Beisetzung

Ein Gedenkort für Johann Liberda: Wiederbeisetzung auf dem Böhmischen Gottesacker

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 10.08.2017 | 50 mal gelesen

Neukölln. Auf den Tag genau 275 Jahre nach seinem Tod, am 9. August, fand die Wiederbeisetzung des Theologen Johann Liberda statt. Sein Grab ist auf dem Böhmischen Gottesacker, Karl-Marx-Platz 10, zu finden.Johann Liberda (1700–1742) war Seelsorger und konnte am 31. August 1732 während einer Audienz bei König Friedrich Wilhelm I. die Aufnahme von böhmischen Glaubensflüchtlingen in Berlin bewirken. Ab 1737 siedelten sich die...

1 Bild

Trauer um Matthias Mücke: Langjähriger Pfarrer der Marien-Gemeinde verstorben 1

Christian Schindler
Christian Schindler | Spandau | am 04.05.2017 | 1718 mal gelesen

Berlin: Kirchengemeinde Maria, Hilfe der Christen | Spandau. Die Zitadellenstadt trauert um den langjährigen Pfarrer der katholischen Pfarrgemeinde Maria, Hilfe der Christen, Matthias Mücke.Wer in den vergangenen Jahren mit größeren Veranstaltungen in Spandau zu tun hatte, nahm bei der Vorbereitung immer mal wieder einen rundlichen Mann wahr, der sich ein wenig abseits hielt, aber doch spürbar eine wichtige Rolle innehatte. Der Pfarrer Matthias Mücke war ein Mann, der sich...

Mohamed in Gatow beerdigt

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Gatow | am 13.11.2015 | 25 mal gelesen

Berlin: Landschaftsfriedhof Gatow | Gatow. Der ermordete Flüchtlingsjunge Mohamed wurde am vergangenen Donnerstag, 5. November, nach islamischem Ritus auf dem Landschaftsfriedhof Gatow beerdigt. Der Anwalt von Mohameds Familie hatte dies im Vorfeld mitgeteilt. Mohamed war am 1. Oktober vor der zentralen Registrierungsstelle für Flüchtlinge in Moabit entführt worden. Seine Familie stammt aus Bosnien-Herzegowina. Die Polizei suchte mit Hochdruck und...

Alternativen zum Abschied

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 22.09.2015 | 80 mal gelesen

Immer mehr Menschen lassen sich anonym bestatten. Dem immer höher werdenden Anteil an anonymen Bestattungen tragen einige Städte und Gemeinden mit neuen Formen der Bestattung Rechnung: In sogenannten "Friedwäldern" kann man einen Baum aussuchen, unter dem die Asche beigesetzt wird. Ratgeber-Redaktion / RR

2 Bilder

Altbürgermeister Konrad Birkholz unter großer Anteilnahme zu Grabe getragen

Michael Uhde
Michael Uhde | Spandau | am 30.03.2015 | 901 mal gelesen

Spandau. Zahlreiche Spandauer und Personen des öffentlichen Lebens begleiteten den Altbürgermeister und Stadtältesten von Berlin Konrad Birkholz (CDU) am 27. März auf seinem letzten Weg. Sowohl beim Requiem in der katholischen Kirche Maria Hilfe der Christen als auch am Ehrengrab auf dem Friedhof "In den Kisseln" nahmen mehrere hundert Trauergäste Abschied von ihrem "Dorfschulzen mit der Fliege".Spandaus langjähriges...

1 Bild

Altbürgermeister auf dem Friedhof "In den Kisseln" beigesetzt

Michael Uhde
Michael Uhde | Spandau | am 30.06.2014 | 182 mal gelesen

Spandau. Rund 350 Trauergäste gaben am 26. Juni auf dem Friedhof "In den Kisseln" Altbürgermeister Werner Salomon (SPD) das letzte Geleit. Er war am 12. Juni im Alter von 87 Jahren nach langer, schwerer Krankheit verstorben.Neben der Familie, zahlreichen Freunden und Weggefährten folgte auch Ralf Wieland (SPD), Präsident des Abgeordnetenhauses, dem Sarg. Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) hatte einen Vertreter...

Avner Less findet in Wannsee seine letzte Ruhe

Michael Kahle
Michael Kahle | Wannsee | am 26.05.2014 | 19 mal gelesen

Wannsee. Am 23. Mai gab es auf dem Friedhof Wannsee, Friedensstraße 8, eine bewegende Beisetzungsfeier für Vera und Avner W. Less.Avner Less (1916-1987) wurde bekannt als der polizeiliche Vernehmer Adolf Eichmanns, dem Organisator des Holocausts, nachdem dieser 1960 nach Jerusalem gebracht worden war. Less konfrontierte den Schreibtischtäter immer wieder mit direkten Aussagen und Dokumenten und entlarvte damit dessen...

1 Bild

Alternativen zur anonymen Bestattung

PR-Redaktion
PR-Redaktion | Neukölln | am 09.04.2014

Etwa die Hälfte der in Berlin durchgeführten Bestattungen erfolgen inzwischen in einem anonymen Grab. Oftmals wird angegeben, dass eine Grabpflege aus Gründen des Alters, der Gesundheit, der Kosten oder einfach nur weil man nicht in Berlin wohnt nicht machbar ist. Jedoch wird eine Grabstätte als Ort des Abschieds, der Trauer und Erinnerung oft vermisst. Die Berliner Friedhofsgärtnereien und viele der Berliner Friedhöfe...