Autoverkehr

2 Bilder

Zahl der Feste auf dem 17. Juni beschränken: Entscheidung liegt beim Land Berlin

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Tiergarten | am 30.10.2017 | 75 mal gelesen

Berlin: Straße des 17. Juni | Tiergarten. Schon wieder gesperrt! Viele Autofahrer kennen den Ärger beim Anblick der rot-weißen Verkehrsbaken und der Gitter, die am Großen Stern oder am Brandenburger Tor eine Weiterfahrt über die Straße des 17. Juni verhindern. Es sind längst nicht nur Traditionsveranstaltungen wie das Deutschlandfest am 3. Oktober, der Berlin-Marathon, die Modemesse Fashion Week und die Fanmeilen zu Fußballwelt- und...

3 Bilder

Bezirk will illegalen Verkehr in der Fußgängerzone stoppen

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 06.07.2017 | 370 mal gelesen

Spandau. Die Altstadt ist Fußgängerzone. Doch an das strikte Fahrverbot hält sich nicht jeder – sehr zum Ärger vieler Spandauer. Jetzt wird über versenkbare Poller nachgedacht. Man sieht sie immer wieder: Autos, die auf dem Weg zur Apotheke, zur Bank oder zum Arzt über den Markt rollen oder in den Gassen parken. Dabei gilt in der Altstadt striktes Fahrverbot. Erlaubt ist nur der Zulieferverkehr und zwar von 19 Uhr bis 11 Uhr....

Niemand hinterm Steuer: Straße des 17. Juni wird zur Teststrecke für autonomes Fahren 1

Jana Tashina Wörrle
Jana Tashina Wörrle | Charlottenburg | am 20.06.2017 | 211 mal gelesen

Berlin. Die Mehrheit der Deutschen ist misstrauisch, was die Technik des autonomen Fahrens angeht. Dagegen sieht die TU Berlin darin großes Potenzial und macht die Straße des 17. Juni zur Teststrecke.Zwischen Ernst-Reuter-Platz und Brandenburger Tor werden noch in diesem Jahr die ersten Autos unterwegs sein, die von einem Computer und nicht von einem Menschen gelenkt werden. Die Technik des autonomen Fahrens ist eines der...

3 Bilder

Autos zu breit, Straße zu schmal: Anwohner in Kladow wollen eine Lösung

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Kladow | am 13.05.2017 | 364 mal gelesen

Kladow. Wenig Platz für Autofahrer gibt es an der Ecke Gößweinsteiner Gang und Krampnitzer Weg. Gefährliche Situationen für Fußgänger entstehen. Anwohner fordern eine Lösung.Es ist eng: Im Begegnungsverkehr auf dem Gößweinsteiner Gang Ecke Krampnitzer Weg weichen Autofahrer immer wieder auf den Gehweg aus und gefährden so Fußgänger. Besonders haarig: Eine Kurve und parkende Autos machen die Verkehrssituation auf dem rund 70...

Bauarbeiten auf der Konrad-Wolf-Straße abgeschlossen

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Alt-Hohenschönhausen | am 22.10.2015 | 101 mal gelesen

Berlin: Konrad-Wolf-Straße | Alt-Hohenschönhausen. Eine gute Nachricht: Die BVG hat ihre Arbeiten in der Konrad-Wolf-Straße abgeschlossen. Die seit Juli 2015 andauernden Sperrungen für den Autoverkehr sind aufgehoben. Bei den Arbeiten wurden neue Gleise für die Straßenbahnlinie M5 verbaut. Sie sollen Schwingungen und Lärm reduzieren. An den Haltestellen Oberseestraße, Simon-Bolivar-Straße und Sandinostraße wurden so genannte Haltestellenkaps geschaffen,...

Senat bittet BVG Varianten für S-Bahnhof Greifswalder Straße zu prüfen

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 23.10.2014 | 27 mal gelesen

Prenzlauer Berg. Der S-Bahnhof Greifswalder Straße ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Allerdings ist er auch sehr unübersichtlich. Das birgt Gefahren.Die S-Bahn überquert die Straße über eine Brücke. Unter der Brücke befindet sich die Straßenbahnhaltestelle. Links und rechts rauscht der Autoverkehr. Die Kreuzung Storkower Straße ist eine der am meisten befahrenen Berlins. Fahrgäste, die zwischen S-Bahn und Straßenbahn...

Verkehrdisplays vor zwei Schulen abgebaut

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Neu-Hohenschönhausen | am 04.09.2014 | 6 mal gelesen

Neu-Hohenschönhausen. Just zum Schulanfang wurden die beiden Dialog-Displays vor zwei Schulen an der Prendener Straße abgebaut. Sie hätten keine Wirkung auf den Autoverkehr gehabt, heißt es."Die beiden Dialog-Displays an der Prendener Straße standen ungewöhnlich lange an ihrem Standort, nämlich sechs Jahre. Solche Displays sind keine Dauereinrichtung, sie werden regelmäßig abgebaut", sagte Wilfried Nünthel (CDU), Stadtrat für...

Fahrer gewöhnten sich an Umfahrung

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Niederschönhausen | am 03.04.2014 | 18 mal gelesen

Niederschönhausen. Das Bezirksamt soll prüfen, wie der Durchgangsverkehr auf den Straßen rund um das Schloss Schönhausern reduziert werden kann. Diesen Beschluss fasste die BVV auf ihrer vergangenen Sitzung auf Antrag der CDU-Fraktion.Seit den Bauarbeiten an der Panke-Brücke in der Grabbeallee hat sich der Durchgangsverkehr im Bereich Ossietzkystraße, Majakowskiring und Stille Straße deutlich erhöht, erklärt CDU-Fraktionschef...