Baumfällung

4 Bilder

Bäume sind „nicht zu halten“: Straßenausbau erfordert Fällung von Roteichen

Berit Müller
Berit Müller | Kladow | am 21.05.2017 | 82 mal gelesen

Kladow. Die Tage von 27 stattlichen Roteichen an der Kurpromenade sind gezählt – sie sollen dem Ausbau der Straße samt neuer Regenentwässerung weichen. Die Fraktion Bündnis90/Die Grünen wollte für den Erhalt der Bäume kämpfen, scheiterte aber schon im Grünflächen-Ausschuss.Mit einem Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) wollten die Grünen erreichen, dass die Straßen- und Kanalisationsbaupläne für die Kladower...

Wasserbetriebe fällen Baum

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 20.05.2017 | 8 mal gelesen

Charlottenburg. An der Fällung einer Winterlinde an der Gervinusstraße 18 führt kein Weg vorbei. Dort müssen die Berliner Wasserbetriebe Leitungen erneuern und dafür das Gehölz am Straßenrand entfernen. Ausnahmsweise hat das Grünflächenamt dem Eingriff auch außerhalb der Fällsaison im Spätwinter zugestimmt, wobei die Wasserbetriebe Ersatz stellen und die Baumkrone vor der Fällung auf Nester untersuchen müssen. tsc

Stadtbäume verschwinden: Grüne wollen Kampagne neu beleben 2

Jana Tashina Wörrle
Jana Tashina Wörrle | Charlottenburg | am 16.05.2017 | 184 mal gelesen

Berlin. Obwohl in der Hauptstadt auch immer wieder Bäume gepflanzt werden, sinkt ihre Zahl weiter.Berlin hat viel Grün zu bieten – Parks und Anlagen sind überall zu finden. Und auch viele Bäume entlang der Straßen. Doch den Stadtbäumen geht es schlecht. Sie müssen nicht nur Streusalz, Autoabgase und den Klimawandel ertragen, sondern auch damit klarkommen, dass sich kaum einer um sie kümmert. Der Grund: Personalmangel in den...

Baumfällungen auf Schulhof

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 11.05.2017 | 7 mal gelesen

Berlin: Kurt-Tucholsky-Grundschule | Moabit. Eine Landschafts- und Gartenbaufirma hat im Auftrag des Bezirksamts mehrere abgestorbene Bäume auf den Frei- und Grünflächen der Kurt-Tucholsky-Grundschule an der Rathenower Straße gefällt und Gehölze zurückgeschnitten. Die Fällungen waren aus „Verkehrssicherungsgründen“ notwendig geworden. KEN

Drei Eichen müssen weichen

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Weißensee | am 07.05.2017 | 15 mal gelesen

Weißensee. Im Naturschutzgebiet am Faulen See müssen in den nächsten Tagen drei Eichen an der Ortsteilgrenze zu Hohenschönhausen gefällt werden. Dies sei aus Gründen der Verkehrssicherheit zwingend erforderlich, heißt es aus dem Bezirksamt. An weiteren vier Bäumen werden die Kronen oder Seitenäste teilweise gestutzt. Das entfernte Holz verbleibt im Naturschutzgebiet Fauler See. BW

3 Bilder

Gesobau spendete an der Tschaikowskistraße fünf Ungarische Eichen

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 29.04.2017 | 116 mal gelesen

Pankow. Zum Abschluss der Berliner Stadtbaumkampagne in diesem Frühjahr wurden an der Tschaikowskistraße vor der Hausnummer 25 fünf neue Bäume gepflanzt. Finanziert wurden sie von der städtischen Wohnungsbaugesellschaft Gesobau.Die Stadtbaumkampagne wurde 2012 vom Senat initiiert. Anlass war, dass seinerzeit 20 Prozent mehr Straßenbäume gefällt als nachgepflanzt wurden. „Berlin ist eine grüne Metropole. Immerhin 40 Prozent...

Fünf Linden müssen weg

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Rahnsdorf | am 27.04.2017 | 8 mal gelesen

Rahnsdorf. Im Ortsteil müssen fünf Linden gefällt werden. Wie das Straßen- und Grünflächenamt mitteilt, weisen die bis zu 22 Meter hohen Bäume in der Kanalstraße, Biberpelzstraße und Birkenstraße Stammfußmorschungen und Schäden durch den Brandkrustenpilz auf. Im Interesse der Verkehrssicherung kommt nur noch die Fällung in Betracht. RD

2 Bilder

Baumfrevel: Schon zweimal sägte ein Unbekannter junge Buchen an

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 24.04.2017 | 145 mal gelesen

Charlottenburg. Im Klausenerplatz-Kiez lassen Anwohner nichts unversucht, um ihr Viertel mit Baumpflanzungen aufzuhübschen. Doch jemanden scheint die Verschönerung zu stören: Schon zum zweiten Mal an der gleichen Stelle entdeckte man an jungen Gehölzen tödliche Schnitte.Es geschah über Nacht. Ganz unauffällig und mit beinahe chirurgischer Präzision versetzte ein Unbekannter der jungen Hainbuche an der Ecke Seeling- und...

Baum musste gefällt werden

Manuela Frey
Manuela Frey | Wilmersdorf | am 13.04.2017 | 5 mal gelesen

Wilmersdorf. Am 7. April wurde kurzfristig in der Johannisberger Straße 29 der Baum mit der Nummer 51 gefällt. Im Rahmen der Kontrolle wurde eine massive Stammfäule festgestellt, wodurch die Bruch- und Standfestigkeit nicht mehr gegeben ist. my

Waldspaziergang mit Förster

Berit Müller
Berit Müller | Konradshöhe | am 10.04.2017 | 28 mal gelesen

Konradshöhe. Auf einen Waldspaziergang mit Förster Frank Mosch begibt sich am Sonnabend, 29. April, um 11 Uhr der CDU-Abgeordnete Stephan Schmidt – und lädt alle Interessierten dazu ein. Der Revierförster will den Teilnehmern zeigen, wo und welche Pflegemaßnahmen und Baumfällungen im Wald bei Konradshöhe vorgenommen wurden. Damit die geführte Gruppe nicht zu groß wird, bittet Stephan Schmidt um Anmeldung unter  496 12 46 oder...

Baumfällung auf dem Sportplatz

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Altglienicke | am 06.04.2017 | 7 mal gelesen

Altglienicke. Auf dem Sportplatz am Alten Schönefelder Weg werden in diesen Tagen zwei Ahornbäume gefällt. Sie weisen mehrfache Schäden auf. Nach Aussage des Straßen- und Grünflächenamts kommt aus Sicherheitsgründen nur noch die Fällung in Frage. RD

Baumfällungen an der Schule

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Köpenick | am 06.04.2017 | 8 mal gelesen

Köpenick. Auf dem Grundstück der Schule in der Mittelheide müssen in diesen Tagen drei Bäume gefällt werden. Die bis zu 16 Meter hohen Ahornbäume sind durch Pilzbefall geschädigt und weisen Risse auf. Ebenfalls aus Sicherheitsgründen gefällt werden muss eine 20 Meter hohe Robinie auf dem früheren Friedhof am Krampenburger Weg in Müggelheim. Dieser Baum hat Stammmorschungen. Es besteht nach Aussage des Straßen- und...

1 Bild

Wohnungsbau am Henriettenplatz: Bäume und Laternen standen Projekt im Weg

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Halensee | am 03.04.2017 | 270 mal gelesen

Berlin: Henriettenplatz | Halensee. Im Schnellverfahren erhielt der Immobilienentwickler HNK Baurecht für ein Projekt, das eine der letzten Lücken am Kurfürstendamm bald schließen wird. Dass am Henriettenplatz über 50 alte Bäume fallen mussten, befeuert den Zorn der Anwohner erneut.Bretterzäune, Bulldozer und Bauarbeiter, ein Plateau aus planierter Erde. Wo bis vor Kurzem Lauben und Bäume standen, ist der Boden bereitet für den Wohnungsbau. Am...

Robinie muss gefällt werden

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Köpenick | am 22.03.2017 | 12 mal gelesen

Köpenick. In der Köpenzeile muss in diesen Tagen eine Robinie gefällt werden. Der 15 Meter hohe Baum ist ein sogenannter Wildwuchs, es besteht Bruchgefahr, wie das Straßen- und Grünflächenamt mitteilte. RD

Bruchgefahr bei Linde

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Altglienicke | am 22.03.2017 | 7 mal gelesen

Adlershof. Bei einer 20 Meter hohen Linde in der Nipkowstraße fanden die Baumprüfer des Straßen- und Grünflächenamts Stammmorschungen, es besteht Kronenbruchgefahr. Deshalb muss der Baum gefällt werden. In der Ortolfstraße in Altglienicke werden sieben Ahornbäume gefällt. Hier handelt es sich um Wildwüchse mit gravierenden Wachstumsmängeln. RD

Bäume werden gefällt

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Johannisthal | am 16.03.2017 | 14 mal gelesen

Johannisthal. In diesen Tagen wird in der Johannisthaler Chaussee ein Ahorn gefällt. Bei dem 16 Meter hohen Baum besteht Kronenbruchgefahr. Ebenso gefällt wird eine Linde in der Adlershofer Gellertstraße. Auch dieser Baum muss nach Angaben des Straßen- und Grünflächenamts im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht verschwinden. RD

Drei Bäume werden gefällt

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Friedrichshagen | am 16.03.2017 | 12 mal gelesen

Friedrichshagen. In diesen Tagen müssen im Ortsteil drei Bäume gefällt werden. Auf dem Sportplatz am Fürstenwalder Damm 570 müssen zwei Robinien weichen, die bis zu zehn Meter hohen Bäume sind abgestorben, es besteht Bruchgefahr. Das ist nach Angaben des Straßen- und Grünflächenamts auch der Fällgrund bei einem 16 Meter hohen Ahorn an der Dahlwitzer Landstraße. RD

Hamberger ersetzt abgestorbene Bäume am Großmarktgebäude

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 12.03.2017 | 108 mal gelesen

Berlin: Hamberger Großmarkt | Moabit. „Alles wird gut“, sagt Frank Bertermann. Der bündnisgrüne Bezirksverordnete hat eine erfreuliche Mitteilung des Bezirksamtes erhalten: Bald ist Schluss mit dem traurigen Anblick der abgestorbenen Baumreihe entlang des Hamberger-Großmarkts an der Siemensstraße.Anwohner waren es, die im vergangenen Jahr feststellen mussten, dass die gepflanzte Baumreihe in der Siemensstraße und eine Hecke abgestorben waren. Trockenheit...

Bäume müssen gefällt werden

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Schmöckwitz | am 09.03.2017 | 13 mal gelesen

Schmöckwitz. Im Ortsteil Schmöckwitz müssen in den nächsten Tagen mehrere Bäume gefällt werden. Zwei 20 Meter hohe Birken in der Wernsdorfer Straße sind durch Brandkrustenpilz geschädigt und weisen Morschungen auf. Auf dem Sportplatz an der Finkengasse werden eine morsche Pappel und eine bereits abgestorbene Birke gefällt. Das Fällen der Bäume erfolgt nach Angaben des Straßen- und Grünflächenamts im Rahmen der...

Bäume müssen gefällt werden

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Adlershof | am 09.03.2017 | 21 mal gelesen

Adlershof. In den nächsten Tagen müssen mehrere Bäume gefällt werden, darunter eine Linde in der Radickestraße, ein Ahorn in der Wassermannstraße, eine Esche im Wäldchen an der Volmerstraße und eine Birke auf dem Spielplatz an der Vogelbeerstraße. In der Kiefholzstraße in Baumschulenweg werden sechs Bäume gefällt, auf dem Friedhof Baumschulenweg weitere drei Lärchen. Wie das Straßen- und Grünflächenamt mitteilt, erfolgen die...

Stefanie Fuchs fragt nach! Baumfällungen im Müggelschlößchenweg 1

Bürgerbüro Stefanie Fuchs, MdA
Bürgerbüro Stefanie Fuchs, MdA | Köpenick | am 03.03.2017 | 93 mal gelesen

Am 01.03.2017 gab es einen Ortstermin zwischen Stefanie Fuchs (MdA) und Uwe Doering (BVV TK) als Vertreter der LINKEN und Mitarbeitern der Berliner Forsten. Vertreten waren neben der zuständigen Revierförsterin Silvia Knöfel-Mosch, dem Leiter des Forstamtes Klaus Pogrzeba auch der Pressesprecher des Landesforstamtes Marc Franusch. Geklärt werden sollte die Frage, warum im Müggelschlößchenweg in letzter Zeit eine Vielzahl von...

Schulhof wird saniert

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 03.03.2017 | 16 mal gelesen

Berlin: Moabiter Grundschule | Moabit. In diesem Jahr wird der sogenannte rote Hof der Moabiter Grundschule, Paulstraße 28, saniert. Finanziert wird das Vorhaben aus dem Schulanlagensanierungsprogramm. Für die Sanierung wurden am 27. Februar drei Pappeln und eine Kastanie gefällt. Die Bäume waren krank. „Sie sind nicht mehr standsicher und könnten die Schulhofnutzer gefährden“, so Stadträtin Sabine Weißler (Grüne). Im Herbst sollen im Hof neue Bäume...

Baumfällungen im Lassen-Park

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 02.03.2017 | 15 mal gelesen

Berlin: Heinrich-Lassen-Park | Schöneberg. Für die Umgestaltung des Heinrich-Lassen-Parks mussten drei Bäume gefällt werden, zwei Kastanien und ein Ahorn. Die Bäume waren bereits geschädigt, wie ein externer Gutachter festgestellt hat. Sie hatten faule Stellen im Bereich der Krone, des Stamms und des Wurzelwerks. An anderen Stellen im Park konnten gesunde Bäume in die Planung für den neu gestalteten Spielplatz und für eine verbesserte Entwässerung der Wege...

1 Bild

Warum an der Erich-Lodemann-Straße 37 Pappeln gefällt werden mussten

Steffi Bey
Steffi Bey | Plänterwald | am 01.03.2017 | 111 mal gelesen

Berlin: Erich-Lodemann-Straße | Plänterwald. Wenn im Kiez Bäume gefällt werden, interessiert das natürlich die Anwohner. In der Erich-Lodemann-Straße mussten im Herbst 37 Pappeln weichen. Leserin Eva Holz möchte wissen, warum gleich so viele entfernt wurden. Schaut die Seniorin aus dem Fenster in Richtung Bahndamm, dann bekommt sie schlechte Laune. „Es sieht wirklich scheußlich aus“, sagt Eva Holz. Dort, wo noch vor einigen Monaten eine grüne Wand aus dicht...

Stauraumkanal: Wasserbetriebe schaffen für die Startbaugrube an der Bernauer Straße Platz

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 26.02.2017 | 95 mal gelesen

Berlin: Mauerpark | Prenzlauer Berg. Für den Bau des eines riesigen Wasserreservoirs unter dem Mauerpark beginnen die Vorarbeiten. In einem ersten Schritt müssen zunächst Straßenbahngleise verlegt und Bäume gefällt werden.„Der neue Stauraumkanal unter dem Mauerpark solle künftig bei starkem Regen 7400 Kubikmeter Abwasser speichern und so Panke und Spree vor Verunreinigungen schützen“, erklärt Stephan Natz, der Pressesprecher der Berliner...