Baumfällung

Wasserbetriebe ersetzen Pumpwerk: Neubau für 60 Millionen Euro

Matthias Vogel
Matthias Vogel | Charlottenburg | vor 1 Tag | 36 mal gelesen

Berlin: Abwasserpumpwerk | Das seit 1890 an der Sophie-Charlotten-Straße 114 betriebene Abwasserhauptpumpwerk Charlottenburg – es ist das zweitgrößte seiner Art in Berlin – soll bis 2021 durch einen Neubau auf dem schräg gegenüber befindlichen früheren Güterbahnhofsgelände ersetzt werden. Das teilen die Berliner Wasserbetriebe mit. Damit der Übergang vom alten auf das neue Werk nahtlos klappt, müssen zahlreiche Leitungen von Trinkwasser bis Gas um-...

Mehrere Bäume müssen weg

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Altglienicke | vor 5 Tagen | 4 mal gelesen

Altglienicke. In der Germanenstraße müssen in diesen Tagen drei Bäume gefällt werden. Die rund 16 Meter hohen Linden sind am Absterben. In der Mühlbergstraße in Johannisthal werden sechs Linden gefällt. Die inzwischen schon 13 Meter hohen Bäume waren vor Jahren zu eng gepflanzt worden. Mit der Fällung soll den verbleibenden Bäumen mehr Platz geschaffen werden, teilt das Straßen- und Grünflächenamt mit. RD

Mehrere Bäume müssen weg

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Oberschöneweide | vor 5 Tagen | 5 mal gelesen

Oberschöneweide. Im Griechischen Park muss jetzt eine Eiche gefällt werden. Der 22 Meter hohe Baum ist durch Pilze geschädigt. Es besteht Umsturzgefahr. Ebenfalls gefällt wird eine Robinie an der Schillerpromenade, der Baum leidet unter Wurzelstockmorschung. Im Bereich Köpenick-Nord werden Unter den Birken insgesamt drei Eichen und eine Robinie gefällt. Die bis zu 16 Meter hohen Bäume sind abgestorben. Nach Angaben des...

Bäume an der Plansche gefällt

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 04.01.2018 | 12 mal gelesen

Mitte. Auf dem Areal der seit Jahren gesperrten Plansche an der Weydemeyerstraße muss das Grünflächenamt vier Ahornbäume und eine Eiche fällen. Wie die zuständige Stdträtin Sabine Weißler (Grüne) sagt, seien die Bäume wegen Stammfäule und Stammrissen umsturzgefährdet. Auf der Fläche werden vier neue Bäume gepflanzt. Der Bezirk lässt derzeit die seit 2013 gesperrte Plansche in der Weydemeyerstraße zum modernen Wasserspielplatz...

Fällung auf Schulhof und in Park

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Tiergarten | am 29.12.2017 | 6 mal gelesen

Tiergarten. Während der Weihnachtsferien hat das Straßen- und Grünflächenamt auf dem Schulgelände der Allegro-Grundschule an der Lützowstraße drei Bäume fällen lassen. Ein Eschenahorn, eine Eberesche und ein Spitzahorn wiesen einen starken Pilzbefall auf. Schon zuvor mussten auf der Luiseninsel im Großen Tiergarten ein japanischer Schnurbaum und ein Zürgelbaum gefällt werden. Sie waren sehr morsch und ebenfalls von Pilzen...

Sieben Bäume müssen weg

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Rahnsdorf | am 14.12.2017 | 5 mal gelesen

Rahnsdorf. In den nächsten Tagen müssen aus Sicherheitsgründen mehrere Bäume gefällt werden. Allein am Alten Fischerweg kommen zwei Ahorne, zwei Birken und eine Eiche unter die Motorsäge. Die Bäume sind zum Teil bereits abgestorben oder es besteht durch Morschungen Bruchgefahr. Außerdem teilt das Straßen- und Grünflächenamt mit, dass weitere Bäume in der Lindenstraße und der Langfuhrer Allee gefällt werden. Die 20 Meter hohe...

Spechte ruinieren alte Eiche

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Köpenick | am 24.11.2017 | 15 mal gelesen

Rahnsdorf. Eine 18 Meter hohe Eiche am Alten Fischerweg muss jetzt gefällt werden. Der Baum weist viele Spechtlöcher mit Morschungen auf, außerdem besteht Kronenbruchgefahr. Nach Aussage des Straßen- und Grünflächenamt des Bezirks kommt aus Sicherheitsgründen nur noch die Fällung in Betracht. RD

Drei Bäume werden gefällt

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Köpenick | am 24.11.2017 | 12 mal gelesen

Altglienicke. In den nächsten Tagen müssen im Ortsteil drei Bäume gefällt werden, wie das Straßen- und Grünflächenamt mitteilt. Ein 15 Meter hoher Ahorn ist bereits abgestorben, ebenso eine Birke im Park an der Semmelweisstraße. Eine Linde am Spielplatz Weidenweg weist bereits Stammfußmorschungen, auch hier kommt nur die sofortige Fällung in Betracht. RD

2 Bilder

Zenit überschritten: In der Levetzowstraße ist ein Kahlschlag der Kastanien nicht nötig

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 23.11.2017 | 336 mal gelesen

Wolfgang Leder gibt den 116 Kastanien in der Levetzowstraße noch höchstens acht bis zehn Jahre. Bei einer öffentlichen Begehung mit Anwohnern erläuterte der oberste Straßenbaumpfleger im Bezirk Mitte warum. Organisiert hatte die Veranstaltung am 18. November die Bürgerinitiative „Kastanienfreunde“ mit ihren Sprechern Sabine Bechinger und Stefan Zobel. Sie ist im Mai aus einer Initiative von Mitgliedern der SPD Alt-Moabit...

Fahrradbügel am S-Bahnhof

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Hansaviertel | am 14.11.2017 | 11 mal gelesen

Berlin: S-Bahnhof Bellevue | Hansaviertel. Am S-Bahnhof Bellevue werden Bügel für Fahrräder installiert. Im Zuge der Baumaßnahme müssen ein Götterbaum und ein Bergahorn gefällt werden. KEN

Nicht nur die Blätter fallen: Der Herbst ist auch die Zeit der Baumfällungen

Berit Müller
Berit Müller | Lichtenberg | am 03.11.2017 | 39 mal gelesen

Lichtenberg. Das Grünflächenamt lässt den Schmutzwasserkanal in der Mellenseestraße instand setzen – im Zuge der Arbeiten müssen elf Bäume weichen. Und auch andernorts im Bezirk wird dieser Tage kräftig gefällt. Allerdings gibt es auch Ersatz. Auf dem Gelände der Bernhard-Grzimek-Grundschule in der Sewanstraße 184 pflanzt das Grünflächenamt zwölf neue Ahorn-Bäume – als Ausgleich für die Fällungen am Schmutzwasserkanal in...

Weitere Baumfällungen nach Sturmschäden: Laut Bezirk besteht noch immer Gefahr

Philipp Hartmann
Philipp Hartmann | Mitte | am 29.10.2017 | 164 mal gelesen

Mitte. Lahmgelegte Bahnstrecken, Hunderte umgestürzte Bäume, vier Tote allein in Brandenburg und Ausnahmezustand in Berlin. Als Sturm „Xavier“ am 5. Oktober über Deutschland hinwegfegte, hinterließ er an vielen Orten Chaos. Auch Wochen später sind noch immer nicht alle Gefahrenstellen beseitigt. „In den Grünanlagen und Friedhöfen sind weiterhin Wege gesperrt. Das Straßen- und Grünflächenamt Mitte kommt mit der Beseitigung...

Bäume müssen weg

Philipp Hartmann
Philipp Hartmann | Mitte | am 26.10.2017 | 34 mal gelesen

Mitte. Im Bereich des Wilhelmine-Gemberg-Weges werden bis zum 8. November zwischen Rondell und Spree insgesamt sieben Bäume gefällt. Das Bezirksamt teilte mit, die Bäume seien durch die Bauvorhaben der letzten Jahre in den Wurzelbereichen stark beschädigt worden. Zudem sei die regelmäßige Pflege der Baumkronen nicht erfolgt und die Beschädigungen nicht mehr zu korrigieren. Aufgrund der Verkehrssicherungspflicht kam demnach...

Baumfällung am Becken

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Tiergarten | am 14.10.2017 | 18 mal gelesen

Tiergarten. Zum Schutz des Regenrückhaltebeckens unter dem Lützowplatz mussten unlängst Hainbuchen, Götterbäume, Eichen, Schnurbäume, ein Kirschbaum, eine Ulme und eine Platane gefällt werden. Auch am Schleswiger Ufer im Hansaviertel hat das Grünflächenamt zwei Bergahorne zurückschneiden und drei Weiden fällen lassen. Die Bäume waren morsch. Sie standen direkt neben einem Fußweg. KEN

Kahlschlag droht: Kastanienbäume in der Levetzowstraße sind krank 1

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 11.10.2017 | 150 mal gelesen

Moabit. In der Moabiter Levetzowstraße stehen 146 Kastanien in einer Doppelreihe. Im Rund gewachsen wäre das schon ein ansehnliches Wäldchen. Den Bäumen droht nun aber der Kahlschlag. Die Kastanien sollen krank sein. Schuld an ihrem Zustand sind laut Umwelt- und Naturschutzstadträtin Sabine Weißler (Grüne) die Miniermotten, deren Larven sich durch die Blätter fressen, das winterliche Streusalz, das den Bäumen Feuchtigkeit...

Baumfällung im Sportzentrum

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 09.10.2017 | 6 mal gelesen

Berlin: Guts-Muths-Sportzentrum | Moabit. Ende September musste ein Bergahorn im Guts-Muths-Sportzentrum, Wullenweberstraße 15, in Moabit gefällt werden. Der Baum mit einem Stammumfang von 1,40 Metern war nach Angaben von Umwelt- und Naturstadträtin Sabine Weißler von den Grünen nicht mehr standsicher. Der Bergahorn wurde vor der Fällung auf tierische Bewohner untersucht. Es fanden sich keine. KEN

Vier Bäume werden gefällt

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Johannisthal | am 28.09.2017 | 5 mal gelesen

Johannisthal. In den nächsten Tagen müssen aus Sicherheitsgründen vier Bäume gefällt werden. Eine Linde am Eisenhutweg und eine weitere Linde in der Mühlbergstraße sind bereits teilweise abgestorben. Zwei zwölf Meter hohe Baumhaseln in der Gartenanlage Köllnische Straße im Ortsteil Niederschöneweide müssen ebenfalls aus Sicherheitsgründen gefällt werden, wie das Straßen- und Grünflächenamt mitteilt. RD

Zwei Bäume werden gefällt

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Köpenick | am 28.09.2017 | 14 mal gelesen

Köpenick. In den nächsten Tagen müssen aus Sicherheitsgründen zwei Bäume gefällt werden. Die 18 Meter hohe Pappel am Amtsgraben, Nähe Allendeviertel, ist durch Wurzelstockmorschung geschädigt, es besteht Umsturzgefahr. Eine Buche im Ernst-Grube-Park ist vom Brandkrustenpilz so stark geschädigt, dass auch hier nach Angaben des Straßen- und Grünflächenamts nur die Fällung in Betracht kommt. RD

Zwei Bäume werden gefällt

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Oberschöneweide | am 21.09.2017 | 14 mal gelesen

Oberschöneweide. In Oberschöneweide müssen in diesen Tagen zwei Bäume gefällt werden. Eine 18 Meter hohe Eiche im Volkspark Wuhlheide ist durch Stammmorschungen geschädigt, es besteht Umsturzgefahr. Weil der Baum im Gartendenkmal steht, musste für die Fällung die Zustimmung der Unteren Denkmalschutzbehörde eingeholt werden. Eine Ulme in der Griechischen Allee ist fast komplett abgestorben, auch hier besteht Bruchgefahr. Bei...

Gekürzt und gefällt

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Tiergarten | am 14.09.2017 | 4 mal gelesen

Tiergarten. Im Großen Tiergarten zwischen Händelallee und der Wiese nahe den Toiletten sowie im Englischen Garten müssen 23 Bäume gekürzt und drei gefällt werden. Es besteht Bruchgefahr. Viele Bäume haben auch keinen sicheren Stand mehr. Die Maßnahme ist mit dem Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland (BUND) abgestimmt. Es ist überprüft worden, dass keine Brutstätten in den Bäumen vorhanden sind. KEN

Grünflächenamt fällt Bäume

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Adlershof | am 07.09.2017 | 9 mal gelesen

Adlershof. In der Pfingstberggasse und auf dem Spielplatz Vogelbeerstraße müssen in diesen Tagen ein Ahorn und eine Robinie gefällt werden. Der Ahorn ist abgestorben, die Robinie durch Morschungen stark geschädigt. Im Hasselwerder-Park in Niederschöneweide wird eine 25 Meter hohe Kastanie gefällt, der Baum am Rand eines Spielplatzes ist ebenfalls abgestorben. Auch hier kommt nach Angaben des Straßen- und Grünflächenamts nur...

Vier Bäume müssen weg

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Oberschöneweide | am 07.09.2017 | 18 mal gelesen

Oberschöneweide. Auf dem Gelände des FEZ müssen in diesen Tagen vier Bäume gefällt werden. Die beiden Eichen, eine Birke und eine Kiefer von bis zu 25 Metern Höhe sind bereits abgestorben, es besteht Bruchgefahr. Deshalb hat das Straßen- und Grünflächenamt aus Sicherheitsgründen die sofortige Fällung angeordnet. RD

Kladower revoltieren weiter : Bürgerinitiative schickt offenen Brief an Senatorinnen

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Kladow | am 01.09.2017 | 178 mal gelesen

Kladow. Die Bürgerinitiative Wochenend West (BIWW) hat einen offenen Brief an zwei Senatorinnen verfasst. Die Adressatinnen sollen die Pläne des Bezirksamtes für das Wohngebiet zwischen Ritterfelddamm und Groß Glienicker See kippen. Weil die Anwohner dem Bezirksamt offenbar nicht trauen, haben sie sich jetzt an höhere Stellen gewandt. Verkehrssenatorin Regine Günther (parteilos, für Grüne) und Wirtschaftssenatorin Ramona...

Linde muss gefällt werden

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Friedrichshagen | am 24.08.2017 | 23 mal gelesen

Friedrichshagen. In der Bölschestraße muss in diesen Tagen eine 21 Meter hohe Linde gefällt werden. Grund sind Erneuerungsarbeiten an einer Trinkwasserleitung der Wasserbetriebe. RD

Sturmschäden beseitigt: Schlosspark ist wieder geöffnet

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Niederschönhausen | am 24.08.2017 | 72 mal gelesen

Berlin: Schlosspark Schönhausen | Niederschönhausen. Im Schlosspark Schönhausen konnten die Sturmschäden in weiteren Teilen bis Mitte August beseitigt werden. Bereits Anfang des Monats waren der Abschnitt zwischen Ossietzkystraße und Blankenburger Straße sowie der Spielplatz wieder geöffnet worden. Nun können Besucher die Wege am Sommerbad vom „Am Schlosspark“ bis zur Galenusstraße wieder benutzen. Die Zugänge zu den Kleingartenanlagen Schüßler, Parkglück und...