Denkmalschutz

1 Bild

Wie eine Ziehharmonika: Der Jägerzaun ist Denkmal des Monats Mai

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Zehlendorf | vor 5 Stunden, 19 Minuten | 12 mal gelesen

Berlin: Waldsiedlung Krumme Lanke | Zehlendorf. Zugespitzte, x-förmige Latten, zusammengefügt zu Jägerzäunen, sind eine der einfachsten Grundstückbegrenzungen. Diese Zäune haben zwar nicht den besten Ruf, gelten oft als spießig, sind aber zahlreich im Stadtbild zu sehen. Im Mai hat sie das Bezirksamt zum Denkmal des Monats gewählt.Entstanden sind die Jägerzäune in vergangenen Zeiten, als die Fürsten für ihre Jagdgesellschaften den Wildbestand in ihren Wäldern...

Denkmalschutz am Mexikoplatz

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Zehlendorf | am 16.05.2017 | 7 mal gelesen

Berlin: Mexikoplatz | Zehlendorf. Die CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung hat beantragt, dass das Bezirksamt mehr auf den Denkmalschutz am Mexikoplatz achten soll. Die neuen orangenen Mülleimer sowie die Telefonsäulen entsprechen nicht den Denkmalvorschriften und sollen wieder entfernt werden. „Der denkmalgeschützte Mexikoplatz darf weder von der Deutschen Post noch von Landeseigenen Betrieben verunstaltet werden“, heißt es in einem...

FDP und CDU fordern Untersuchungsausschusses ​zum WOGA-Komplex

Der WOGA-Komplex am oberen Kurfürstendamm bietet schon seit geraumer Zeit viel ​Diskussionsstoff. Der Innenhof ​des Komplexes mit den Tennisplätzen, welche seit 2007 außer Betrieb ​sind, wurde verkauft und beplant. Jüngst wurde ​vom Bezirksamt gegen den Willen der Anwohner ​und einem BVV-Beschluss aus der letzten Legislaturperiode dem ​Stadtentwicklungsamt aufgetragen, ​den Bauantrag zur Bebauung der Fläche zu bewilligen....

2 Bilder

Bezirk gibt Gloria-Palast und Tennisplätze am Ku’damm auf

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 12.05.2017 | 251 mal gelesen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Kurswechsel in Sachen Denkmalschutz: Das Bezirksamt wollte den Gloria-Palast erst unbedingt schützen – aber wird nun einem Abriss zustimmen. Und die sicher geglaubten Tennisplätze im Woga-Komplex haben als Freifläche wohl ausgedient.Wer ein Denkmal renovieren will, muss gemeinhin beachten, welche Farbe zulässig ist und welche Veränderung tabu. Wer ein Denkmal abreißen oder überbauen möchte, muss...

4 Bilder

Landhaus Lichtenrade gerettet: Mälzerei und Haus Buhr jetzt in einer Hand

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Lichtenrade | am 08.05.2017 | 453 mal gelesen

Lichtenrade. Paukenschlag am Stadtrand. Nach der Alten Mälzerei hat Thomas Bestgen nun auch das angrenzende Grundstück, auf dem das historische „Landhaus Lichtenrade“ sowie das erste Lichtenrader „Hochhaus“ steht, gekauft.Der neue Besitzer hat als Student einige Jahre in Lichtenrade gelebt und ist heute Geschäftsführer der UTB Projektmanagement und Verwaltungsgesellschaft mbH mit Sitz Berlin. Das Unternehmen ist besonders auf...

1 Bild

Obdachlosenheim schließt: Gebäude müsste dringend saniert werden

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 08.05.2017 | 110 mal gelesen

Spandau. Der Bezirk schließt sein Obdachlosenheim an der Mittelstraße. Das Haus müsste dringend saniert werden. Doch dafür fehlt das Geld.Bescheiden war das Wohnen in der Unterkunft für Obdachlose schon immer. Mittlerweile aber sind die Mängel in dem denkmalgeschützten Gebäude an der Mittelstraße 14 so erheblich, dass das Bezirksamt seine Einrichtung dort jetzt schließt. Es gibt keine Duschen, nur Ofenheizung und selten...

1 Bild

Abriss der Bauruine: Baubeginn im Strandbad Müggelsee

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Rahnsdorf | am 05.05.2017 | 86 mal gelesen

Berlin: Strandbad Müggelsee | Rahnsdorf. Die seit fast 20 Jahren leer stehende frühere Klubgaststätte am Strandbad Müggelsee wird abgerissen. Anfang Mai haben erste Arbeiten begonnen.Damit beginnen Vorarbeiten für die geplante Sanierung des Strandbads. Der Typenbau aus DDR-Zeiten war nach 1990 noch einige Jahre als Diskothek genutzt worden. Drogendelikte und mehrere schwere Verkehrsunfälle mit Besuchern sorgten für Aufregung im sonst beschaulichen...

Neues Dach fürs Rathaus

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Fennpfuhl | am 03.05.2017 | 11 mal gelesen

Berlin: Rathaus Lichtenberg | Lichtenberg. Noch bis Ende des Jahres werden am denkmalgeschützten Rathaus Lichtenberg in der Möllendorffstraße 6 Dacharbeiten ausgeführt. Aufgrund dieser Bauarbeiten wird es zu Geräuschbelastungen kommen: Von Beeinträchtigungen betroffen sind unter anderem Eheschließungen. Zudem sind die Parkmöglichkeiten direkt am Rathaus eingeschränkt. KW

2 Bilder

Baudenkmal neu entdeckt

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Köpenick | am 29.04.2017 | 134 mal gelesen

Köpenick. Das unscheinbare Wohnhaus auf dem Grundstück Lienhardweg 49 steht seit 1940 am Dahmeufer in Wendenschloß. Mitte März kam es im Rahmen einer Nachinventarisierung auf die Denkmalliste des Landes Berlin.Das Wohnhaus mit Garage wurde einst für Asmus Hansen, einen Entwicklungsingenieur der Deutschen Versuchsanstalt für Luftfahrt (DVL) im nahen Adlershof, errichtet. Entworfen wurde der Bau von Hermann Brenner und Werner...

1 Bild

Gasometer-Sanierung nicht vor 2020

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 26.04.2017 | 108 mal gelesen

Berlin: Euref-Campus | Schöneberg. Der Schöneberger Gasometer ist zweifellos ein Wahrzeichen des Bezirks. Doch bis heute ist das prägende Industriebauwerk nicht denkmalgerecht instandgesetzt.Schärfste Kritiker dieses Zustands sind Anwohner, die sich in der Bürgerinitiative (BI) „Gasometer“ zusammengeschlossen haben. In regelmäßigen Abständen stellen sie in der Bezirksverordnetenversammlung Einwohneranfragen an das Bezirksamt. Auf ihrer...

2 Bilder

Die großen Wohnhäuser im Studentendorf Schlachtensee sind erneuert

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Nikolassee | am 15.04.2017 | 188 mal gelesen

Berlin: Studentendorf Schlachtensee | Nikolassee. Erfolgsmeldung aus dem Studentendorf Schlachtensee: Alle 15 großen denkmalgeschützten Wohnhäuser mit drei Geschossen sind erneuert.Fertig gestellt und den Bewohnern übergeben wurde jetzt das Doppelwohnhaus 12/13 aus dem zweiten Bauabschnitt mit 64 Plätzen. Sie verteilen sich auf kleinere Apartments und größere Einheiten für Wohngemeinschaften.Andreas Barz, Vorstand der Genossenschaft Studentendorf Schlachtensee eG...

2 Bilder

Zinnowwaldschüler auf Entdeckungstour bei "Denkmal aktiv"

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Zehlendorf | am 13.04.2017 | 27 mal gelesen

Berlin: Zinnowwald-Grundschule | Zehlendorf. Warum hat der Architekt Bruno Taut die Waldsiedlung so bunt gestaltet? Wie arbeiten Restaurateure? Solche Fragen behandelt derzeit die Zinnowwald-Grundschule. Sie nimmt an einem Programm der Deutschen Stiftung Denkmalschutz teil. Im laufenden Schuljahr wählte die Stiftung neben der Denkmal-AG des Droste-Hülshoff-Gymnasiums die Zinnowwaldschule mit ihrer Idee „Unser Schulgebäude und die denkmalgeschützte Bebauung...

2 Bilder

Geschichten rund um die Bahnhofstraße gesucht

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Lichtenrade | am 11.04.2017 | 64 mal gelesen

Berlin: Alte Mälzerei Lichtenrade | Lichtenrade. Im Rahmen des „Aktiven Zentrums Bahnhofstraße“ werden alte Geschichten, Geschichtchen und Anekdoten rund um die alte Mälzerei, das Landhaus Buhr und die Bahnhofstraße gesucht. Wer kann Entsprechendes erzählen?Die Idee zu der geschichtsträchtigen Aktion, einen Erzählabend zu gestalten, stammt von der Ökumenischen Umweltgruppe Lichtenrade und Thomas Bestgen, dem neuen Besitzer der alten Mälzerei. Wie berichtet,...

1 Bild

Hertha BSC plant eigene Arena neben dem Olympiastadion

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Westend | am 10.04.2017 | 228 mal gelesen

Berlin: Olympiastadion | Westend. Dunkle Wolken über einem Wahrzeichen Berlins: Hertha BSC will dem Olympiastadion den Rücken kehren und mit eigenem Geld eine neue Spielstätte errichten. Droht dem Herzstück des Olympiaparks ein ähnliches Schicksal wie seinem Gegenstück in München?Zu groß, zu monumental, zu fremd. Vereinsfußball im Olympiastadion auszurichten, ist eine Vorstellung, von der Berlin Abschied nehmen muss – geht es nach dem Willen von...

5 Bilder

Denkmalgeschützt im Untergrund: U-Bahnhöfe sind herausragende Nachkriegsbauten

Christian Schindler
Christian Schindler | Siemensstadt | am 31.03.2017 | 99 mal gelesen

Siemensstadt. Wer jetzt mit der U-Bahn von Siemensdamm zum Rathaus fährt, oder umgekehrt, ist auf hohem Niveau unterwegs – in denkmalgeschützten U-Bahnhöfen, die als besondere Zeugnisse der Nachkriegsmoderne gelten.Nicht von ungefähr hatten BVG und Senatskulturverwaltung am 28. März in den U-Bahnhof Paulsternstraße geladen. Dort teilten sie mit, dass fünf Tage zuvor die sieben U-Bahnhöfe von Siemensdamm bis Rathaus Spandau in...

Aufzug kommt zu Ostern

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Schmargendorf | am 22.03.2017 | 16 mal gelesen

Berlin: Rathaus Schmargendorf | Schmargendorf. Mehr als zwei Jahre, nachdem die Bezirksverordneten es beschlossen hatten, bekommt das Rathaus Schmargendorf nun tatsächlich einen Aufzug. Wie Stadträtin Heike Schmitt-Schmelz (SPD) mitteilte, wurde die Anlage inzwischen geliefert und soll nach dem Einbau ab Ostern in Betrieb gehen. Damit gelingt es schließlich, die Ansprüche der Barrierefreiheit und des Denkmalschutzes zu vereinbaren. Immerhin handelt es sich...

1 Bild

Bezirksamt fordert von der Krieger Grundstück GmbH Erhalt des Rundlokschuppens

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 15.03.2017 | 830 mal gelesen

Heinersdorf. Der Rundlokschuppen auf dem einstigen Bahnbetriebswerk am S-Bahnhof Pankow-Heinersdorf ist inzwischen eine Bauruine.Dem Verfall des unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes konnte man in den vergangenen Jahren zugucken. Da gab es erst Schmierereien, dann zerborstene Scheiben, Wildwuchs in Mauerritzen und Schäden am Dach. Und der Zustand des technischen Denkmals verschlimmert sich immer mehr.Erworben wurde das...

5 Bilder

Denkmalgerechte Sanierung des nördlichen Teils des Arnswalder Platzes geht weiter

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 09.03.2017 | 110 mal gelesen

Berlin: Arnswalder Platz | Prenzlauer Berg. Der noch unsanierte Teil des unter Denkmalschutz stehenden Arnswalder Platzes wird in diesem Jahr erneuert. Das Straßen- und Grünflächenamt begann dieser Tage mit ersten Vorbereitungen.Um Baufreiheit zu schaffen, müssen zunächst Gehölze wie die Eiben beseitigt werden. Außerdem müssen noch die Rosen umgesetzt werden, die vor der Klinkerwand des Stierbrunnens stehen. Liane Benjamin, die Planerin des Bezirks für...

Neue Bäume in der Gartenstadt

Berit Müller
Berit Müller | Frohnau | am 03.03.2017 | 39 mal gelesen

Frohnau. Vorm Beginn der Internationalen Gartenausstellung im April stehen in der Gartenstadt weitere Veränderungen an: Wie Baustadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) mitteilt, bekommen die Mittelstreifen in Sigismundkorso und Wiltinger Straße neue Bäume. Grundlage bilde ein gartendenkmalpflegerisches Konzept, das sich an der historischen Erstbepflanzung orientiere. Die einzeln vorhandenen Nadelgehölze aus den...

3 Bilder

Hohler Zahn oder stolzer Turm: Ein Wahrzeichen erzählt seine Geschichte

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Heinersdorf | am 02.03.2017 | 573 mal gelesen

Heinersdorf. Das kann doch wohl nicht wahr sein! Wie ich aussehe! Der Putz bröckelt. Ich ähnele eher einem hohlen Zahn mit Karies. Und dabei sollte ich doch mal als Rathausturm das Prunkstück von Heinersdorf werden.Mit dem Rathausbau wurde 1911 begonnen. Zunächst entstand ich. Ich sollte Wasserturm und Rathausturm in einem sein. Deshalb hatte ich auch viele Jahre noch eine Turmuhr. Doch dann kam der Erste Weltkrieg. Die...

Denkmalschutz für U-Bahnhof

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 05.02.2017 | 24 mal gelesen

Wilmersdorf. Mit seinen grellroten Aufbauten sticht der U-Bahnhof Fehrbelliner Platz schon vom Preußenpark aus ins Auge. Jetzt erklärte das Landesdenkmalamt den Verkehrsknoten vor dem früheren Rathaus Wilmersdorf zum Denkmal. Die Station der U3 feierte im Oktober 1913 Premiere, der Bereich der U7 folgte im Januar 1971. Als Bauzeugnis der Vorwendezeit in den 70er-Jahren fällt der oberirdische Teil des Bahnhofs in eine ähnliche...

2 Bilder

Ein zweiter Name für Schloss Biesdorf? 1

Harald Ritter
Harald Ritter | Biesdorf | am 03.02.2017 | 150 mal gelesen

Berlin: Schloss Biesdorf | Biesdorf. Schloss Biesdorf steht nach seiner Rekonstruktion seit dem vergangenen Jahr in alter Schönheit da. Seinen Platz in der Berliner Architekturgeschichte hat es aber noch nicht zurück. Dieser Auffassung sind eine Reihe namhafter Berliner Architekturhistoriker und die Stiftung Ost-West-Begegungsstätte Schloss Biesdorf. Sie schlagen vor, das Schloss mit dem Namen „Heino-Schmieden-Bau“ zu versehen. Das soll das Gebäude in...

2 Bilder

Abgeordneter versucht das Hubertusbad mit einem Runden Tisch wiederzubeleben 2

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Lichtenberg | am 28.01.2017 | 442 mal gelesen

Lichtenberg. Der Abgeordnete Sebastian Schlüsselburg (Die Linke) will die wichtigsten Akteure rund um das Hubertusbad an einen Runden Tisch holen. Das Ziel ist die teilweise Wiedereröffnung des denkmalgeschützten Bades."Ich habe das Bezirksamt, die Berliner Immobilienmanagement, die "Stattbau" und die Projektgenossenschaft Stadtbad Lichtenberg zu einem "Runden Tisch Hubertusbad" eingeladen", sagt Schlüsselburg. Die Runde soll...

6 Bilder

Was ist erhaltenswert? Bezirk entwickelt Konzept für den Erhalt des Thälmannparks

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 28.01.2017 | 241 mal gelesen

Berlin: Ernst-Thälmann-Park | Prenzlauer Berg. Für den Ernst-Thälmann-Park soll ein gartendenkmalpflegerisches Leitbild erarbeitet werden.Dazu nahm die Untere Denkmalschutzbehörde in den vergangenen Monaten eine Bestandsaufnahme im Park vor. Dabei wurde vor allem recherchiert, was erhaltenswert ist beziehungsweise restauriert werden sollte.Dass der Park vor gut drei Jahren vom Landesdenkmalamt unter Schutz gestellt wurde, überraschte Bezirksverwaltung und...

2 Bilder

Neubau für Lange Brücke: bisher kein Zeitplan bei der zuständigen Senatsverwaltung

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Köpenick | am 31.12.2016 | 273 mal gelesen

Berlin: Lange Brücke | Köpenick. Die Lange Brücke ist in die Jahre gekommen. Der 1892 fertiggestellte Bau muss ersetzt werden. Einen konkreten Zeitplan gibt es dafür noch nicht.Bereits von 1995 bis 1998 war das denkmalgeschützte Bauwerk für 8,5 Millionen Mark saniert worden. Schon damals hatten Experten vorgeschlagen, das historische Bauwerk durch einen Neubau zu ersetzen. Aus Denkmalschutzgründen war das abgelehnt worden. Weil auch die sanierte...