Dilek Kirak

Integration dank starker Frauen?

Berit Müller
Berit Müller | Haselhorst | am 23.05.2016 | 24 mal gelesen

Berlin: Bürgersaal Rathaus Spandau | Spandau. Können starke, unabhängige Frauen zu einer gelungenen Integration beitragen? Um diese Frage dreht sich die nächste Veranstaltung der Reihe „Von der Notunterkunft zur Integration“ des Spandauer Bezirksamtes am Freitag, 3. Juni, um 19 Uhr im Bürgersaal des Rathauses in der Carl-Schurz-Straße 2-6. Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) begrüßt dazu die Staatssekretärin der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und...

Partner in der Flüchtlingshilfe

Berit Müller
Berit Müller | Spandau | am 04.02.2016 | 70 mal gelesen

Spandau. Das Netz der Flüchtlingshilfe im Bezirk wächst weiter. Die im Oktober begonnene Kooperation zwischen dem Bezirksamt und diversen Organisationen, die sich für Flüchtlinge engagieren, hat jetzt drei neue Partner: das Evangelische Johannesstift, die gemeinnützige Prisod GmbH und den Verein Soziale Initiative Niederlausitz, kurz SIN. Ziel der Zusammenarbeit ist es, das ehrenamtliche Engagement zugunsten von Flüchtlingen...

1 Bild

Hilfe für Flüchtlinge koordinieren: Bezirksamt vereinbart Zusammenarbeit

Berit Müller
Berit Müller | Haselhorst | am 18.11.2015 | 315 mal gelesen

Berlin: GIZ | Spandau. Der Bedarf ist ebenso da wie die Bereitschaft – aber wenn es um ehrenamtliche Hilfe für Flüchtlinge geht, mangelt es oft noch an der Koordination. Das Spandauer Bezirksamt und fünf gemeinnützige Organisationen haben jetzt vereinbart, das zu ändern.Eine neue Organisationsstruktur in puncto ehrenamtliches Engagement für Flüchtlinge muss her, darüber waren sich das Spandauer Bezirksamt und die sozio-kulturellen Vereine...

1 Bild

Zukunft der Spandauer Integrationslotsen ist unsicher

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Haselhorst | am 26.05.2015 | 327 mal gelesen

Berlin: Integrationslotsen | Spandau. Die fünf Integrationslotsen der GIZ Spandau sind umgezogen. Die Sprachmittler sitzen jetzt in der Jüdenstraße 30. Ihre Zukunft ist allerdings unsicher, denn das Lotsenprogramm des Landes läuft zum Jahresende aus.Für Migranten und Flüchtlinge ist der Start ins Leben in einem fremden Land voller Hindernisse. Sie wollen hier leben, sprechen aber meist die Sprache nicht. Da wird dann Alles zum Problem: Von der Jobsuche...