Beschwerden

1 Bild

Falschparker und Müll: Ordnungsamt mit Nutzung des Beschwerdeportals zufrieden

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 15.11.2016 | 278 mal gelesen

Spandau. Vor einem Jahr startete die Internetplattform „Ordnungsamt online“. Mehr als 6000 Beschwerden gingen seitdem ein. Hauptthema ist allerdings nicht Müll.Spandauer können seit vorigen Dezember beobachtete Missstände online melden. „Anliegen-Management-System“ (AMS) lautet der bürokratische Begriff für den neuen Bürgerservice. Und er wird gut angenommen, hat Ordnungsstadtrat Stephan Machulik (SPD) festgestellt. Monatlich...

Bürger beschweren sich vor allem über Müll: Ordnungsamt online – eine kleine Bilanz

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 05.11.2016 | 22 mal gelesen

Neukölln. Seit exakt einem Jahr können die Neuköllner ihre Beschwerden per Internet beim Ordnungsamt melden. Und der Service kommt sehr gut an.Mehr als 20.000 Nachrichten hat das Amt inzwischen online entgegengenommen. 95 Prozent davon seien abgearbeitet, teilt Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) mit. Zum Telefon greift nur noch eine Minderheit. Von den rund 2000 Meldungen im Monat gehen derzeit fast drei Viertel per...

Beitrag von Bodo und Marianne Laße

Lokalredaktion
Lokalredaktion | Reinickendorf | am 01.11.2016 | 39 mal gelesen

Beitrag von Marianne Laße Post an die Redaktion Ende August haben wir im Postamt Berlin Residenzstraße einen Antrag auf Lagerung unser Post beantragt und bezahlt. Mit Schreiben vom 25.08.2016 wurde uns dieses auch bestätigt. Der Lagerservice lautete vom 9.09.2016 bis 24.09.2016, Wiederzustellung am 26.09.2016. Nach Beendigung dieser Zeit (Urlaubsende) waren wir am 24.09.2016 wieder in Berlin und mussten folgendes...

Sehr ärgerlich 1

Beate Blaurock
Beate Blaurock | Lichtenberg | am 19.10.2016 | 84 mal gelesen

Wir wohnen seit 20 Jahren hier und noch nie hatten wir Ärger mit dem Paketzustellern der Post. Seit ca. 2 Jahren haben wir einen jungen Mann als Paketzusteller, der den Namen nicht mal verdient. Entweder klingelt er und gibt das Paket, obwohl man zu Hause ist, bei dem nächsten Mieter, sprich im Erdgeschoss, einfach ab oder er bringt es gleich zu nächsten Annahmestelle. Dann kann es passieren das auch erst Tage später die...

Es grünt zu grün: Bezirk kommt mit Mähen nicht hinterher

Berit Müller
Berit Müller | Spandau | am 18.06.2016 | 49 mal gelesen

Spandau. Spandau gilt als besonders grüner Bezirk – eigentlich zur Freude der Havelstädter. Bisweilen bringen die vielen Grünanlagen aber auch Probleme mit sich. So kommt das Gartenamt aktuell kaum mit dem Mähen der Wiesen und Rasenflächen hinterher.Erst war’s sehr warm, dann kam der Regen – perfektes Wetter für üppig sprießende Vegetation. Die Kehrseite der Medaille: Im Straßen- und Grünflächenamt häufen sich Hinweise von...

1 Bild

Hochschule erarbeitet bundesweites Modellprojekt für Flüchtlingsheime

Harald Ritter
Harald Ritter | Hellersdorf | am 09.06.2016 | 117 mal gelesen

Berlin: Alice Salomon Hochschule | Hellersdorf. Die Alice Salomon Hochschule engagiert sich auf vielfältige Weise in der Flüchtlingspolitik. Mit einem Gewaltschutzkonzept und einem Modellprojekt für ein Beschwerdemanagement will eine Arbeitsgruppe für mehr Sicherheit an und in Flüchtlingsheimen sorgen. Wissenschaftler der ASH initiierten Ende Januar ein deutschlandweit einzigartiges Pilotprojekt. Am Beispiel eines Flüchtlingsheims aus dem Bezirk sollen ein...

1 Bild

Hartz-IV-Beratung auf Rädern

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 18.04.2016 | 44 mal gelesen

Berlin: Jobcenter Tempelhof-Schöneberg | Tempelhof. Der Beratungsbus der Berliner Wohlfahrtsverbände ist wieder auf Jobcenter-Tour. Am 25. und 26. April, jeweils von 8 bis 13 Uhr, parkt der Bus vor dem Jobcenter Tempelhof-Schöneberg in der Wolframstraße 89-92.Unter dem Motto „Irren ist amtlich – Beratung kann helfen“ beantworten Sozialarbeiter und Fachanwälte kostenlos Fragen zum Arbeitslosengeld II, überprüfen Bescheide und geben Auskunft über Rechtsmittel gegen...

1 Bild

Im Beschwerdeausschuss kommen Personalprobleme ans Licht

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 08.02.2016 | 103 mal gelesen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Gereizte Stimmung in überlasteten Bürgerämtern. Bibliotheken, die krankheitsbedingt schließen. Das sind zwei der Ärgernisse, die Petenten im Ausschuss für Beschwerden 2015 immer wieder vortrugen. Wird es jetzt besser?Wenn man alle Bezirksverordneten von klein nach groß ordnen wollte, müsste sie ganz vorne stehen. Und zugleich findet man Marion Halten-Bartels auch in Sachen Bürgerkontakt an...

Beschwerden online melden: Neuer Service des Ordnungsamtes 3

Christian Schindler
Christian Schindler | Staaken | am 14.12.2015 | 1588 mal gelesen

Spandau. Ab sofort können die Spandauer die neue berlinweite Internetplattform „Ordnungsamt-Online“ nutzen. Über die Internetseite https://ordnungsamt.berlin.de/frontend/dynamic/#!start können jetzt alle Bürger Hinweise, Beschwerden und Missstände (z.B. illegale Ablagerung von Müll) direkt an das Ordnungsamt melden. Das Online-Portal bietet den Nutzern außerdem vorgefertigte Oberthemen zur Schilderung der Anliegen sowie die...

Erneut kein Mieterfest in der „Schwalbensiedlung“: Veranstalter befürchtet Klagen

Michael Uhde
Michael Uhde | Staaken | am 03.08.2015 | 81 mal gelesen

Berlin: Schwalbensiedlung | Staaken. Wochenlang ist Holger Merwitz im vergangenen Herbst in der „Schwalbensiedlung“ rund um die Pfarrer-Theile-Straße von Tür zu Tür gelaufen. Bei den rund 750 Mietparteien hat er dabei gut 500 Unterschriften für ein weiteres „Siedlungs- und Kinderfest in der Schwalbensiedlung“ gesammelt. Doch seine Mühen bleiben wohl erfolglos. Vier Mal hat die Siedlung von 2008 bis 2011 das Fest gefeiert. Veranstalter war in allen...

Online-Meldedienst für Bürger-Beschwerden geht an den Start

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Fennpfuhl | am 31.07.2015 | 120 mal gelesen

Berlin: Rathaus Lichtenberg | Lichtenberg. Bisher konnten Bürger Hinweise zu Falschparkern oder illegalen Müllkippen dem Ordnungsamt über das Online-Pilotprojekt "Maerker" melden. Das wird nun vom neuen Dienst "Ordnungsamt Online" abgelöst. Vermüllte Plätze, Schlaglöcher, verwahrlostes Grün, Barrieren für ältere oder behinderte Menschen – darum geht es bei vielen Hinweisen. Sie konnten bislang auf der "Maerker"-Internetseite von jedem Nutzer gelesen...

Auflagen beim Yoga-Fest nicht eingehalten: Wiederholung erscheint unmöglich

Michael Uhde
Michael Uhde | Gatow | am 29.07.2015 | 156 mal gelesen

Berlin: Gutspark Neukladow | Kladow. Betroffen zeigt sich die Fraktion der Grün-Alternativen Liste (GAL) in der Bezirksverordnetenversammlung über das Verhalten von Besuchern des „11. Berliner Yogafestivals“ vom 9. bis 12. Juli im Kulturpark Kladow. „Fahrzeuge parkten auf unbefestigten Flächen mitten im Landschafts- und Wasserschutzgebiet, auf dem gesamten Gelände wurde gezeltet und am geschützten Havelufer gebadet“, bemängelt die GAL-Fraktion. Ihre...

1 Bild

Wie ein Hindernislauf: Leben mit Nahrungsmittelintoleranzen

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 10.07.2015 | 119 mal gelesen

Es gibt Menschen, die würden gerne essen, was ihnen schmeckt. Doch da macht ihr Körper nicht mit: Denn er kann gewisse Nahrungsbestandteile nicht richtig verarbeiten und wehrt sich mit Magenschmerzen und anderen Beschwerden. Hinter der Unverträglichkeitsreaktion steckt eine Nahrungsmittelintoleranz. Ursache ist meist ein angeborener Mangel an Verdauungsenzymen. Zu den Stoffen, die am häufigsten nicht vertragen werden,...

1 Bild

Umbenennung: Stadtrat schlägt Anwohnervotum zur Kretzerzeile vor

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Staaken | am 05.06.2015 | 64 mal gelesen

Staaken. Die Anlieger der Kretzerzeile sind verärgert. Die geplante Umbenennung ihrer Straße in "Maria-von-Maltzan-Weg" lehnen sie ab. Das Bezirksamt schlägt nun ein Anwohnervotum vor.Max Kretzer war ein deutscher Schriftsteller, der die soziale Not des Großstadtproletariats thematisierte. Einige seiner späten Werke weisen allerdings antisemitische Züge auf. Nach 1933 sympathisierte er gar offen mit den Nationalsozialisten....

2 Bilder

Anwohner wünschen sich vom Bezirksamt mehr Engagement am Paracelsusplatz

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 28.05.2015 | 81 mal gelesen

Pankow. Der Paracelsusplatz war einst ein kleines Schmuckstück im Krankenhausviertel. Aber das ist Vergangenheit. Angelegt wurde er 1905. Seinerzeit entstand das Krankenhausviertel an der Bereich Galenus- und Paracelsusstraße. Von Anfang an war der Paracelsusplatz ein beliebter Aufenthaltsort für Anwohner und deren Kinder. "Das war viele Jahrzehnte so", berichtet Dieter Knust. Der 75-Jährige kam in einer Wohnung in...

Beschwerde gegen Urteil

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 28.05.2015 | 60 mal gelesen

Kreuzberg. Der Bezirk wird gegen das Urteil zur weiteren Duldung der Bewohner in der Gerhart-Hauptmann-Schule Beschwerde einlegen. Am 22. Mai hatte das Berliner Verwaltungsgericht in einem Eilverfahren den Klagen mehrerer Bewohner auf einen weiteren Verbleib stattgegeben. Nach seiner Meinung liege in diesem Fall keine herkömmliche Besetzung vor, vielmehr habe der Bezirk selbst in entsprechenden Abmachungen zumindest...

2 Bilder

Treitschkestraße: Bezirk lehnt Umwidmung zur reinen Anwohnerstraße ab

Karla Rabe
Karla Rabe | Steglitz | am 21.05.2015 | 98 mal gelesen

Steglitz. Seit der Eröffnung des Einkaufscenters Boulevard Berlin haben die Anwohner eines Teils der Treitschkestraße mit einer zugeparkten Straße, Lärm und Abgasen zu kämpfen. Eine Initiative wollte die Straße auf reinen Bewohnerverkehr beschränken. Den Vorschlag lehnt das Bezirksamt ab.Die Bezirksverordnentenvesammlung (BVV) hatte im Februar 2014 das Bezirksamt aufgefordert, die Vorschläge der Initiative zu prüfen. Die...

Senat lehnt präventiven Lärmschutz an der Europacity ab

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 21.05.2015 | 225 mal gelesen

Moabit. Anwohner fühlen sich vom Lärm auf den Baustellen der Europacity belästigt. In Mitleidenschaft gezogen sind auch Bewohner der Scharnhorststraße. Der Verkehr in der Heidestraße weicht gerne dorthin aus.Die Bezirksverordnetenversammlung hatte deshalb schon im Winter darauf gepocht, dass sich der Bezirk bei der federführenden Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt für Maßnahmen einsetzt, die den Krach wenigstens...

1 Bild

Bürger beschwert sich über Müll auf dem Friedhof

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Friedenau | am 18.05.2015 | 110 mal gelesen

Friedenau. Dieter D. ist sauer. Zwei Wochen lang sei der Müll auf dem Künstlerfriedhof an der Stubenrauchstraße nicht beseitigt worden.Der Friedhofsbesucher aus dem benachbarten Steglitz bemängelt, dass die Abfallbehälter übervoll seien. Der Müll, vom Winde verweht, liege daneben und auf den Gräbern. Die Friedhofsgärtner und anderes Personal bezichtigt Dieter D. der Untätigkeit und des Desinteresses. Er hat nun an Baustadtrat...

1 Bild

Wegen Brückensanierung wird die Jülicher Straße zur Umfahrungsstrecke

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Gesundbrunnen | am 11.05.2015 | 339 mal gelesen

Gesundbrunnen. Derzeit wird die Jülicher Straße komplett saniert. Sie wird fit gemacht, weil hier ab Sommer wegen der Sperrung der Bösebrücke der gesamte West-Ost-Verkehr umgeleitet wird.Seit März ist die Jülicher Straße aufgerissen. Das Bezirksamt baut noch bis Juni die Straße neu und ersetzt das Großsteinpflaster gegen Flüsterasphalt. Die Baumaßnahme ist Vorbereitung für die zwei Jahre dauernde Sanierung der Bösebrücke,...

1 Bild

"Wir sind nicht die Putzleute der Nation"

Karla Rabe
Karla Rabe | Steglitz | am 11.08.2014 | 36 mal gelesen

Steglitz. Erst vor einigen Wochen ist der neue Spielplatz Am Bäkequell eröffnet worden. Schon hagelt es die ersten Beschwerden. Die Spielplatzbesucher würden ihren Müll in den anliegenden Grünanlagen entsorgen und viele Kinder ihre Notdurft mangels öffentlicher Toilette im Gebüsch erledigen.Mitunter tummeln sich 80 bis 100 Kinder auf dem großen Spielplatz. Familien nutzen das sommerliche Wetter für einen Ausflug auf das...

Kaum Beschwerden wegen Public Viewing

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 17.07.2014 | 16 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. Die Public Viewing-Veranstaltungen während der Fußball Weltmeisterschaft haben im Bezirk so gut wie keine Beschwerden hervorgerufen.Das berichtete Wirtschafts- und Ordnungsstadtrat Dr. Peter Beckers (SPD) nach dem Ende der WM. "Dass das alles so problemlos ablief, hat mich selbst etwas überrascht." Dafür kann es unterschiedliche Gründe geben. Das teilweise wenig sommerliche Wetter könnte einer...

1 Bild

Fahrgäste klagen über neue BVG-Fähre "MS Wannsee"

Michael Kahle
Michael Kahle | Wannsee | am 02.06.2014 | 1306 mal gelesen

Wannsee. Seit einem knappen halben Jahr verkehrt die neue Fähre zwischen Wannsee und Kladow. Doch bei allen Vorzügen der "MS Wannsee", die Klagen der Nutzer reißen nicht ab.Das moderne, mit einem schadstoffarmen Dieselmotor angetriebene Schiff der Stern und Kreisschifffahrt ist mit 45 Metern deutlich länger als seine Vorgänger. Bis zu 300 Personen können auf einmal übersetzen. Zum BVG-Tarif "Berlin AB" schippert man von der...

1 Bild

Weinbrunnen startet mit verschärftem Lärmschutz

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 12.05.2014 | 186 mal gelesen

Wilmersdorf. Schmackhafte Spezialitäten und angeregte Gespräche - aber bitte nicht zu lange: Beim Rheingauer Weinbrunnen am Rüdesheimer Platz müssen die Winzer den Ausschank diesmal um 21.15 Uhr stoppen und bis 22 Uhr für Stille sorgen. Den Ausschlag dafür gab eine einzige Beschwerde.Heinrich Basting schenkt aus, wie er es schon sein Vater Adam tat. Und zusammen mit zwei weiteren Winzerkollegen aus dem Rheingau wird er auch...

Beschwerden der Netzagentur melden

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 05.05.2014 | 46 mal gelesen

Verbraucher dürfen für Telefon-Warteschleifen nicht zur Kasse gebeten werden. Tauchen auf der Telefonrechnung dennoch entsprechende Kosten auf, sollten Verbraucher die Bundesnetzagentur informieren, rät die Stiftung Warentest.Das funktioniert über die Rufnummer 0291 99 55 206 oder per E-Mail an rufnummernmissbrauch@bnetza.de. Außerdem finden Verbraucher im Internet unter http://asurl.de/pc8 ein Beschwerdeformular. Einige...