon den Weg ZUR Ausstellung! Sie können einen ganz entspannten Tag hier verbringen. Einige Stunden mit Kunst und den Künstlern, gern auch bei...

Zwischenspiel zum Totlachen

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 17.04.2017 | 5 mal gelesen

Berlin: Kunststätte Dorothea | Moabit. Die Kunststätte Dorothea der Dorotheenstädtischen Buchhandlung in der Turmstraße 5 zeigt noch bis 24. Mai die Ausstellung „Einer geht noch – Cartoons und Karikaturen auf Leben und Tod“. 33 Cartoonisten setzen sich mit dem „Unausweichlichen“ auseinander. Am Freitag, 28. April, um 20 Uhr zeigen Thomas Siener an der Engelsharfe und der Schauspieler Andreas Schmitz in einem „Zwischenspiel“ dem Sensenmann die lange Nase....