Degewo

1 Bild

Beuth-Parkhaus soll Flüchtlingsunterkunft weichen

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Gesundbrunnen | vor 3 Tagen | 246 mal gelesen

Der Senat plant den Bau von zwei sogenannten Modularen Unterkünften für Flüchtlinge (MUF) an der Trift- und der Putbusser Straße. Die Wohnungsbaugesellschaft Degewo, die die MUFs bauen soll, weiß davon nichts. Seit Jahren gibt es Pläne, das Gelände des seit 2011 leerstehenden Diesterweg-Gymnasiums zwischen Swinemünder und Putbusser Straße zum Wohn- und Kulturort umzubauen. Die orangefarbene Schule soll saniert und zum...

2 Bilder

Neues Zuhause oft auch ohne Parkplatz

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Köpenick | vor 4 Tagen | 609 mal gelesen

An vielen Stellen im Bezirk wird gebaut. Und die Wohnungsunternehmen deshalb auf den Stellplatzbau. Seit Sommer 2017 wird an der Wendenschloßstraße gebaut. Bis Herbst 2019 entstehen hier im Auftrag des kommunalen Wohnungsunternehmens Degewo 172 Wohnungen. Für die privaten Pkw der künftigen Bewohner sind bereits 70 Stellplätze geplant. Ähnlich sieht es beim kurz vor der Fertigstellung stehenden Bauvorhaben des Unternehmens...

Asbest in 3925 Wohnungen

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Gesundbrunnen | vor 4 Tagen | 37 mal gelesen

Gesundbrunnen. Die kommunale Wohnungsbaugesellschaft Degewo hat im Bezirk Mitte 3925 Wohnungen mit Asbestbelastung im Bestand. Insgesamt sind es in den verschiedenen Bezirken 19 711 Degewo-Wohnungen mit Asbestbelastung. Das geht aus der Antwort der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen auf eine Anfrage des Grünen-Abgeordneten Andreas Otto hervor. Insgesamt stehen bei den städtischen Wohnungsbaugesellschaften...

2 Bilder

Zeitverzug beim Wohnungsbau an der Dessauer Straße

Karla Rabe
Karla Rabe | Lankwitz | am 19.01.2018 | 249 mal gelesen

Berlin: Bröndbyschule | von Karla Rabe Jahrzehnte hat es gedauert, bis die asbestbelastete Bröndby-Schule an der Dessauerstraße abgerissen wurde und endlich ein Schandfleck im Kiez verschwand. Jetzt werden die Anwohner wieder auf eine harte Probe gestellt: Die Ruine ist zwar weg, dafür gibt es jetzt eine verwaiste Baugrube. In der Dessauerstraße sollen entsprechend der aktuellen Planung zirka 250 Wohnungen in mit 1- bis 5-Zimmern entstehen....

1 Bild

Heimruine wird abgerissen: Degewo plant 126 Seniorenwohnungen

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Altglienicke | am 30.12.2017 | 657 mal gelesen

Berlin: Seniorenheim Venusstraße | Das marode frühere Pflegewohnheim Altglienicke wird abgerissen. Das Wohnungsunternehmen Degewo plant an gleicher Stelle 126 Seniorenwohnungen mit ein bis zwei Zimmern. Außerdem soll in dem Neubau in der Venusstraße 28 eine Wohngemeinschaft für Demenzpatienten Platz finden. Der Abriss des maroden Altbaus soll im zweiten Quartal 2018 beginnen, Baubeginn ist für 2019 geplant. Nach derzeitigen Plänen sollen Ende 2020 die...

5 Bilder

Marzahn-Hellersdorf: Die Berliner Woche blickt auf spannende zwölf Monate zurück

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 21.12.2017 | 287 mal gelesen

Das Ereignis des Jahres im Bezirk war die Internationale Gartenausstellung von April bis Oktober. Es gab aber auch viele andere Ereignisse, auf die sich ein Rückblick lohnt. Die Berliner Woche hat einige davon zusammengestellt. Januar Das Quartiersmanagement Boulevard Kastanienallee lädt zur Gebietskonferenz ein. Anwohner können Vorschläge machen, was in dem sozial problematischen Gebiet baulich verbessert werden soll....

1 Bild

Wohnungsbau im Bezirk boomt

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Adlershof | am 14.12.2017 | 1098 mal gelesen

Bis 2030 sollen in Berlin rund 194 000 neue Wohnungen entstehen, um die Wohnungsnot zu lindern und auf das Bevölkerungswachstum einzugehen. Treptow-Köpenick gehört dabei zu den Vorreitern in der Stadt. In diesen Tagen beginnt das kommunale Wohnungsunternehmen Degewo mit dem Bau von 72 Mietwohnungen am Bohnsdorfer Weg. Bauzaun und Bauschild stehen bereits, in den nächsten Wochen wird die seit Jahrzehnten brachliegende...

DRK-Seniorenbegegnungsstätte "Schlange" besteht fort

Matthias Vogel
Matthias Vogel | Wilmersdorf | am 11.12.2017 | 21 mal gelesen

Berlin: DRK-Treff Schlange | Wilmersdorf. Nach langwierigen Verhandlungen zwischen dem Bezirksamt und der Wohnungsbaugesellschaft Degewo ist die DRK-Seniorenbegegnungsstätte “Schlange“ in der Schlangenbader Straße 11 gesichert. Ein entsprechender Kooperationsvertrag ist am 11. Dezember unterzeichnet worden. Durch die beispielhafte Unterstützung von engagierten Nutzern und Bewohnern der Wohnanlage, der Seniorenvertretung des Bezirks, Bezirksverordneten...

1 Bild

Eine Schranke, die für Diskussionen sorgt

Philipp Hartmann
Philipp Hartmann | Friedrichshagen | am 30.11.2017 | 290 mal gelesen

„Nur die Post kommt hier noch rein. Lieferdienste, die vor allem für die vielen älteren Mieter sinnvoll sind, Taxis oder private Krankentransporte haben keinen Schlüssel“, erzählt ein Mieter, der nicht genannt werden möchte. Seit Mitte Oktober werden sie von einer Schranke blockiert, über die sich einige ziemlich aufregen. Das betroffene Wohngebiet, zu dem Löbauer Weg, Mühlweg sowie Teile der Stillerzeile und des...

2 Bilder

Degewo schließt Müllschächte in Hochhäusern 1

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 25.11.2017 | 202 mal gelesen

Die Degewo will die Müllschächte in den Elfgeschossern an der Wörlitzer und der Wittenberger Straße schließen. Der Bau von Müllstandsflächen in den Außenanlagen ist bereits im Gange. Die 2011 novellierte Berliner Bauordnung sah ursprünglich vor, dass alle Müllschächte aus den Hochhäusern verschwinden müssen. Nach langem Kampf setzte das Abgeordnetenhaus eine Änderung durch. Danach dürfen die Vermieter Müllschächte nur...

1 Bild

Wo bleiben die Initiativen?: Streit um die künftige Eigentümerschaft des Dragonerareals

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 17.11.2017 | 269 mal gelesen

Berlin: Dragonerareal | Beim Kampf um die Übertragung des Dragnonerareals an das Land Berlin zogen Politik und verschiedene Interessengruppen noch an einem Strang. Inzwischen zeigen sich allerdings einige Differenzen. Die größte gibt es inzwischen bei der Frage der künftigen Eigentümerschaft. Denn aktuell beabsichtigt die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, das etwa vier Hektar große Grundstück zwischen Rathaus Kreuzberg und Obentrautstraße an...

Degewo baut neue Wohnungen

Christian Schindler
Christian Schindler | Märkisches Viertel | am 26.10.2017 | 53 mal gelesen

Märkisches Viertel. Die städtische Wohnungsbaugesellschaft Degewo beginnt im November mit dem Bau von 57 Wohnungen auf dem Grundstück Tramper Weg 6. Gut die Hälfte davon soll nach der Fertigstellung mietpreisgebunden sein. Das heißt, dass der Preis der Kaltmiete pro Quadratmeter im Durchschnitt bei 6,50 Euro liegen wird. Das Bauprojekt gehört zu einer berlinweiten Neubauoffensive, mit der das Unternehmen bis ins kommende Jahr...

Mehr Stellplätze für Fahrräder 1

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 26.10.2017 | 39 mal gelesen

Marzahn. Die landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften sollen in Marzahn-Nord mehr Fahrradabstellplätze für ihre Mieter einrichten. Dafür soll sich das Bezirksamt laut einem Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung einsetzen. Ziel sei es, einen fahrradfreundlichen Bezirk zu schaffen. Die Wohnungsgesellschaften sollten sich daran beteiligen, heißt es in der Begründung. Größere Wohnungsbestände in Marzahn-Nord hat vor allem...

Wohnungsbau in der Gropiusstadt

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Gropiusstadt | am 26.10.2017 | 34 mal gelesen

Gropiusstadt. Baustart ist im November: Die Degewo errichtet 99 neue Wohnungen am Feuchtwangerweg. Ein gutes Drittel davon ist mietpreisgebunden, ein Viertel wird barrierefrei sein. Das teilte das kommunale Wohnungsbauunternehmen nun mit. sus

2 Bilder

Hauptmannbild sucht neue Heimat

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Köpenick | am 11.10.2017 | 107 mal gelesen

Köpenick. Nur drei Jahre lang grüßte der Hauptmann von Köpenick alle, die über die Wendenschloßstraße in Richtung Wendenschloß unterwegs waren. Weil auf dem Nachbargrundstück gebaut wurde, musste das 100 Quadratmeter große Wandbild im April 2016 ins Lager. Dort liegt es noch immer. Jürgen Putze-Denz, Sozialarbeiter bei der „Plattengruppe“ des Diakoniewerks Simeon, öffnet eine Tür in der Remise. Gemeinsam mit Achim Purwin...

Berlin spart Energie: Degewo bietet Thementour an

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Neukölln | am 06.10.2017 | 27 mal gelesen

Berlin: Zukunftshaus der Degewo | Neukölln. Im Rahmen der Aktionswoche „Berlin spart Energie“ vom 16. bis zum 21. Oktober stellt die kommunale Wohnungsgesellschaft Degewo ihre Musterwohnung im degewo-Zukunftshaus vor. Die Aktion „Berlin spart Energie“ geht damit in die nächste Runde. Zahlreiche Institutionen, die in Berlin in den Bereichen Energie, Wohnen und Bauen tätig sind, bringen eigene Angebote in die Aktionswoche mit ein. So auch die Degewo: Am...

2 Bilder

Baulücken werden geschlossen: Anträge für 460 Wohnungen eingegangen

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Köpenick | am 27.09.2017 | 1464 mal gelesen

Treptow-Köpenick. Berlin – und damit auch der Bezirk Treptow-Köpenick – wächst. Und die Hinzugezogenen brauchen Wohnungen. Gebaut wird deshalb auch auf kleineren Brachen und in Lücken, die der Zweite Weltkrieg oder die Abrissbirne hinterlassen haben. Allein von Mitte Juli bis Mitte August sind acht neue Anträge für Wohnungsbauvorhaben beim bezirklichen Stadtplanungsamt eingegangen. Hinter den Anträgen stehen rund 460...

Bunte Fliesen im Hausdurchgang

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Köpenick | am 27.09.2017 | 12 mal gelesen

Köpenick. Vier Hausdurchgänge des Wohnungsunternehmens Degewo im Salvador-Allende-Viertel sind jetzt mit bunten Fliesen aufgehübscht worden. Kinder aus der Kita „Hand in Hand“ sowie der Amtsfeld-Grundschule und der Bölsche-Oberschule haben insgesamt 222 bunte Fliesen gestaltet. Finanziert wurde das Projekt unter anderem mit FEIN-Mitteln des Bezirks. RD

Kürbissuppe und Herbstdeko

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Marienfelde | am 27.09.2017 | 4 mal gelesen

Berlin: Altes Waschhaus | Marienfelde. Die Wohnungsgesellschaft degewo lädt am 8. Oktober Eltern, Kinder und Großeltern zum gemeinsamen Spaß mit Kochen, Basteln und Spielen ins Nachbarschaftscafé „Altes Waschhaus“, Waldsassener Straße 40a, ein. Von 15 bis 18 Uhr steht die Zubereitung einer Kürbissuppe auf dem Küchenzettel. Dazu sind das Basteln und Bemalen von Herbstdekorationen aus Luftballons auf dem Programm. Die Teilnahmegebühr beträgt einen Euro...

1 Bild

Der Himmel über Marzahn und ganz Berlin: Skywalk zieht Touristen und Bewohner an

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 11.09.2017 | 229 mal gelesen

Berlin: Skywalk | Marzahn. Wenn mal mal die Perspektive ändern, bekommt man ganz andere Einsichten: Marzahn besitzt einen Skywalk, eine Aussichtsplattform. Bewohner und auch Besucher des Bezirks nutzen diese gern, um sich einen Überblick über den Bezirk und Eindrücke von ganz Berlin zu verschaffen. Der Skywalk befindet sich in der luftigen Höhe von rund 70 Metern am Dach des Doppelhochhauses Raoul-Wallenberg-Straße 40/42. Von dem...

1 Bild

Vom Wohnungsbau verdrängt: BVG verlegt Bushaltestelle an Cecilienstraße

Harald Ritter
Harald Ritter | Biesdorf | am 23.08.2017 | 175 mal gelesen

Biesdorf. Die Bushaltestelle an der Ringelnatzsiedlung muss verlegt werden. Sie steht zu nahe an den Neubauten. Nur wenige Zentimeter trennen die Bushaltestelle an der Cecilienstraße von den Wänden eines der Neubauten der Ringelnatzsiedlung. Zu ihrem Schutz wurde sie im Rahmen der Bautätigkeit mit einem Holzdach eingehaust. Dort halten die Buslinien 191 und 291 direkt vor den Balkonen. Bei den Planungen scheint die...

2 Bilder

Parksiedlung Lichtenrade: bei Regen Land unter

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Lichtenrade | am 02.08.2017 | 202 mal gelesen

Berlin: Parksiedlung Lichtenrade | Lichtenrade. In letzter Zeit erreichten uns einige Briefe von Anwohnern der Pechsteinstraße in der Parksiedlung Lichtenrade. Darin werden schwere Vorwürfe gegen die Wohnungsgesellschaft Degewo erhoben. Danach soll bei Regen regelmäßig quasi die halbe Siedlung unter Wasser stehen, weil die Abflussrohre ständig verstopft seien.Dann sei „für alte und behinderte Menschen, zumal noch mit Rollator, ein Zugang zu ihren Wohnungen...

Spatenstich für Kita-Neubau

Harald Ritter
Harald Ritter | Mahlsdorf | am 11.07.2017 | 49 mal gelesen

Mahlsdorf. An der Stralsunder Straße 20 hat der Bau einer Kita für 70 Kinder begonnen. Familienstadtrat Gordon Lemm (SPD), Vertreter der Degewo und der pad gGmbH haben am Freitag, 7. Juli, den ersten Spatenstich vorgenommen. Die Degewo finanziert den Neubau. Der Wohnungsbaugesellschaft gehörte in dem Einzugsgebiet eine große Brache. Diese hat sie parzelliert und verkauft. Im Gegenzug hat die Degewo sich gegenüber dem...

6 Bilder

Pepitahöfe wachsen: Berlins größtes Wohnungsbauprojekt feierte Richtfest

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Hakenfelde | am 30.06.2017 | 568 mal gelesen

Berlin: Pepitahöfe | Hakenfelde. Konfetti, Knaller und Kronkorken: Berlins derzeit größtes Wohnungsbauprojekt feierte Richtfest. Neun Monate nach der Grundsteinlegung wachsen die „Pepitahöfe“ an der Goltzstraße/Ecke Mertensstraße.Rund 300 Bauarbeiter ackern auf der Großbaustelle, 19 Baukräne drehen sich über den acht Baukomplexen. Hier und dort sind schon Fenster zu sehen. Auch eine barrierfreie Musterwohnung ist bereits fertig. Laut den...

Preis für Zivilcourage an Projekt für Wohngebietspatenschaften verliehen

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Köpenick | am 28.06.2017 | 32 mal gelesen

Treptow-Köpenick. Die Bezirksverordneten von haben das Projekt Wohngebietspatenschaften mit dem Preis für Zivilcourage ausgezeichnet.Die Auszeichnung geht an das Gemeinschaftsprojekt des Freiwilligenzentrums Sternenfischer und des Wohnungsunternehmens Degewo. Mieter der kommunalen Wohnungsgesellschaft und andere Anwohner kümmern sich um Neuberliner, die als Flüchtlinge in unser Land gekommen sind. Seit dem Start des Projekts...