Denkmalschutz

2 Bilder

Neue Runde im Protest gegen die Sanierung im Vonovia-Kiez

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Schmargendorf | am 28.11.2016 | 175 mal gelesen

Schmargendorf. Dämmung oder Denkmalschutz? Für Mieter in 194 Wohnungen rund um die Salzbrunner Straße eine Schicksalsfrage. Viele von ihnen wehren sich jetzt erneut gegen eine energetische Sanierung mit Mietenerhöhungen von bis zu 200 Euro. Dabei sieht das Wohnungsunternehmen Vonovia den Streit als geschlichtet an.Alte Türen raus, neue Türen rein. Dämmplatten auf die Fassaden, moderne Fenster für besserer Isolierung,...

1 Bild

Bahnhof als Baudenkmal: Eintragungsverfahren eingeleitet

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 21.11.2016 | 28 mal gelesen

Berlin: S-Bahnhof Tempelhof | Tempelhof. Wie berichtet, hat die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Mitte des Jahres auf Antrag der SPD-Fraktion beschlossen, dass sich das Bezirksamt dafür einzusetzen habe, den U- und S-Bahnhof Tempelhof unter Denkmalschutz zu stellen. Dabei soll auch das Stellwerk einbezogen werden. Das könnte klappen: Jedenfalls hatte das Bezirksamt diesen BVV-Beschluss vom 20. Juli am 15. August dem Landesdenkmalamt (LDA) mit der Bitte...

5 Bilder

McDonald’s haucht den Terrassen am Zoo neues Leben ein 1

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 11.11.2016 | 270 mal gelesen

Berlin: Terrassen am Zoo | Charlottenburg. Die Digitalisierung beschleunigt unsere Welt. Genussvolles, langsames Essen hält die Menschen in Balance. Jetzt verbindet der neu eröffnete McDonald’s in den Terrassen am Zoo den einen Trend mit dem anderen.Es war ein Wechsel mit fliegenden Schürzen. In dem Moment, als die älteste McDonald’s-Niederlassung Berlins im Hutmacher-Haus am Vormittag des 9. November schloss, eröffnete auf der anderen Seite des...

2 Bilder

Beherzt und umsichtig: Chefin der Rixdorfer Schmiede freut sich über den Deutschen Metallbaupreis

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 06.11.2016 | 49 mal gelesen

Neukölln. „Das ist die höchste Ehre, die ich erreichen konnte“, sagt Gabriele Sawitzki. Die Besitzerin der Rixdorfer Schmiede an der Bürgerstraße 17 hat gerade den Deutschen Metallbaupreis gewonnen, die renommierteste Auszeichnung in diesem Bereich. Ihr Meisterwerk ist direkt am S-Bahnhof Savignyplatz zu bewundern, in der Schlüterstraße 61. Dort hat sie eine Gründerzeit-Haustür zu alter Schönheit wiedererweckt. Die...

2 Bilder

Garagentore abgeflext: Im Autobahn-Haus „Schlange“ verlieren Pkw ihre Umzäunung

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 29.10.2016 | 226 mal gelesen

Berlin: Schlange | Wilmersdorf. Privatgaragen auf dem Parkdeck – dieses Prinzip hat sich im Wohnkomplex Schlangenbader Straße überlebt, erklärt die Degewo. Nach und nach beseitigt sie alle Einzeltore. Und schürt damit Proteste der Mieterinitiative. Denn die Versicherungsprämien jedes Autohalters dürften kräftig steigen.Wo sind nur die Gitter hin? Ein Tor nach dem anderen verschwindet dieser Tage aus den dunklen Zeilen. Sonja Scholz ist nicht...

2 Bilder

Mehr als ein Jahr Verzögerung: Arbeiten am Bahnhof Frankfurter Allee dauern länger 1

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 28.10.2016 | 345 mal gelesen

Berlin: Bahnhof Frankfurter Allee | Friedrichshain. Wird das noch etwas mit dem "kulinarischen Zwischenstopp"? Unter diesem Begriff hatte die Deutsche Bahn den Umbau der Ladenzeile am Bahnhof Frankfurter Allee gestellt.Der Umbau hat sich aber inzwischen zu einem weitgehenden Abriss gewandelt. Und der Zeitrahmen ist ebenfalls längst gesprengt. Zunächst sollte die sanierte Ladenzeile zum Jahresende 2015 eingeweiht werden. Dann war von März 2016 die Rede, später...

Ensembleschutz fürs Hotel Kempinski

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 17.10.2016 | 17 mal gelesen

Charlottenburg. Mitte des Jahres hatten die Bezirksverordneten einstimmig Denkmalschutz für das Hotel Kempinski an der Ecke Kurfürstendamm und Fasanenstraße gefordert. Nun schloss sich das Landesdenkmalamt dieser Sichtweise an. Senatsbaudirektorin Regula Lüscher will den 1952 eröffneten Bau noch 2016 in das „umgebende Denkmalensemble Kurfürstendamm“ aufnehmen, aber nicht als einzelnes Denkmal ausweisen. Dieser Schritt wäre...

Bäume fallen für Baukran 1

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 13.10.2016 | 18 mal gelesen

Berlin: Luise-Henriette Schule | Tempelhof. Im Rahmen der denkmalgerechten Sanierung der Luise-Henriette-Schule, Germaniastraße 4‑6, werden dieser Tage 26 Bäume gefällt. Die Fällungen von zwei Birken, zwei Götterbäumen, einem Ahorn, fünf Weißdornen und 16 Kastanien sind notwendig und vom Umwelt-und Naturschutzamt genehmigt, um einen freien Schwenkbereich für einen Baukran zu schaffen. Die Schule wird ab Juni 2017 für 20,7 Millionen Euro saniert. Der...

Kiosk wird saniert

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Friedenau | am 12.10.2016 | 16 mal gelesen

Berlin: Perelsplatz | Friedenau. Der Kiosk in der Grünanlage des Perelsplatzes an der Lauterstraße wird bis Herbst 2017 umfänglich saniert. Der Bezirk nimmt dafür 400 000 Euro in die Hand. Darin inbegriffen ist die Wiederherstellung der denkmalgeschützten Außenanlage. Laut Baustadtrat Daniel Krüger (CDU) seien darin Forderungen der Denkmalschutzbehörde noch nicht „eingepreist“. Der Denkmalschutz will sich aber nach eigenem Bekunden an den Kosten...

Immobilienfonds übernimmt Verlagsgebäude am Alexanderplatz

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 29.09.2016 | 131 mal gelesen

Berlin: Berliner Verlag | Mitte. Der Medienkonzern Bertelsmann als bisheriger Eigentümer hat das denkmalgeschützte Pressehaus am Alexanderplatz in der Karl-Liebknecht-Straße 29 an den internationalen Immobilienentwickler Tishman Speyer verkauft.Das 17-geschossige Verlagshaus mit 27 500 Quadratmeter Mietfläche wurde zwischen 1970 und 1973 in Stahlskelettbauweise erbaut und ist Sitz des Berliner Verlages. Die Mediengruppe Berliner Verlag mit den...

1 Bild

Politiker wollen Mieter schützen: Bebauungsplan für altes Wasserwerk Tegel

Christian Schindler
Christian Schindler | Tegel | am 18.09.2016 | 150 mal gelesen

Berlin: Altes Wasserwerk Tegel | Borsigwalde. Auf der letzten Sitzung der abgelaufenen Legislaturperiode am 14. September haben sich die Bezirksverordneten dafür ausgesprochen, dass Veränderungen auf dem ehemaligen Wasserwerk an der Trettachzeile sozial verträglich geschehen.Das Wasserwerk wurde um 1898 für die damalige Landgemeinde Tegel errichtet. Es steht längst unter Denkmalschutz. Heute gibt es auf dem mehr als 13.600 Quadratmeter großen Grundstück noch...

4 Bilder

Wie die Kulturstaatsministerin Grütters das Schoeler-Schlösschen retten will 3

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 10.09.2016 | 227 mal gelesen

Berlin: Schoeler-Schlösschen | Wilmersdorf. Beinahe ein Unikum in Berlin, trotzdem ein Trauerfall: Wieder schickt sich Stadträtin Dagmar König (CDU) an, dem Schoeler-Schlösschen Leben einzuhauchen. Und diesmal hat sie Aufmerksamkeit auf höchster politischer Ebene.Der Fußboden labil, die Wände zerbröselt, aber das Dach ist dicht. Immerhin. Von oben heil, von außen saniert und innen eine Katastrophe – das Schoeler-Schlösschen in der Wilhelmsaue sorgt je...

3 Bilder

Ehemaliges Kasernengelände soll verdichtet werden

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 30.08.2016 | 54 mal gelesen

Berlin: General-Pape-Straße | Tempelhof. In der Diskussion um die Unterbringung von Flüchtlingen wird immer öfter das ehemalige Kasernengelände an der General-Pape-Straße ins Gespräch gebracht. Aktuell wird das Gebiet überwiegend gewerblich und teilweise für Wohn- und kulturelle Zwecke genutzt.Bereits Mitte 2013 hatte die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) beschlossen, dass das Bezirksamt aufgrund der erhöhten Nachfrage Wohnungsbaupotenziale auf größeren...

4 Bilder

Frühere Mälzerei soll urbanes Stadtteilzentrum werden

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Lichtenrade | am 22.08.2016 | 253 mal gelesen

Berlin: Alte Mälzerei Lichtenrade | Lichtenrade. Die alte Mälzerei zwischen dem S-Bahnhof Lichtenrade und der Steinstraße hat einen neuen Besitzer. Das monumentale und weithin sichtbare Industriewahrzeichen steht seit Jahrzehnten zu großen Teilen ungenutzt leer.Der neue Besitzer heißt Thomas Bestgen, hat als Student einige Jahre in Lichtenrade gelebt und ist heute Geschäftsführer der UTB Projektmanagement und Verwaltungsgesellschaft mbH mit Sitz Berlin. Das...

4 Bilder

Erste Details für Bebauung des Woga-Komplexes hinter der Schaubühne 2

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 11.07.2016 | 691 mal gelesen

Berlin: Woga-Komplex | Wilmersdorf. Der Bauantrag ist eingereicht, die Bewilligung kaum zu verhindern. Aber was genau entsteht nun eigentlich im Inneren des denkmalgeschützten Woga-Komplexes an der Cicerostraße? Bei einer Anwohnerversammlung präsentierte der Investor ein Szenario, das Nachbarn schockiert.Wohl kein Wohnungsbauprojekt erlebt seine Grundsteinlegung ganz ohne Beschwerden der Bürger. Doch im Falle des Woga-Komplexes im Hinterland der...

1 Bild

Im kommenden Jahr beginnen erste Arbeiten am Pankower Bürgerpark

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 08.07.2016 | 187 mal gelesen

Berlin: Bürgerpark Pankow | Pankow. Was wird aus der Alten Gemeindegärtnerei im Pankower Bürgerpark? Seit 1945 gehört diese etwa 31 000 Quadratmeter große Fläche als Werkhof zum Pankower Gartenamt. Aber nur ein Viertel davon werde derzeit tatsächlich genutzt, berichten langjährige Anwohner. Dabei gebe es für die ungenutzte Fläche im Bau-Boom-Bezirk Pankow viele Nutzungsmöglichkeiten. Sie könnte als Erholungsfläche in den Bürgerpark integriert werden,...

Zukunft des Teufelsbergs: Debatte mit Gästen aus der Politik

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Grunewald | am 06.07.2016 | 21 mal gelesen

Berlin: Naturschutzzentrum Ökowerk | Grunewald. Wie soll es weitergehen mit der bewaldeten Trümmerhalde, die man als Teufelsberg kennt? Dieser Frage widmet sich das örtliche Aktionsbündnis gemeinsam mit dem Naturschutzzentrum Ökowerk am Montag, 11. Juli. Dann empfängt das Zentrum in der Teufelsseechaussee 22 Besucher um 19 Uhr zu einer Versammlung. Wann kommt der Teufelsberg, derzeit noch in Privatbesitz, endlich wieder in kommunale Verantwortung? Wie ernst...

Bezirk will Infotafeln an bedeutsamen Gebäuden in Moabit anbringen

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 03.07.2016 | 133 mal gelesen

Moabit. Im Auftrag des Stadtentwicklungsamtes hat das Koordinationsbüro für Stadtentwicklung und Projektmanagement (KoSP) gemeinsam mit dem Stadtplanungsamt und dem Amt für Denkmalschutz mehr als 30 Gebäude im Fördergebiet Turmstraße ermittelt, die „herausragend und würdig für eine Ausschilderung“ sind.Neben der St. Johannis-Kirche, dem Theatersaal in der Straße Alt-Moabit, der Arminiusmarkthalle, dem Postamt, dem Rathaus...

1 Bild

Martin-Luther-Kirche erhält Fördermittel für Sanierung

Sylvia Baumeister
Sylvia Baumeister | Neukölln | am 30.06.2016 | 150 mal gelesen

Berlin: Evangelische Martin-Luther-Kirchengemeinde | Neukölln. Die Martin-Luther-Kirche freut sich über eine gute Nachricht: Mit Unterstützung des Neuköllner SPD-Bundestagsabgeordneten Fritz Felgentreu gelang es der Gemeinde, 300 000 Euro für die Sanierung ihrer denkmalgeschützten Fassade vom Bund einzuwerben.Schon seit eineinhalb Jahren bröckelt es an allen möglichen Ecken und Enden am denkmalgeschützten Kirchengebäude in der Fuldastraße 50 (wir berichteten). Die Fassade des...

Platzbepflanzung weiter unklar

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 29.06.2016 | 5 mal gelesen

Berlin: Viktoria-Luise-Platz | Schöneberg. Wie gern hätte die Tempelhof-Schöneberger CDU beim Blumenschmuck für den Viktoria-Luise-Platz ein Erfolgserlebnis gehabt. Doch ihr Antrag in der jüngsten Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung (BVV), bei der Neuberechnung der Haushaltszahlen für 2017 die für die Bepflanzung des Schmuckplatzes nötigen Mittel dem Grünflächenamt zur Verfügung zu stellen, wurde von Rot-Grün abgewiesen und stattdessen in den für...

300 000 Euro für Ufersanierung am Dom: Haushaltsausschuss gibt Gelder frei

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 24.06.2016 | 17 mal gelesen

Berlin: Berliner Dom | Mitte. Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat 20 Millionen Euro für national bedeutsame Kulturinvestitionen freigegeben. In Berlin erhalten fünf Denkmäler Unterstützung.Für die Sanierung des Ufers am Berliner Dom werden insgesamt 300 000 Euro aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm VI bereitgestellt. So sollen unter anderem auch die Balustraden saniert werden.Ebenfalls 300 000 Euro bekommt die Martin-Luther-Kirche...

Bericht über die Entwicklung des ehemaligen Flughafens beschlossen

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 23.06.2016 | 156 mal gelesen

Berlin: Flughafen Tempelhof | Tempelhof. Der Senat hat am 21. Juni den von Stadtentwicklungs- und Umweltsenator Andreas Geisel (SPD) vorgelegten Bericht an das Abgeordnetenhaus über die Planung und Entwicklung des ehemaligen Flughafens Tempelhof beschlossen. Der Bericht enthält die wesentlichen Zielvorgaben für die weitere Entwicklung des Flughafengebäudes. Das unter Denkmalschutz stehende Ensemble soll zeitgemäß und unter Berücksichtigung der...

1 Bild

Olympiabad klar für den Sommer: Senat übergibt historische Anlage nach Sanierung den Badegästen 1

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Westend | am 20.06.2016 | 101 mal gelesen

Berlin: Olympiabad | Westend. Zeitgemäße Technik vor historischer Kulisse: Lange galt das Olympiabad als das Sorgenbecken Berlins. Jetzt ertüchtigte es der Senat mit Investitionen von 3,75 Millionen Euro für viele heiße Sommer. Aber was passiert mit den Tribünen?Teuer in der Reparatur, umso günstiger im Unterhalt – das ist die Botschaft hinter der Ertüchtigung des einzigartigen Freibads im Olympiapark. Dank moderner Technik und der Verwendung...

Ein Spielplatz als Denkmal

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 20.06.2016 | 25 mal gelesen

Charlottenburg. Nicht oft geschieht es, dass ein Bezirk bei der Sanierung eines Spielplatzes die Belange des Denkmalschutzes beachten muss. Bei der Erneuerung einer Anlage an der Herbartstraße war dies der Fall. Wegeflächen, Mauern, Ziergitter, Sitzgelegenheiten und Sandspielflächen – das alles setzte das Bezirksamt instand. Doch es gab auch Details, die man mit der oberen und unteren Denkmalbehörde abstimmen musste: etwa die...

3 Bilder

Warum Georg Heinrichs „Schlange“ heute wieder modern ist

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 20.06.2016 | 229 mal gelesen

Berlin: Schlange | Wilmersdorf. Zum 90. Geburtstag des Architekten Georg Heinrichs würdigten Mieter sein Werk. Und obwohl der Jubilar selbst nicht zugegen sein konnte, war seine Baukunst in aller Munde. Und man fragt sich: Wäre es in Zeiten der Wohnungsknappheit nicht Zeit für eine neue „Schlange?“Auf Spielzeuggröße geschrumpft, auch dann zeigt sich die Meisterklasse eines der ungewöhnlichsten Wohngebäude Deutschlands. Die Autobahnüberbauung...