Bündnis gegen Homophobie

FEZ Berlin im Bündnis gegen Homophobie

Silvia Möller
Silvia Möller | Oberschöneweide | vor 12 Stunden, 3 Minuten | 10 mal gelesen

von Silvia Möller Das FEZ Berlin in der Wuhlheide ist das 113. Mitglied im Bündnis gegen Homophobie. Thomas Liljeberg-Markuse, der Geschäftsführer, sagt: „Dem Bündnis gegen Homophobie beizutreten, ist für unser Haus logische Konsequenz aus unserem diversitätsorientierten Bildungsauftrag. Kulturelle Vielfalt, Antirassismus, der Einsatz für ein diskriminierungsfreies Zusammenleben sind gelebte Werte in unserem Haus und...

Nominiert für den Respektpreis

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 02.11.2017 | 5 mal gelesen

Tempelhof-Schöneberg. Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) ist für den Respektpreis nominiert. Die Auszeichnung wird seit 2010 vom Berliner Bündnis gegen Homophobie verliehen, dem 111 Organisationen der Stadt angehören. In den kommenden Wochen werden die Bündnismitglieder entscheiden, wer den Preis erhält. Neben Schöttler wurden Baptisten-Pastorin Dagmar Wegener, Youtuber Florian Mundt alias LeFloid und die...

Respektpreis ausgelobt

Helmut Herold
Helmut Herold | Mitte | am 08.08.2017 | 15 mal gelesen

Berlin. Auch in diesem Jahr wird das Bündnis gegen Homophobie den renommierten Respektpreis an eine Person, Gruppe oder Organisation verleihen, die sich für die Akzeptanz von homo- und bisexuellen sowie trans- und intergeschlechtlichen Menschen engagiert. Bis 18. September können Vorschläge an christopher.schreiber@lsvd.de gesendet werden. hh

Hohe Dunkelziffer

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Gesundbrunnen | am 18.05.2017 | 10 mal gelesen

Mitte. Anlässlich des Internationalen Aktionstags gegen Homo-, Bi- und Transphobie, der seit 1990 jedes Jahr am 17. Mai stattfindet, hat Bürgermeister Stephan von Dassel (Bündnisgrüne) beklagt, dass Übergriffe auf Schwule, Lesben, Bi-, Trans- und Intersexuelle in Berlin nicht abnähmen. Fast täglich gebe es einen derartigen Vorfall, so von Dassel. Die Dunkelziffer ist hoch. Ganz vorne bei den Hassdelikten stehe...

1 Bild

Weißenseer Kunsthochschule tritt Bündnis gegen Homophobie bei

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Weißensee | am 08.11.2015 | 107 mal gelesen

Berlin: Kunsthochschule Weißensee | Weißensee. Die Kunsthochschule Weißensee ist dem Bündnis gegen Homophobie beigetreten. Dabei handelt es sich um einen Zusammenschluss gesellschaftlicher Organisationen und Institutionen aus den Bereichen Sport, Kultur und Wirtschaft. Dieses Bündnis organisiert immer wieder Aktionen gegen Homophobie. Daniel Gollasch vom Initiator dieses Bündnisses, dem Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg, überreichte der Rektorin...

Bürgermeister zeigt Flagge

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 18.05.2015 | 85 mal gelesen

Schöneberg. Zum Auftakt des diesjährigen Schwulen-Festivals "Pride Weeks" wird Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) am 5. Juni um 11 Uhr am U-Bahnhof Nollendorfplatz die Regenbogenflagge hissen. Müller setzt damit eine von seinem Vorgänger, Klaus Wowereit, begründete Tradition fort. Der Nollendorfplatz wurde gewählt, weil am Roten Rathaus gebaut wird. Bei dem Termin wird zudem die aktuelle Kampagne des...