David Bowie

Bowie-Gedenktafel verschwunden

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 20.09.2016 | 7 mal gelesen

Berlin: Gedenktafel David Bowie | Schöneberg. Die erst Ende August in der Hauptstraße 155 feierlich enthüllte Gedenktafel für den britischen Musiker David Bowie ist verschwunden. Unbekannte haben die weiße Tafel der Königlichen Porzellan Manufaktur (KPM) abgeschlagen. Übrig sind nur die Klebepunkte in der Hauswand und einige Scherben. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. Eine Berliner Gedenktafel kostet rund 3400 Euro. KEN

3 Bilder

Berlin ehrt David Bowie mit einer Gedenktafel

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 25.08.2016 | 118 mal gelesen

Berlin: Gedenktafel David Bowie | Schöneberg. Die Nachricht vom Tod David Bowies war gerade um die Welt gegangen, da versammelten sich Fans vor dem Haus Hauptstraße 155, um mit Blumen, Kerzen und Kärtchen von ihrem Idol Abschied zu nehmen. Das war im Januar. Sieben Monate später erinnert das Land Berlin mit einer Gedenktafel an den Ausnahmekünstler.In Richtung Kleistpark war eine Fahrspur der Hauptstraße gesperrt. Die Presse wurde in ein Geviert aus roter...

1 Bild

David Bowie hinterlässt eine unerwartete Überraschung - Ehrung in Berlin

Lutz Mey
Lutz Mey | Schöneberg | am 23.08.2016 | 228 mal gelesen

Schöneberg. Von 1976 bis 1978 hat der Ausnahmekünstler David Bowie in Berlin gelebt. Nun wurde er geehrt. Unerwartet wurde auch ein letztes Geheimnis von ihm enthüllt. Am Sonntag wurde zu Ehren von David Jones, besser bekannt als David Bowie, eine Gedenktafel an seinem früheren Wohnhaus in Schöneberg enthüllt. Von 1976 bis 1978 wohnte der charmante Musiker in einer Sieben-Zimmerwohnung im Haus Hauptstraße 155. In der...

Gedenktafel für David Bowie

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 12.08.2016 | 28 mal gelesen

Berlin: Gedenktafel David Bowie | Schöneberg. Ein wichtiges Datum für David-Bowie-Fans: Am 22. August um 11 Uhr wird eine Gedenktafel der Königlichen Porzellan Manufaktur für die am 10. Januar verstorbene Musiklegende in der Hauptstraße 155 enthüllt. David Bowie wohnte hier zwischen 1976 und 1978. Auf der Tafel ist zu lesen, dass in dieser Zeit die Alben „Low“, „Heroes“ und „Lodger“ entstanden sind. Sie gingen als Berliner Trilogie in die Popgeschichte ein....

2 Bilder

Gedenken an Lemmy Kilmister hat (noch) keine Chance

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 01.07.2016 | 528 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. Lemmy Kilmister, im vergangenen Dezember im Alter von 70 Jahren verstorbener Sänger der Band Motörhead, soll in Friedrichshain-Kreuzberg mit einer Gedenktafel geehrt werden.Dieses Anliegen verfolgt vor allem der Linke-Bezirksverordnete und Lemmy-Verehrer Oliver Nöll. In der Gedenktafelkommission fand sein Vorstoß allerdings keinen Widerhall. Das Gremium hatte eine Ehrung des Heavy-Metal-Stars...

4 Bilder

Ausstellung „Glamorous“ , Malerei von Barbara Strobel in der Galerie Saarbach , Berlin-Neukölln

Barbara Strobel
Barbara Strobel | Neukölln | am 06.05.2016 | 64 mal gelesen

Berlin: Galerie Saarbach | David Bowie, Prince, Marlene Dietrich, Audrey Hepburn, Marilyn Monroe, Madonna und viele große Stars der Musik- und Filmszene treffen vom 26. Mai bis 17. Juli in der Galerie Saarbach, in Berlin-Neukölln, aufeinander. Mit einem Live-Auftritt der Stars darf man allerdings nicht rechnen, denn die meisten von ihnen sind bereits in den Starhimmel aufgestiegen und weilen nicht mehr unter uns. Was den Besucher erwartet sind vielmehr...

2 Bilder

Passt Lemmy zu Händel und Paul Lincke?

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 30.01.2016 | 291 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. Straßen in Berlin sollen nach jüngst verstorbenen Rock- und Pop-Größen benannt werden. Diese Forderung hat derzeit Konjunktur. In Schöneberg wird dafür getrommelt, aus der Hauptstraße die David-Bowie-Straße zu machen und in Friedrichshain wirbt eine Initiative für ein Gedenken an den Motörhead-Sänger Lemmy Kilmister. Nach ihm soll künftig die Sonntagstraße heißen.Jenseits der Frage, wie...

Gedenktafel für David Bowie

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 28.01.2016 | 27 mal gelesen

Schöneberg. Das Votum war eindeutig. Einstimmig hat die Bezirksverordnetenversammlung in ihrer Januar-Sitzung den von der CDU eingebrachten Antrag angenommen, für den Anfang Januar verstorbenen Musiker David Bowie eine Gedenktafel am Haus in der Hauptstraße 155 anzubringen. Der Künstler hatte Ende der 70er-Jahre einige Zeit lang dort gewohnt. Wenige Tage nach dem Antrag der CDU-Fraktion hatte auch Berlins Kulturstaatssekretär...

Fans wollen Schöneberger Hauptstraße nach David Bowie benennen

Jana Tashina Wörrle
Jana Tashina Wörrle | Charlottenburg | am 26.01.2016 | 308 mal gelesen

Berlin. Per Online-Petition wollen Fans durchsetzen, dass in Schöneberg eine Straße nach David Bowie benannt wird. Die Chancen stehen allerdings schlecht, denn neue Straßen werden in Tempelhof-Schöneberg immer nach Frauen benannt.Das Haus in der Hauptstraße 155 in Schöneberg war zwischen 1976 und 1978 Wohnort von David Bowie. „Hauptstraßen gibt es viele in Berlin, aber noch keine David-Bowie-Straße“, heißt es in der...

1 Bild

Sonntagstraße soll nach Motörhead-Sänger heißen

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 21.01.2016 | 454 mal gelesen

Berlin: Sonntagstraße | Friedrichshain. In Schöneberg trommeln seit dem Tod von David Bowie Fans dafür, dass die Hauptstraße den Namen ihres Idols bekommt. In Friedrichshain gibt es ähnliche Aktivitäten, um eine Rockgröße auf diese Weise zu würdigen.Hier geht es um Lemmy Kilmister, dem Sänger der Band Motörhead. Der 70-Jährige war am 28. Dezember gestorben. Für ein Gedenken an ihn macht sich die KiezApp Friedrichshain, ein Nachbarschafts-, Gewerbe-...

3 Bilder

Ein Held für immer: Im Meistersaal nahmen Fans Abschied von David Bowie

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 18.01.2016 | 188 mal gelesen

Kreuzberg. Auf der Bühne brennen Kerzen. Neben ihnen legen Menschen immer wieder Blumen, vorwiegend Rosen in allen Farben, ab. Darüber befindet sich ein Bild des Verstorbenen und auf die Wand dahinter werden Fotos von ihm in Endlosschleife gezeigt.So war die Szenerie am 15. Januar im Meistersaal der Hansa-Studios in der Köthener Straße 38. Dort fand an diesem Tag eine Art inoffizielle Berliner Trauerfeier für David Bowie...

6 Bilder

Legenden sterben nie: Ausstellung zu David Bowie im MedienPoint

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 18.01.2016 | 444 mal gelesen

Berlin: Medienpoint Tempelhof | Tempelhof. Die Nachricht vom Tod David Bowies am 10. Januar verbreitete sich rasch rund um die Welt. Auch im Tempelhofer MedienPoint. Spontan wurde die aktuelle Ausstellung abgebrochen, die nächste gestrichen und dafür in kürzester Zeit eine David-Bowie-Gedenkschau organisiert.Möglich gemacht haben es RBB-Moderator Daniel Gäsche (48) und Berliner-Woche-Leserin Brunhilde Jensen (89). Sie hatte vor zwei Jahren unseren Bericht...

3 Bilder

„Helden sterben nicht“: Schöneberger Fans trauern um David Bowie

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 13.01.2016 | 149 mal gelesen

Schöneberg. „Er wohnte in einem völlig abgerockten Haus“, erinnert sich ein Schöneberger, der in den Siebzigern in der Szene unterwegs war. „Oben in der schwarz angestrichenen Sieben-Zimmer-Stuck-Altbauwohnung hat er sich mit Iggy Pop sogar ein Tonstudio eingerichtet.“ David Bowie lebte vor 40 Jahren in Schöneberg, zunächst im Bayerischen Viertel und von 1976 bis 1978 in der Hauptstraße. Am 10. Januar erlag der Megastar der...

6 Bilder

„Sorry, dass es so viel ist“: Anton Corbijns Lebenswerk in der C/O Berlin

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 16.11.2015 | 376 mal gelesen

Berlin: Amerika Haus | Charlottenburg. Es begann mit Fotos, die er unaufgefordert an eine Zeitschrift sandte. Und der Höhenflug des Anton Corbijns schlägt sich jetzt nieder in einer Retrospektive bei C/O Berlin. Seit nunmehr 60 Jahren bringt er in seinen Bildern über Weltstars die grobkörnige Wahrheit ans Licht.Dies ist die Geschichte eines Mannes und seiner großen Liebe. Und der junge Niederländer Anton Corbijn wusste nicht so recht, wie er sich...

2 Bilder

Ausstellung über David Bowie im Martin-Gropius-Bau eröffnet

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 27.05.2014 | 56 mal gelesen

Kreuzberg. Schon bei der Präsentation gab es eine Inflation der Superlative. "Einzigartig", "eine auch technische Revolution" und selbst die deutsch-britischen Beziehungen wurden bemüht.Das alles wegen David Robert Jones. Diesem Mann, besser bekannt als David Bowie, ist bis 10. August eine Mega-Ausstellung im Martin-Gropius-Bau, Niederkirchnerstraße 7, gewidmet. Als Pop-Ikone schrieb er Musikgeschichte. Dazu kommt sein Bezug...

1 Bild

MedienPoint präsentiert David Bowie in allen Facetten

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 26.05.2014 | 40 mal gelesen

Tempelhof. Der Musiker David Bowie ist Stadtgespräch. Im Martin-Gropius-Bau wird eine große Ausstellung über den Künstler präsentiert. Auch in Tempelhof ist Bowie präsent. rbb-Moderator und Bowie-Fan Daniel Gäsche macht’s möglich.Für die aktuelle Ausstellung des MedienPoints, Werderstraße 13, hat Gäsche über 100 Exponate zur Verfügung gestellt: Alle wichtigen Platten-Cover, CDs, DVDs, Bildbände, Bücher, Fotokarten,...