Defizit

Bezirk erlässt Haushaltssperre

Matthias Vogel
Matthias Vogel | Charlottenburg | am 30.09.2017 | 34 mal gelesen

Charlottenburg. Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) hat für den Rest des Haushaltsjahres 2017 eine Haushaltssperre erlassen. Vor dem Hintergrund der Risiken bei den Transferausgaben, insbesondere bei den Hilfen in besonderen Lebenslagen und den Hilfen zur Erziehung, wird damit das Ziel verfolgt, einen positiven Jahresabschluss für das Jahr 2017 zu ermöglichen, das sich unmittelbar auf das Jahr 2019 auswirkt. Im Haushaltsjahr...

Politik in Zahlen: BVV verabschiedete Doppelhaushalt

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 27.09.2017 | 55 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. Mit großer Mehrheit hat die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) am 20. September dem Bezirkshaushalt 2018/19 zugestimmt. Die Diskussion verlief ruhiger als häufig in der Vergangenheit. Was vor allem daran lag, dass sich der Senat spendierfreudiger zeigte. Auch wenn dessen Zuwendungen noch größer hätten ausfallen können, wie auch Finanzstadträtin Clara Herrmann (Bündnis 90/Grüne) anmerkte. Der...

Umstrittener Etat verabschiedet: CDU bezeichnet Haushaltspolitik als „unseriös“ 1

Matthias Vogel
Matthias Vogel | Charlottenburg | am 25.09.2017 | 77 mal gelesen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) hat während seiner jüngsten Sitzung den Doppelhaushaltsplan 2018/2019 mehrheitlich beschlossen. Unumstritten war der Etat nicht. Für das kommende Jahr schließt der Haushalt in Einnahmen und Ausgaben mit einem Betrag in Höhe von 704,38 Millionen Euro, für 2019 mit 711,09 Millionen Euro. Im Etat für 2019 kalkuliert der Bezirk mit einem Defizit von neun...

Steglitz-Zehlendorf droht ein acht Millionen Euro Defizit

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Zehlendorf | am 04.07.2016 | 264 mal gelesen

Steglitz-Zehlendorf. Mit einem Defizit von 7,865 Millionen Euro geht der Bezirk ins nächste Jahr. Das bedeutet: Bis Ende März 2017 muss ein Ergänzungsplan vorgelegt werden, sonst droht drei Monate später die vorläufige Haushaltswirtschaft.„Vorläufige Haushaltswirtschaft“ bedeutet, der Bezirk darf nur noch die Verwaltung aufrechterhalten, Ausgaben leisten, zu denen er rechtlich verpflichtet ist nachkommen, begonnene...

Altlasten stopfen Haushaltsloch: Bezirk setzt auf Mehreinnahmen zum Abbau seines Defizits

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 20.03.2016 | 55 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. Im laufenden Haushalt des Bezirks klafft derzeit noch eine Finanzlücke von knapp vier Millionen Euro.Diese Pauschale Minderausgabe muss während des Jahres abgebaut werden. Passiert das nicht, wird das Defizit beim Haushalt 2018 abgezogen, es gibt also weniger Geld.Trotz der relativ hohen Summe gibt sich Finanzstadträtin Jana Borkamp (Bündnis 90/Grüne) weiter entspannt. Rund die Hälfte des Betrags...

1 Bild

Fest der Nationen in der Krise: Multikulturelles Spektakel schreibt rote Zahlen 2

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Schöneberg | am 03.01.2016 | 302 mal gelesen

Berlin: Prager Platz | Wilmersdorf. Es ist ein Klassiker, den man aus dem Jahreskalender nicht wegdenken kann. Aber die schlechte Kassenlage sorgt nun dafür, dass hinter dem Fest der Nationen auf dem Prager Platz plötzlich ein Fragezeichen steht.Wie Stadtrat Marc Schulte (SPD) zum Jahreswechsel im Wirtschaftsausschuss bekanntgab, schlug das Defizit pro Ausrichtung zuletzt mit 5000 bis 10.000 Euro zu Buche – eine schwere Bürde in Zeiten angespannter...

Jugendamt überschreitet Etat bei Hilfen zur Erziehung

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 05.07.2015 | 264 mal gelesen

Spandau. Der Bezirk zieht Bilanz bei den Hilfen zur Erziehung. Auch weil die Fallzahlen weiter steigen, endete das Jahr 2014 mit einem Defizit. In fast allen Bezirken sind die Ausgaben für die Hilfen zur Erziehung (HzE) gestiegen. Auch das Jugendamt in Spandau musste im vorigen Jahr wieder mehr ausgeben als es mit 35,4 Millionen Euro im Budget hatte. Für Eltern oder Alleinerziehende, die intensive Hilfe bei der Erziehung...