Chanson

1 Bild

Miguel Levin in Concert: Tango-Chanson-Abend

Steffi Kusan
Steffi Kusan | Friedenau | am 17.02.2017 | 9 mal gelesen

Berlin: Nachbarschaftsheim Schöneberg | In seinem aktuellen Programm zeigt Miguel Levin das Wesen eines in zwei Welten beheimateten Fremden: Er lässt uns mit Tangos von Astor Piazzolla, Horacio Ferrer, Homero Manzi, Carlos Gardel, Enrique Santos Discepolo, Maria Elena Walsh und Catulo Castillo die Sehnsucht nach der alten Heimat Buenos Aires spüren. Er führt uns mit seinen einzigartigen Tango-Interpretationen durch das melancholische Großstadtleben einer längst...

1 Bild

"Wie einst Lili Marleen..." - Ein Lied geht um die Welt Mythos und Symbol für Hoffnung auf Wiedersehen

Carla Pitt
Carla Pitt | Köpenick | am 15.02.2017 | 19 mal gelesen

Berlin: Zilles Stubentheater | Petra Pavel präsentiert Wissenswertes und Erstaunliches zur Erfolgsgeschichte des Liedes. Wer war Lili Marleen, wer hat das Lied interpretiert, warum wurde es verboten und vieles mehr. Die anspruchsvollen, aber doch amüsanten musikalischen Variationen und poetischen Parodien im Stile großer Dichter über das Lied "Lili Marleen" waren das Geschenk eines Freundes anlässlich des 70. Geburtstages des Komponisten Norbert Schultze...

1 Bild

Wie einst Lilli Marleen Ein Lied geht um die Welt - mit Petra Pavel

Carla Pitt
Carla Pitt | Westend | am 15.02.2017 | 5 mal gelesen

Berlin: Café K | Mythos und Symbol für die Hoffnung auf Wiedersehen gedichtet von Hans Leip, vertont von Norbert Schultze Petra Pavel präsentiert Wissenswertes und Erstaunliches zur Erfolgsgeschichte dieses Liedes. Wer war Lilli Marleen, von wem wurde es interpretiert, warum wurde das Lied verboten und vieles mehr. Die anspruchsvollen, aber doch amüsanten Klavier-Variationen und poetischen Parodien im Stile großer Dichter über das...

2 Bilder

Zeitreise mit Ilse Winter – eine musikalische Zeitreise

Sven Ziebold
Sven Ziebold | Prenzlauer Berg | am 06.02.2017 | 26 mal gelesen

Berlin: Café Lyrik | Die Premiere ihres neuen Kabaretts Zeitreise mit Ilse Winter im Schloß Friedrichsfelde begeisterte das Publikum bereits mit erfrischender Komik, brillanter Musikalität und einer originellen und einer ergreifenden Geschichte aus der Vorkriegszeit, die sich um die erklingenden Filmschlager rankt. Zurück in die Epoche der guten alten Schellackzeit. Mit dem hochkarätigen Trio „Die Berliner Schellackplatten“ in einer Zeitblase...

1 Bild

Wie einst Lili Marleen - ein Lied berührt die Welt - Mythos und Symbol für Hoffnung auf ein Wiedersehen

Carla Pitt
Carla Pitt | Köpenick | am 02.02.2017 | 10 mal gelesen

Berlin: Zilles Stubentheater | Petra Pavel, Schauspielerin, Sängerin, Sprecherin und Marianne Roterberg am Piano gastieren in Zilles Stubentheater, Jägerstr. 4, 12555 Köpenick, Reservierung: 66 30 93 18 Das Lied "Lili Marleen" wurde 1939 zum 1. deutschen Millionen-Seller. Der amerikanische Schriftsteller John Steinbeck bezeichnete es als "das schönste aller Liebeslieder". Es verband die Menschen aller Nationen in Kriegszeiten jenseits von Kampf und...

1 Bild

Wie einst Lili Marleen - ein Lied berührt die Welt - Mythos und Symbol für Hoffnung auf ein Wiedersehen

Carla Pitt
Carla Pitt | Westend | am 02.02.2017 | 6 mal gelesen

Berlin: Café K | Petra Pavel, Schauspielerin, Sängerin, Sprecherin und Marianne Roterberg am Piano gastieren am 16. Februar um 19 Uhr im Café K im Kolbe Museum, Sensburger Allee 26, 14055 Berlin, nahe Heerstraße, Reservierung: 308 122 75 (AB) Das Lied "Lili Marleen" wurde 1939 zum 1. deutschen Millionen-Seller. Der amerikanische Schriftsteller John Steinbeck bezeichnete es als "das schönste aller Liebeslieder". Es verband die Menschen...

2 Bilder

Wie einst Lili Marleen - ein Lied berührt die Welt - Mythos und Symbol für Hoffnung auf ein Wiedersehen

Carla Pitt
Carla Pitt | Friedrichshain | am 02.02.2017 | 10 mal gelesen

Berlin: Café Sibylle | Petra Pavel, Schauspielerin, Sängerin, Sprecherin und Marianne Roterberg am Piano gastieren in Café Sibylle, Karl-Marx-Allee 72, 10243 Berlin, Reservierung: 29 35 22 03 Das Lied "Lili Marleen" wurde 1939 zum 1. deutschen Millionen-Seller. Der amerikanische Schriftsteller John Steinbeck bezeichnete es als "das schönste aller Liebeslieder". Es verband die Menschen aller Nationen in Kriegszeiten jenseits von Kampf und...

2 Bilder

"Raus mit die Jefühle!" Lieder, Chansons und Kabarett aus dem Berlin der Goldenen Zwanziger

Carla Pitt
Carla Pitt | Köpenick | am 24.01.2017 | 14 mal gelesen

Berlin: Zilles Stubentheater | Zeitlos – atemberaubend – bewegend und zutiefst menschlich Eine musikalische Zeitreise in das Berlin der Claire Waldoff, des Heinrich Zille, des Friedrich Holländer, der Äppelfrau aus dem Friedrichshainchen und vielen anderen Charakteren und Künstlern aus der Frühzeit des Chanson präsentiert Petra Pavel mit viel Charme, Witz und Profession in ihrem mitreißendem Programm. Am Klavier begleitet Regina Haffner. Komm se...

1 Bild

"Ich möcht´ in dieser Zeit nicht Herrgott sein!"

Carla Pitt
Carla Pitt | Köpenick | am 24.01.2017 | 23 mal gelesen

Berlin: Zilles Stubentheater | Lieder und Gedichte von Mascha Kaléko Mascha Kaléko, geboren am 7. Juni 1907, gilt als eine der bedeutendsten Lyrikerinnen des 20. Jahrhunderts. Ihre ersten Erfolge hatte sie im Kreise der künstlerischen Avantgarde im Romanischen Café, im Berlin der „Goldenen Zwanziger“. Es dauerte nicht lange, bis ihr Werk zur unerwünschten Literatur erklärt wurde. 1938 verließ sie zusammen mit ihrem zweiten Mann, Chemjo Vinaver, und...

1 Bild

Ilse und Jules - eine musikalische Liebesgeschichte

Sven Ziebold
Sven Ziebold | Mitte | am 12.01.2017 | 4 mal gelesen

Berlin: Ephraims | Begeben Sie sich mit dem „Berliner Schellack-Trio“ in einer Zeitblase zurück in die Epoche der Marlene Dietrich und der Comedian Harmonists. Mit ausgewählten Schlagern wie: „Schlösser, die im Monde liegen“, „la vie en rose“, „Liebe kann nicht Sünde sein“, „Dream a little Dream of me“ , „Mein kleiner grüner Kaktus“, „Veronika, der Lenz ist da“ sowie mit weiteren französischen Chansons und romantischer Musik für Violoncello und...

1 Bild

SOLO im DUETT

Sven Ziebold
Sven Ziebold | Mahlsdorf | am 12.01.2017 | 5 mal gelesen

Berlin: Café Mahlsdorf | Zwei Stimmen wohnen, ach, in ihrer Brust! Eine weibliche und eine männliche. Gerta Stecher singt, spielt, spricht Sie ist Frau, sie ist Mann. Sie wechselt permanent zwischen beiden Geschlechtern in einer Chanson-Collage aus echten und verborgenen Duetten, einem Reigen aus Zwie-, Wechsel-, Gegen-, Liebes- und Zweiergesängen. Worum geht es? Natürlich um erfüllte und unerfüllte Sehnsüchte, um lauten Jubel und leise...

1 Bild

Französische Chansons der 20er, 30er und 40er

Sven Ziebold
Sven Ziebold | Friedrichshain | am 12.01.2017 | 16 mal gelesen

Berlin: Café Tasso | Mit ausgewählten sehnsuchtsvollen französischen Chansons von Jacques Brel, Charles Trenet, Boris Vian, Kosma, Kurt Weill, Erik Satie, Francis Poulenc u. a. aus den 20er, 30er Jahren über die Liebe, das Leid und die Lust à la francaise. Mit "Sous le ciel de Paris", "parle-moi d'amour", "les feuilles mortes" , "j'attendrai", "Je ne t'aime pas", "mon manège à moi", "Les chemins de l'amour" verzaubern die Sopranistin Sumse-Suse...

2 Bilder

„Warum können Engel fliegen!“ Eine musikalisch-literarische Stunde mit Judy Kadar - Harfe und Petra Pavel - Schauspielerin, Sprecherin

Carla Pitt
Carla Pitt | Friedrichshain | am 29.11.2016 | 20 mal gelesen

Berlin: Café Sibylle | Engel sagen Sie? Ich habe noch nie einen gesehen. Keinen einzigen. Nicht mal einen ganz winzigen. Weder Flügel noch Federn. Nichts. Sie brauchen gar nicht erst zu fragen. Das Dumme ist nämlich, dass Engel unsichtbar sind. In den letzten Jahren wurde wieder viel über Engel geschrieben, wurden Filme gedreht, viele Berichte über Begegnungen von Menschen mit Engeln aufgeschrieben. Kaum ein Gegenstand bleibt verschont: Tassen,...

1 Bild

„War‘n se schon mal in mich verliebt...?!“

Sven Ziebold
Sven Ziebold | Mitte | am 28.11.2016 | 11 mal gelesen

Berlin: Theater im Palais | Max Hansen - Publikumsliebling der 20er und 30er Jahre Max Hansen trat neben Film und Operette auch im Kabarett der Komiker auf und gefiel mit seinen direkten, witzigen Texten. Die Nazis hassten seinen bissigen Humor und Goebbels verwies ihn 1933 des Landes. An dieses zu Unrecht vergessene Multitalent möchte Maximilian Nowka, zusammen mit Andreas Wolter am Klavier und in der Regie von Annette Klare, erinnern. BR Klassik...

Musikalische Weltreise

Karla Rabe
Karla Rabe | Lankwitz | am 21.11.2016 | 5 mal gelesen

Berlin: Maria-Rimkus-Haus | Lankwitz. Oxana und Dmitry Faller laden am Dienstag, 29. November, 15 Uhr, im Maria-Rimkus-Haus, Gallwitzallee 53, zu einer musikalischen Reise um die Welt ein. Ihr Repertoire reicht von Klassik über Chanson und Schlager bis hin zur Volksmusik aus Spanien, Argentinien, Italien und Deutschland. Dazu spielen sie auf der Domra, einem alten russischen Zupfinstrument, sowie einem russischem Knopfakkordeon. Eintritt und ein...

1 Bild

Raus mit die Jefühle! DER sensationelle Berliner Liederabend mit Petra Pavel und Regina Haffner am Piano

Carla Pitt
Carla Pitt | Köpenick | am 16.11.2016 | 16 mal gelesen

Berlin: Zilles Stubentheater | Zeitlos – atemberaubend – bewegend und zutiefst menschlich DER sensationelle Berliner Liederabend mit Petra Pavel und Regina Haffner Ein Blitzlichtgewitter durch Kleinode der Berliner Kabarett- und Chansonkunst der 10er 20er und 30er Jahre, eine musikalische Zeitreise in das Berlin der Claire Waldoff, des Heinrich Zille, des Friedrich Holländer, der Äppelfrau aus dem Friedrichshainchen und vielen anderen Berliner...

1 Bild

Marlene Dietrich und der Comedian Harmonists

Sven Ziebold
Sven Ziebold | Westend | am 02.11.2016 | 8 mal gelesen

Berlin: Café k | Mit ausgewählten Schlagern der 30er Jahre wie: „Bel ami“, „Man kann sein Herz nur einmal verschenken“, „Die ganze Welt ist himmelblau“, „Dream a little Dream of me“ , „Mein kleiner grüner Kaktus“, sowie mit französischen Chansons anderer Epochen und romantischer Musik für Violoncello und Klavier, verzaubern die Sopranistin Sumse­Suse Keil, die Darius Blaskiewitz und der Tastenvirtuose Andreas Wolter ihr Publikum in die Welt...

1 Bild

Salon-Pralinen

Sven Ziebold
Sven Ziebold | Wilmersdorf | am 02.11.2016 | 4 mal gelesen

Berlin: Freie Volksbühne | Wir machen Musik, da geht euch der Hut hoch! Musikalische Kostbarkeiten aus Operette und Film mit Schwung und Humor präsentiert: Unvergessene Melodien und schmissige Ohrwürmer wie "Bel ami", "Heut' abend lad ich mir die Liebe ein", "Juliska", "Für eine Nacht voller Seligkeit" uvm. laden zum Mitsingen und Mitschunkeln ein. Lassen Sie sich von einem abwechslungsreichen Programm mit charmanter Moderation und kleinen...

1 Bild

„War‘n se schon mal in mich verliebt...?!“

Sven Ziebold
Sven Ziebold | Mitte | am 02.11.2016 | 12 mal gelesen

Berlin: Theater im Palais | Max Hansen - Publikumsliebling der 20er und 30er Jahre Max Hansen trat neben Film und Operette auch im Kabarett der Komiker auf und gefiel mit seinen direkten, witzigen Texten. Die Nazis hassten seinen bissigen Humor und Goebbels verwies ihn 1933 des Landes. An dieses zu Unrecht vergessene Multitalent möchte Maximilian Nowka, zusammen mit Andreas Wolter am Klavier und in der Regie von Annette Klare, erinnern. BR Klassik...

1 Bild

Hinter den Kulissen von Paris

Sven Ziebold
Sven Ziebold | Lichterfelde | am 31.10.2016 | 8 mal gelesen

Berlin: Kulturcafe Harmonie | Paris ist: ein Theater, eine Liebesgeschichte, eine gute Idee. Paris ist das Herz Frankreichs, die Stadt der schönen Künste, der Bohemiens, der Mode und der exquisiten Küche. Ob Louvre oder Eiffelturm – an jeder Ecke warten weltberühmte Sehenswürdigkeiten auf ihre Entdeckung. Unzählige Musiker haben der Stadt mit ihrer Musik ihre Liebe erklärt. Die Sängerin Jeannette Rasenberger und der Pianist Andreas Wolter präsentieren...

Wie einst Lili Marleen - ein Lied berührt die Welt - Mythos und Symbol für Hoffnung auf ein Wiedersehen

Carla Pitt
Carla Pitt | Köpenick | am 25.10.2016 | 38 mal gelesen

Berlin: Zilles Stubentheater | Petra Pavel, Schauspielerin, Sängerin, Sprecherin und Marianne Roterberg am Piano gastieren in Zilles Stubentheater am Samstag, den 29. Oktober 2016 um 19 Uhr, Dauer: ca. 90 Minuten mit Pause, Eintritt: 12 Euro, Karten-AB 66309318. Das Lied "Lili Marleen" wurde 1939 zum 1. deutschen Millionen-Seller. Der amerikanische Schriftsteller John Steinbeck bezeichnete es als "das schönste aller Liebeslieder". Es verband die...

Eine Straße, viele Klänge

Berit Müller
Berit Müller | Borsigwalde | am 01.10.2016 | 18 mal gelesen

Berlin: Residenzstraße | Reinickendorf. In eine „Klangstraße“ verwandelt sich die Residenzstraße am Freitag, 14. Oktober, im Rahmen des gleichnamigen Festivals. 17 Geschäfte, Cafés, Restaurants und andere Einrichtungen zwischen Alt-Reinickendorf und dem Franz-Neumann-Platz beteiligen sich am Musikereignis. Von 15 bis 22 Uhr erklingen Chansons, Jazz, Folk, Klassik, Rock, poetische Lieder und Ska – die musikalische Palette könnte bunter kaum sein. Mit...

1 Bild

DAS BERLINER SCHELLACK TRIO

Sven Ziebold
Sven Ziebold | Westend | am 29.09.2016 | 10 mal gelesen

Berlin: Café K | „Ilse und Jules – eine musikalische Liebesgeschichte“ Begeben Sie sich mit dem „Berliner Schellack-Trio“ in einer Zeitblase zurück in die Epoche der Marlene Dietrich und der Comedian Harmonists: Mit ausgewählten Schlagern wie: „Veronika, der Lenz ist da“, „die ganz Welt ist himmelblau“, „Sous le ciel de Paris“, „Dream a little Dream of me“ , „Mein kleiner grüner Kaktus“, „la vie en rose“ sowie mit weiteren französischen...

1 Bild

DAS BERLINER SCHELLACK TRIO

Sven Ziebold
Sven Ziebold | Haselhorst | am 29.09.2016 | 15 mal gelesen

Berlin: Galerie Spandow | „Ilse und Jules – eine musikalische Liebesgeschichte“ Begeben Sie sich mit dem „Berliner Schellack-Trio“ in einer Zeitblase zurück in die Epoche der Marlene Dietrich und der Comedian Harmonists: Mit ausgewählten Schlagern wie: „Veronika, der Lenz ist da“, „die ganz Welt ist himmelblau“, „Sous le ciel de Paris“, „Dream a little Dream of me“ , „Mein kleiner grüner Kaktus“, „la vie en rose“ sowie mit weiteren...

Zusammen Lieder anstimmen! "Singalong" jetzt auch in Kreuzberg

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 19.05.2016 | 27 mal gelesen

Berlin: Max und Moritz | Kreuzberg. Singen macht vielen Menschen Spaß. Trotzdem wird es immer seltener praktiziert. Das war zumindest die Erfahrung von Sonja Merz und Norbert Lübben. Und daraus entstand ihr Projekt "Singalong", das am Dienstag, 24. Mai, zum ersten Mal auch in Kreuzberg stattfindet. Ganz genau im Restaurant "Max und Moritz", Oranienstraße 162.Die Sache ist eigentlich ganz einfach. Menschen treffen sich zum gemeinsamen Singen. Die...