Christoph Götz

1 Bild

Neuer Stadtplatz in Alt-Mariendorf beschlossen

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Mariendorf | am 09.11.2017 | 119 mal gelesen

Berlin: U-Bahnhof Alt-Mariendorf | Mariendorf. Im Herzen Alt-Mariendorfs, gegenüber der historischen Dorfkirche und direkt neben dem geplanten Moschee-Neubau an der Ecke Mariendorfer Damm/Friedenstraße, soll ein neuer Stadtplatz entstehen. Das historische Café Achteck soll durch „eine vernünftige öffentliche WC-Anlage“ ersetzt werden. Das hat die Mehrheit der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) im Oktober auf Initiative der SPD-Fraktion beschlossen. Der...

Wohnen auf dem Supermarkt: Bezirksverordnetenversammlung fasst Beschluss zu Neubauten auf Dächern

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 28.09.2017 | 186 mal gelesen

Tempelhof-Schöneberg. Auf Discounter-Grundstücken im Bezirk könnten bald Wohnungen gebaut werden. Viele der infrage kommenden Grundstücke befinden sich in attraktiven Wohnlagen. Das hat die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) im September auf Antrag der SPD-Fraktion sowie auf Empfehlung des Ausschusses für Stadtentwicklung beschlossen. Nur Die Linke hat sich enthalten. Damit ist politisch der Weg frei, die üblichen...

Überraschender Beschluss: Parkplätze oder Radfahrwege?

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 25.09.2017 | 44 mal gelesen

Tempelhof. Am 20. September stand der vom „Netzwerk Fahrradfreundliches Tempelhof-Schöneberg“ eingebrachte Einwohnerantrag für sichere Radwege am Tempelhofer Damm in der BVV auf der Tagesordnung. Am Ende gab es einen vom Ursprungsantrag etwas abweichenden Beschluss. „Auf der Grundlage dieses Einwohnerantrags wurde nun mit den Stimmen von SPD, Grünen und Linken ein BVV-Beschluss verabschiedet“, freuen sich die...

Durchstich beschlossen: Neue Radwegverbindung in Planung

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Mariendorf | am 05.09.2017 | 73 mal gelesen

Mariendorf. Radfahren soll in Mariendorf attraktiver werden. Zu diesem Zweck plant das Bezirksamt abseits des vielbefahrenen Mariendorfer Damms und der Rathausstraße zwei sogenannte Radweg-Durchstiche. Die Durchstiche sollen von der Markgrafenstraße zur Ullsteinstraße (in Verlängerung der Machonstraße) und von der Kolonie Wildwest zum Upstallweg umgesetzt werden. So hat es die Mehrheit der...

Schallschutz für Güter-Innenring: SPD fordert Gesamtlösung von Bund und Senat

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 23.08.2017 | 50 mal gelesen

Tempelhof. Im Zusammenhang mit bevorstehenden Lärmschutzmaßnahmen am Güter-Innenring sollte ein umfassender Lärmschutz an der extrem belasteten Stadtschneise entlang der A100 und der Ringbahn vorgesehen werden. Das hatte die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) im Februar beschlossen. Inzwischen hat die zuständige Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz dazu Stellung genommen und dem Bezirksamt mitgeteilt, dass...

Von der Umweltsenatorin enttäuscht: Lärmschutz am Südring: SPD fordert Engagement

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 10.08.2017 | 68 mal gelesen

Schöneberg. Berlin ist mit Kuriositäten reich gesegnet. Eine davon ist, dass Ringbahn und A100 ohne Lärmschutz durch dicht bebautes Stadtgebiet führen; so auch in Schöneberg. Die Sozialdemokraten in der BVV fordern deshalb Umweltsenatorin Regine Günther (parteilos, für die Grünen) zum Handeln auf.Auf dem Südring hat die Deutsche Bahn die Gütergleise zwischen Halensee und Neukölln wieder in Betrieb genommen und plant deren...

Hält die Regionalbahn bald in Schöneberg? BVV fasst entsprechenden Beschluss

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 31.07.2017 | 178 mal gelesen

Berlin: S-Bahnhof Schöneberg | Schöneberg. Pläne der Deutschen Bahn sehen den Wiederaufbau der sogenannten Potsdamer Stammbahn vor. Am S-Bahnhof Schöneberg könnten dann Regionalzüge halten.Das zumindest ist der Wunsch der Bezirksverordnetenversammlung. Sie stimmte einem entsprechenden Antrag der SPD-Fraktion zu, Schöneberg bei den Planungen zur künftigen Bahnstrecke Richtung Potsdam und Magdeburg zu berücksichtigen. Bis es so weit ist, wird aber noch Zeit...

BVV beschließt Radverkehrsanlage für den Tempelhofer Damm

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 29.07.2017 | 278 mal gelesen

Tempelhof. Seitdem das „Netzwerk Fahrradfreundliches Tempelhof-Schöneberg“ Druck macht, vehement sichere Radwege am Tempelhofer Damm fordert und inzwischen einen entsprechenden Einwohnerantrag in die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) eingebracht hat, ist das Thema auf der Tagesordnung.Nun sind die Bezirksverordneten von SPD, CDU und Grünen, gegen die Stimmen der FDP und bei Enthaltung der Linken- und der AfD-Fraktion, einer...

2 Bilder

Wildwuchs am Eva-Brunnen

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 17.07.2017 | 46 mal gelesen

Berlin: Alt-Tempelhof | Tempelhof. „Die Fläche östlich des Tempelhofer Damms ist schwer verwahrlost und verschmutzt“. Das hat die SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) festgestellt und fordert nun kurzfristig Maßnahmen. Gemeint ist die relativ lange und breite Mittelinsel in der Straße Alt-Tempelhof/Ecke Tempelhofer Damm in Richtung Berlinickeplatz mit dem sogenannten Eva-Brunnen in der Mitte. Die Brunnenanlage – eine weibliche,...

Dresdner Bahn als letztes großes BVV-Thema vor der Sommerpause

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Lichtenrade | am 17.07.2017 | 237 mal gelesen

Lichtenrade. Unter der Überschrift „Doch noch Licht am Ende des Tunnels?“ kündigt die SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) kurz vor der Sommerpause am 19. Juli noch eine Große Anfrage zum Thema Dresdener Bahn an.Die Sozialdemokraten möchten vor allem wissen, ob und gegebenenfalls welche Möglichkeiten das Bezirksamt noch sieht, „um den Auswirkungen des Urteils des Bundesverwaltungsgerichts vom 29. Juni zu...

1 Bild

SPD spricht sich gegen Forderungen der Fahrrad-Aktivisten aus

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 25.05.2017 | 382 mal gelesen

Tempelhof. In der vergangenen Ausgabe berichteten wir über die Fahrrad-Demo auf dem Tempelhofer Damm unter dem Motto „Radwege statt Parkplätze“. Die vom „Netzwerk Fahrradfreundliches Tempelhof-Schöneberg“ geforderten Maßnahmen gehen Bezirkspolitikern allerdings zu weit. Geht es nach den Netzwerk-Radlern, sollen die bisher zum zeitlich begrenzten Parken genutzten rechten Spuren der Bundesstraße durchgehend in eine geschützte...

2 Bilder

Schnelle Verbindung für Radfahrer: Mariendorfer-Hafen-Weg wird ausgebaut

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Mariendorf | am 23.05.2017 | 180 mal gelesen

Berlin: Gasometer Mariendorf | Mariendorf. Nach der Reparatur und Wiederinbetriebnahme der alten Fußgänger- und Radlerbrücke über den Teltowkanal, jetzt Mariendorfer-Hafen-Steg, die Berliner Woche berichtete, ist nun der Ausbau des Mariendorfer-Hafen-Wegs beschlossene Sache.Entsprechende Straßenschilder wurden bereits im vergangenen Jahr angeschraubt. Fehlt nur noch ein den Namen verdienender Weg. Bislang ist der etwa eineinhalb Kilometer lange...

SPD und Grüne wünschen sich die Stubenrauchbrücke als Flanierzone

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 22.05.2017 | 47 mal gelesen

Berlin: Ullsteinhaus | Tempelhof. Da der Einzelhandelsstandort Tempelhofer Damm „dringend auf eine Attraktivitätssteigerung angewiesen“ sei, meinen SPD und Grüne, dass Marktbuden zur Aufwertung beitragen würden. Und zwar auf der Stubenrauchbrücke. Mit einem gemeinsamen Antrag fordern die beiden Fraktionen in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) das Bezirksamt dazu auf, den Gehweg auf der Stubenrauchbrücke für eine Marktnutzung an den...

3 Bilder

Zukunft des ehemaligen Güterbahnhofs ungeklärt

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 22.05.2017 | 207 mal gelesen

Berlin: S-Bahnhof Tempelhof | Tempelhof. Eigentlich sollte der ehemalige Güterbahnhof längst in ein City-Logistik-Terminal verwandelt werden. Aber seit Jahren wird der Großteil des zentral gelegenen Geländes lediglich als an privat vermieteter Lagerplatz genutzt. Die Frage, die sich nun stellt: Kann oder soll das ursprüngliche für den Standort mit Autobahnanschluss vorgesehene Konzept für einen Umschlagplatz Schiene-Straße überhaupt noch realisiert...

4 Bilder

SPD-Fraktion in der BVV fordert neuen Stadtplatz in Alt-Mariendorf

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Mariendorf | am 24.04.2017 | 211 mal gelesen

Berlin: U-Bahnhof Alt-Mariendorf | Mariendorf. Im Herzen Alt-Mariendorfs, gegenüber der historischen Dorfkirche und direkt neben dem geplanten Moschee-Neubau, soll an der Ecke Mariendorfer Damm/Friedenstraße ein neuer Stadtplatz entstehen. Möglich sei das dort, wo sich heute ein U-Bahn-Zugang, Bushaltestellen, ein Restaurant und ein „Café Achteck“ befinden. So jedenfalls sieht es ein von der SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) an das...

1 Bild

Wohnen auf dem Dach des Discounters

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 27.02.2017 | 226 mal gelesen

Tempelhof-Schöneberg. Das Bezirksamt soll „Eigentümer von Discountergrundstücken gezielt und mit Nachdruck“ anregen, ihre in der Regel nur flach und hallenartig gebauten Grundstücke durch Geschosswohnungsbau zu verdichten. So der Plan der SPD-Fraktion in der BVV.Ob das gelingt, ist aber noch offen. Schließlich geht es um Areale in privatwirtschaftlichem Besitz. Nicht zuletzt wohl deshalb ist ein entsprechender, im Februar in...

1 Bild

Bahnhof Tempelhof als Denkmal gesichert

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 15.02.2017 | 66 mal gelesen

Berlin: S-Bahnhof Tempelhof | Tempelhof. Das Bezirksamt teilt mit, dass der U- und S-Bahnhof Tempelhof in die Berliner Denkmalliste aufgenommen worden ist. Einen entsprechenden Antrag hatte die SPD-Fraktion im Juni 2916 erfolgreich in die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) eingebracht.„Es bestand die Gefahr, dass das markante Bauwerk mit dem Stellwerk durch die Digitalisierung und Zentralisierung bei der Bahn in absehbarer Zeit überflüssig und vom Abriss...

1 Bild

Güterverkehr auf dem Südring: Bezirks-SPD fordert Lärmschutz

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 10.02.2017 | 145 mal gelesen

Tempelhof. Die Signale stehen auf Grün: Die Bahn bereitet die Elektrifizierung der im vergangenen Jahr auf dem Südring wieder in Betrieb genommenen Gütergleise von Halensee über Tempelhof bis Neukölln vor. Die bislang nur von Dieselloks befahrbaren Gleise laufen unmittelbar parallel zur S-Ringbahn und der A100. Die Elektrifizierung der Strecke gilt als Neubau beziehungsweise als wesentliche Änderung der Bahnanlage und macht...

Hafen-Weg soll beleuchtet werden

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Lichterfelde | am 16.01.2017 | 33 mal gelesen

Berlin: Gasometer | Mariendorf. Die kürzlich offiziell als „Mariendorfer Hafen-Weg“ benannte Verbindung zwischen Attila- und Lankwitzer Straße soll nun auch ausgebaut, befestigt und vor allem beleuchtet werden.Der etwa eineinhalb Kilometer lange Weg parallel zur S-Bahn und über den Teltowkanal ist bislang kaum in die sonstige Erschließungsstruktur eingebunden. „Der Wegebelag ist extrem uneben und schwer passierbar. Der Weg ist nachts...

"Mit Kanonen gegen Spatzen"

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 07.01.2016 | 118 mal gelesen

Berlin: Euref-Campus | Schöneberg. Beim Thema Europäisches Energie-Forum knirscht es gern in der rot-grünen Zählgemeinschaft. Für die jüngste Missstimmung hat Stadträtin Sibyll Klotz (Bündnis 90/Grüne) gesorgt. Die Dezernentin für Stadtentwicklung, Umwelt und Gesundheit hat für das Baufeld 8 eine Veränderungssperre erlassen. Dort wollte Investor Reinhard Müller (Rem+tec) auf dem Dach eines Gebäudes Windkraftanlagen errichten. Der Bebauungsplan...

Weg mit Tempo 10 auf der Yorckstraße

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 17.12.2015 | 56 mal gelesen

Schöneberg. Die SPD-Fraktion in der BVV fordert, Tempo 10 in der Yorckstraße aufzuheben. Die Geschwindigkeitsbegrenzung hatte das Tiefbauamt wegen „akuter Gefahr“ erlassen. Sie gilt immer noch zwischen S-Bahnhof und Mansteinstraße. SPD-Fraktionsvize Christoph Götz und gleichzeitig Diplom-Ingenieur, behauptet, die Begrenzung entbehre jeder technischen Grundlage. Es gebe in Berlin viele Straßen, die genauso kaputt seien wie die...

Lokalpolitik legt weitere Auflagen für „Wohnquartier Alboinpark“ fest

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Tempelhof | am 17.08.2015 | 176 mal gelesen

Berlin: Wohnquartier Alboinpark | Schöneberg. Berlin braucht mehr Wohnungen. Doch einfach so drauflos bauen, das geht trotzdem nicht. „Die SPD wird das nicht einfach durchwinken“, sagte etwa deren stadtentwicklungspolitischer Sprecher in der BVV-Fraktion, Christoph Götz, im April über das Wohnbauvorhaben mit dem Projektnamen „Wohnquartier Alboinpark“. Auf dem 2,6 Hektar großen Grundstück an der Bessemer- und der Eythstraße will die Artprojekt GmbH aus...

SPD befürwortet Fahrradschnellweg nach Potsdam

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 01.07.2015 | 404 mal gelesen

Berlin: Rathaus Schöneberg | Schöneberg. Nach dem Willen des Senats soll der Anteil der Radfahrer am Verkehrsgeschehen in den nächsten Jahren auf 20 Prozent ansteigen. Von der vor zwei Jahren beschlossenen Radverkehrsstrategie ist bislang allerdings nicht viel zu sehen. Die Tempelhof-Schöneberger SPD fordert jetzt einen „Highway“ für Radfahrer. Die Rennstrecke soll auf der Trasse der früheren sogenannten Potsdamer Stammbahn verlaufen. Die Vision der...

1 Bild

Posse um eine Skulptur: Anruf im Kulturamt hätte genügt

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 21.05.2015 | 57 mal gelesen

Schöneberg. "Wer weiß etwas über diese Skulptur?", fragt die SPD-Fraktion in der BVV zur Plastik an der Ecke Haupt- und Rubensstraße und hat einen Aufruf an die Bevölkerung veröffentlicht. Dabei hätte sie sich nur bei Kulturstadträtin Jutta Kaddatz (CDU) erkundigen müssen.Seit drei Jahren steht ein Bauzaun um die sechs locker gruppierten, halb abstrakten, halb figürlichen Objekte am südlichen Ende des Innsbrucker Platzes....

Bezirksverordnete planen Wohnungen für die Hohenstaufenstraße

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 18.05.2015 | 302 mal gelesen

Schöneberg. Für die Idee der autogerechten Stadt in den 60er-Jahren waren viele Häuser in der Hohenstaufenstraße abgerissen worden. Die Bezirksverordneten planen nun eine "Stadtreparatur" für mindestens 200 neue Wohnungen.Vor allem auf der nördlichen Seite zwischen der Eisenacher und der Münchener Straße rollten seinerzeit die Abrissbagger. Nur ein einziges Haus blieb damals stehen. Eine stark verbreiterte Hohenstaufenstraße...