Baugenehmigung

3 Bilder

Wohnbauprojekt „Charlie Living“ am Checkpoint Charlie erhält Baugenehmigung

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Mitte | am 28.10.2016 | 236 mal gelesen

Berlin: Charlie Living | Mitte. Für viele Berlinbesucher ist der Checkpoint Charlie immer noch der Inbegriff für die Mauer, für den Kalten Krieg und die Teilung Berlins. Doch diese nostalgische Erinnerungen werden bald ein Ende haben. Am Checkpoint sollen Wohnungen gebaut werden. Nun soll es an einem der prominentesten Standorte im Herzen von Berlin vorwärts gehen. Die Trockland Management GmbH hat die Baugenehmigung für den Wohnkomplex „Charlie...

1500 Wohnungen seit 2014: Stadtrat Martin Lambert zieht Bilanz

Berit Müller
Berit Müller | Reinickendorf | am 20.10.2016 | 46 mal gelesen

Reinickendorf. In den ersten drei Quartalen dieses Jahres sind im Bezirk bereits über 300 neue Wohnungen genehmigt worden. Das teilt der scheidende Stadtrat für Stadtentwicklung. Martin Lambert (CDU). mit.Martin Lambert, der von seiner Partei nicht wieder für einen Stadtratsposten nominiert worden ist, hat vor den Wahlen zum neuen Bezirksamt am 27. Oktober eine Bilanz des Wohnungsbaus im Fuchsbezirk gezogen. „Mit 367...

1 Bild

Die Spitze zuerst: Bucher Förderverein für den Wiederaufbau will ein Zeichen setzen

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Buch | am 16.08.2016 | 85 mal gelesen

Berlin: Schlosskirche Buch | Buch. Eine Kirchturmspitze am Boden: Dieses ungewöhnliche Bild könnte sich den Buchern im nächsten Jahr bieten.„Wir werden das Pferd vom Schwanz her aufzäumen“, sagt Hermann Kleinau am 3. August, als er und seine Mitstreiter den SPD-Bundestagsabgeordneten Klaus Mindrup und den Staatssekretär im Bundesbauministerium, Gunther Adler, zu Besuch hatten. Kleinau ist Mitglied des „Fördervereins zum denkmalgerechten Wiederaufbau des...

Degewo darf Achtgeschosser bauen

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 15.06.2016 | 65 mal gelesen

Marzahn. Nahe dem Heinz-Graffunder-Park an der Marchwitzastraße 1 kann der Bau von vier Wohnhäusern beginnen. Das Bezirksamt hat dem Vorhaben der Degewo die Genehmigung erteilt. Die Wohnungsbaugesellschaft will an dieser Stelle vier Achtgeschosser errichten. Insgesamt entstehen so 126 neue Wohnungen, 42 davon als Sozialwohnungen. Baubeginn soll im Spätsommer dieses Jahres sein. Die Fertigstellung ist Ende 2017/Anfang 2018...

1 Bild

Auf dem südlichen Pistoriusplatz errichtet jetzt eine Baugruppe 46 Wohnungen

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Weißensee | am 19.03.2016 | 1310 mal gelesen

Berlin: Pistoriusplatz | Weißensee. Wer dieser Tage die Charlottenburger Straße am Pistoriusplatz vorbeikommt, wird sich wundern. Um den südlichen Teil des Platzes wird ein Bauzaun aufgestellt.Auf dem nördlichen Teil wurden unterdessen die Parkplätze neu markiert. Auf dem südlichen Pistoriusplatz beginnen demnächst die Bauarbeiten für ein neues Wohnquartier. Errichtet wird es von der Baugruppe Pistoriusplatz. „Wir sind keine Investoren, die Wohnungen...

Baugenehmigung für Euref-Investor: Grüne sticheln weiter

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 11.02.2016 | 124 mal gelesen

Berlin: Euref-Campus | Schöneberg. Das Scharmützel zwischen Sozialdemokraten und Grünen um eine Baugenehmigung auf dem Euref-Campus dauert an. Diesmal kritisieren die Grünen ihren Zählgemeinschaftspartner SPD, bei dem Bauvorhaben alles zu bejubeln, „was dem Vorhabenträger nützt“. Das scheine Aufgabe ganz bestimmter Bezirksverordneter der SPD zu sein und sei von „erschreckendem Niveau“, stichelt Grünen-Fraktionschef Jörn Oltmann. Konkret geht es um...

Investor darf nun doch bauen

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 28.01.2016 | 138 mal gelesen

Berlin: Euref-Campus | Schöneberg. Die Senatsverwaltung hat die Baugenehmigungsverweigerung von Stadtentwicklungsstadträtin Sibyll Klotz (Bündnis 90/Grüne) für ein Bürogebäude auf dem Euref-Campus kassiert. Investor Reinhard Müller, der beim Senat Widerspruch eingelegt hatte, darf seinen Achtgeschosser mit 12 000 Quadratmetern Bruttogeschossfläche neben dem Gasometer bauen. Durch das Agieren des Stadtentwicklungsamts gegenüber dem Euref-Investor...

Fenster in der Brandmauer

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 16.12.2015 | 34 mal gelesen

Brandschutzmauern haben in der Regel keine Fenster. Das dürfen sie nicht – außer das zuständige Bauaufsichtsamt erlaubt es. Das erläutert der Verband Privater Bauherren in Berlin und verweist auf ein Urteil des Hessischen Verwaltungsgerichtshofs (Az.: 3 A 398/11 aus dem Jahr 2012). Der Brandschutz muss allerdings weiterhin gewährleistet sein. Das ist in diesem Fall durch eine F90-Verglasung und einen eingebauten...

Am Euref-Campus scheiden sich die politischen Geister

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 20.11.2015 | 167 mal gelesen

Schöneberg. Am Euref-Campus scheiden sich in der Bezirksverordnetenversammlung die Geister. Während CDU und SPD in diesem Fall einmal an einem Strang ziehen und das Projekt als „wirtschaftspolitische Erfolgsgeschichte“ und „wichtigsten Investitionsstandort“ für moderne und umweltschonende Energien im Bezirk und darüber hinaus weiterhin nach Kräften fördern wollen, warnen die Grünen davor, für Bauvorhaben auf dem Campus ihrer...

Senator vermisst Wohnungsbau: Bezirk verweist auf eigene Initiativen 1

Christian Schindler
Christian Schindler | Reinickendorf | am 11.11.2015 | 95 mal gelesen

Reinickendorf. Bausenator Andreas Geisel (SPD) hat dem Bezirksamt vorgeworfen, zu wenig Wohnungsbau zu genehmigen. Baustadtrat Martin Lambert (CDU) nennt diese Kritik „unterirdisch“.Laut Geisel liegt Reinickendorf bei der Genehmigung neuer Wohnungen in Berlin an letzter Stelle. Gerade 251 Baugenehmigungen seien von Januar bis August 2015 erteilt worden. Zum Vergleich: Treptow-Köpenick kommt im selben Zeitraum auf 2722. Für...

4 Bilder

Neues Leben in alter Villa: Weniger Leerstand am Waidmannsluster Damm

Christian Schindler
Christian Schindler | Lübars | am 18.10.2015 | 501 mal gelesen

Berlin: Villa Herbert | Waidmannslust. Die Reihe ungenutzter Häuser am Waidmannsluster Damm wird kleiner. Am 9. Oktober überbrachte Baustadtrat Martin Lambert (CDU) die Baugenehmigung für den Umbau des Hauses Nr. 155.Die seit 2003 leer stehende Villa am Waidmannsluster Damm 155 hat Geschichte. Sie wurde in den Jahren 1906/1907 vom Architekten Ernst Busse als „Villa Herbert“ für den Kaufmann Wilhelm Herbst errichtet. Auf drei Geschossen erstreckten...

3 Bilder

An der Bachstraße sollen ab 2016 70 Miet- und 90 Eigentumswohnungen entstehen

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Hansaviertel | am 07.09.2015 | 924 mal gelesen

Berlin: Bauprojekt Bachstraße | Hansaviertel. In Berlin kommt es darauf an, wer baut. Ist es etwa ein kirchliches Unternehmen, hält sich Protest in Grenzen. Im Fall des Grundstücks in der Bachstraße stößt das Bauvorhaben sogar auf breite Zustimmung in der Bevölkerung.„Bitte so schnell wie möglich mit dem Bauen anfangen.“ Das ist die Botschaft, die Jörn von der Lieth, Geschäftsführer der „Hilfswerksiedlung“, vernommen hat und auf der letzten öffentlichen...

1 Bild

Gerichte prüfen Baugenehmigung für einen geplanten Lebensmittelmarkt

Harald Ritter
Harald Ritter | Mahlsdorf | am 25.09.2014 | 308 mal gelesen

Mahlsdorf. Der geplante Bau eines Lebensmittelmarktes an der Giesestraße beschäftigt jetzt auch die Gerichte. Zwei Anwohner klagen gegen das Bezirksamt, dass dem Vorhaben die Baugenehmigung erteilte."Der Bau hätte niemals genehmigt werden dürfen", sagt Horst Beeken. Seine Frau besitzt das Grundstück Hönower Straße 99. Das Haus auf einer Anhöhe ist fast vollständig von Grundstücken der Handelskette umgeben. Die Beekens...

Bauprojekt Crellestraße 22a: Bürger werfen Verwaltung Tatenlosigkeit vor

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 02.09.2013 | 74 mal gelesen

Berlin: Haus Crelle | Schöneberg. Das Bauprojekt in der Crellestraße 22a mit 34 neuen Wohnungen beschäftigt Bürger und Lokalpolitiker auch nach der Sommerpause.Während Anwohner für die dahinter liegende Böschung das Schlimmste befürchten, obwohl der Investor diese für seine Bauarbeiten gar nicht nutzen darf, versichern die Parteien im Rathaus, sie bewahren zu wollen.Die Initiative Crellekiez Zukunft beobachtet mit Sorge den Fortgang der...

1 Bild

Crellestraße: Anwohner gegen Neubau und die Fällung

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 01.07.2013 | 299 mal gelesen

Berlin: Haus Crelle | Schöneberg. Die Crellestraße ist im Krieg unversehrt geblieben und bietet heute eine einmalige Gründerzeitkulisse. Anwohner sehen die Idylle bedroht.Auf dem Grundstück 22a, wo Crelle- und Langenscheidtstraße sich kreuzen, soll ein siebengeschossiger Neubau mit 34 Eigentumswohnungen entstehen. Gegner haben sich in der Bürgerinitiative "Crellekiez - Zukunft" zusammengeschlossen. "Da ist ein gigantischer Wohnschrank, ein Glas-...