Diskussion

1 Bild

Über die Begegnungszone Maaßenstraße wird weiter gestritten

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 19.01.2017 | 41 mal gelesen

Berlin: Begegnungszone Maaßenstraße | Schöneberg. Die Diskussion über die Begegnungszone in der Maaßenstraße will nicht abreißen. Derzeit streiten Lokalpolitiker darüber, wie die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung das Projekt bewerten soll, und über mögliche Konsequenzen aus dieser „Evaluation“. Sie reichen von punktuellen Verbesserungen über Teilrückbau bis zum vollständigen Rückbau. Während Grüne, CDU, FDP und AfD, wenn auch mit einigen Unterschieden, für...

Klimaschutz im Gespräch

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Haselhorst | am 16.01.2017 | 10 mal gelesen

Berlin: KlimaWerkstatt Spandau | Spandau. Ist der Klimaschutz auf einem guten Weg, und wie kann die Zivilgesellschaft diesen Prozess unterstützen? Diesen Fragen geht eine Diskussion am 25. Januar in der KlimaWerkstatt Spandau nach. Beleuchtet werden die UN-Klimakonferenzen von Paris über Marrakesch bis 2017 in Bonn. Mit den Spandauern diskutiert Nanna Birk, die beim Verein LIFE im Bereich Klimapolitik und Umweltbildung arbeitet und die UN-Konferenzen seit...

Vertreter der Senioren

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 13.01.2017 | 7 mal gelesen

Berlin: Nachbarschaftshaus Urbanstraße | Kreuzberg. Am Mittwoch, 25. Januar, stellt sich die Seniorenvertretung vor und informiert über ihre Arbeit. Der Vortrag mit anschließender Diskussion findet ab 11 Uhr im Nachbarschaftshaus, Urbanstraße 21, statt. Die Teilnahme ist kostenlos. tf

1 Bild

Berlin gemeinsam gestalten – die Ziele des neuen Senats

Urania Berlin e.V.
Urania Berlin e.V. | Tiergarten | am 11.01.2017 | 15 mal gelesen

Berlin: Urania Berlin | Mehr soziale Gerechtigkeit und Zusammenhalt – mit diesem politischen Anspruch will die neue Rot-Rot-Grüne Koalition ganz im Sinne des Titels des Koalitionsvertrages mit den Bürgerinnen und Bürgern „Berlin gemeinsam gestalten“. Gerechtigkeit, Toleranz, Solidarität, ökologische Verantwortung und Fortschritt sind dabei der Kompass. Die Koalition weiß: In der wachsenden Stadt stehen Wohnen, Arbeiten, gute Bürgerdienste des...

Expertenrunde zum WGT-Abzug

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Karlshorst | am 04.01.2017 | 7 mal gelesen

Berlin: Deutsch-Russisches Museum Berlin-Karlshorst | Karslhorst. Zwischen 1991 und 1994 zog die "Westgruppe der Truppen" (WGT), so lautete die Bezeichnung für die russischen Streitkräfte auf dem Gebiet der DDR, aus Deutschland ab. Am 31. Januar lädt das Deutsch-Russische Museum in der Zwieseler Straße 4 um 19 Uhr zu einer Expertenrunde mit Fotografen ein, die den Abzug der WGT dokumentierten. Die Runde findet im Rahmen der Ausstellung "Der Abzug – die letzten Jahre russischer...

Wolfgang Bosbach zu Gast

Berit Müller
Berit Müller | Wittenau | am 31.12.2016 | 36 mal gelesen

Berlin: Ratskeller Reinickendorf | Wittenau. Einen besonderen Gast begrüßen die CDU Wittenau und die Junge Union Reinickendorf zu ihrem nächsten bundespolitischen Abend am Mittwoch, 18. Januar, um 18.30 Uhr im Ratskeller am Eichborndamm 215: Wolfgang Bosbach, bis Mitte 2016 Vorsitzender des Innenausschusses im Deutschen Bundestag und von 2000 bis 2009 Vizechef der CDU-Bundestagsfraktion. Gemeinsam mit dem Reinickendorfer Bundestagsabgeordneten Frank Steffel...

Diskussion im Deutsch-Russischen Museum: Was bleibt vom Kommunismus? 1

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Karlshorst | am 30.11.2016 | 14 mal gelesen

Berlin: Deutsch-Russisches Museum Berlin-Karlshorst | Karlshorst. Am 26. Dezember 1991 löste sich die Sowjetunion auf. Was bleibt vom Kommunismus, seiner Ideologie und Politik? Das diskutieren am Mittwoch, 7. Dezember, im Deutsch-Russischen Museum, Zwieseler Straße 4, der Schriftsteller György Dalos und die Historiker Peter Steinbach und Michael Stürmer mit dem Leiter des Museums Jörg Morré. Sie fragen nach dem Fortwirken einer überwunden geglaubten Ideologie und Politik. Die...

Gewappnet gegen rechte Parolen

Berit Müller
Berit Müller | Märkisches Viertel | am 26.11.2016 | 5 mal gelesen

Berlin: Flotte Lotte | Märkisches Viertel. In der Bahn, auf dem Sportplatz, bisweilen sogar im Bekanntenkreis – überall sind sie zu hören: fremdenfeindliche, rassistische Sprüche. Nicht jeder ist schlagfertig oder auch mutig genug, sofort eine passende Reaktion entgegenzuhalten. Ein Argumentationstraining gegen flüchtlingsfeindliche und rechte Parolen bietet die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin (MBR) am Donnerstag, 14. Dezember, von...

Reagan im geteilten Berlin

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Dahlem | am 23.11.2016 | 7 mal gelesen

Berlin: Alliierten-Museum | Dahlem. Im Alliierten-Museum, Clayallee 135, beginnt am Donnerstag, 1. Dezember, um 19 Uhr eine Podiumsdiskussion zu Ronald Reagan und seinen Besuchen im geteilten Berlin. Mit seiner Aufforderung an Michail Gorbatchow, das Brandenburger Tor zu öffnen und die Mauer nieder zu reißen, wurde der damalige US-Präsident zu einem der Wegbereiter der Deutschen Einheit. Eingeladen sind unter anderem der frühere Regierender...

1 Bild

Filmvorführung "My Escape"

Steffi Kusan
Steffi Kusan | Friedenau | am 21.11.2016 | 15 mal gelesen

Berlin: Nachbarschaftsheim Schöneberg | Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Fremd bin ich eingezogen..." Filmvorführung der Doku "My Escape" und anschließendes Publikumsgespräch (mit Redaktion und Protagonist) im Nachbarschaftsheim Schöneberg (Nachbarschaftshaus Friedenau, im großen Saal, Holsteinische Straße 30, 12161 Berlin). Am Freitag, den 25.11.2016 um 18:30 Uhr. - Eintritt frei, Spenden willkommen - Inhalt Film Menschen fliehen nach Deutschland. Die...

Politik am Sonntag

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Staaken | am 21.11.2016 | 7 mal gelesen

Berlin: Unterstützungsverein Gartenstadt Staaken | Staaken. Der CDU-Wahlkreisabgeordnete für Staaken und das Spektefeld, Heiko Melzer, lädt am 4. Dezember wieder zu seinem traditionellen politischen Sonntag ein. Bei Kaffee und Marmeladenbrötchen können interessierte Staakener mit dem Abgeordneten über das politische Geschehen im Bezirk und im Land Berlin diskutieren. Treffpunkt ist ab 11 Uhr im Unterstützungsverein Gartenstadt Staaken, Am Heideberg 15. uk

Die Stimmen der Flucht

Berit Müller
Berit Müller | Märkisches Viertel | am 19.11.2016 | 7 mal gelesen

Berlin: Flotte Lotte | Märkisches Viertel. In der Reihe „Horizonte“ zeigt das Frauenzentrum Flotte Lotte im Senftenberger Ring 25 am Freitag, 2. Dezember, den 40-minütigen Film „Stimmen der Flucht“. Darin berichten geflüchtete Frauen im Alter zwischen 20 Jahren und Mitte 50, warum sie ihre Heimat verlassen haben. Sie berichten von ihren Erlebnissen, Familien, Ängsten und Hoffnungen. Eine von ihnen ist die 22-jährige Jala aus Syrien, die Architektin...

Sicherheit im Straßenverkehr

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Köpenick | am 14.11.2016 | 3 mal gelesen

Berlin: Rabenhaus | Köpenick. Wie bewege ich mich sicher im Straßenverkehr? Bin ich dort ein Vorbild für unsere Kinder? Diese und andere Fragen, bei denen es um das Vermeiden von Unfällen auf der Straße geht, werden im Rahmen eines Diskussionsnachmittags am 22. November im Rabenhaus, Puchanstraße 9, beantwortet. Beginn ist um 16 Uhr, Auskünfte unter  65 88 01 65. RD

Gröhler zur Russlandpolitik

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 11.11.2016 | 5 mal gelesen

Berlin: Café Wahlkreis | Wilmersdorf. Im Zeichen der Ukrainekrise und des Syrienkriegs verschlechtern sich die deutsch-russischen Beziehungen zusehends. Was von der Situation zu halten ist, diskutiert Dr. Patrick Keller, Sicherheitsexperte der Konrad-Adenauer-Stiftung, mit dem Bundestagsabgeordneten Klaus-Dieter-Gröhler (CDU). Die Debatte können Gäste in Gröhlers Café Wahlkreis, Zähringerstraße 33, am Donnerstag, 17. November, kostenlos und ohne...

Es lebe die Demokratie: Theater und Diskussion im Saalbau

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 10.11.2016 | 46 mal gelesen

Berlin: Heimathafen Neukölln | Neukölln. Ausschnitte aus dem Stück „Aktion N!“ sind am Donnerstag, 17. November, im Heimathafen, Karl-Marx-Straße 141, zu erleben. Danach schließt sich eine Diskussion an.Zum Hintergrund: Während der Naziherrschaft wurden im gleichen Saal, dem heutigen Heimathafen Neukölln, die Habseligkeiten von deportierten Juden gelagert und dann an „Arier“ weitergegeben. Vor zwei Jahren begann eine Gruppe von Interessierten, diese...

Nein zur Gewalt an Frauen: Informationen und Aktionen

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 10.11.2016 | 32 mal gelesen

Neukölln. Zum Internationalen Tag „Nein zu Gewalt an Frauen“ gibt es in Neukölln einige kostenlose Veranstaltungen und Aktionen.Der Tag wird am 25. November international begangen, aber schon im Vorfeld wird auf ihn aufmerksam gemacht. So hisst Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) am Dienstag, 22. November, um 8.50 Uhr am Rathaus Neukölln die blauen Fahnen von „Terre des Femmes“ – und setzt damit ein Zeichen für ein freies,...

1 Bild

Zwölf Buchhändler zeigen Gesicht: Veranstaltungsreihe gegen Rassismus und Rechtspopulismus

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 10.11.2016 | 541 mal gelesen

Neukölln. „Neuköllner Buchläden gegen Rechtspopulismus und Rassismus“ heißt eine neue Initiative, zu der sich zwölf Literatur-Händler zusammengeschlossen haben. In den kommenden Tagen und Wochen laden sie zu Diskussionen und einem Workshop in ihre Geschäfte ein.„Wir möchten, dass alle Menschen sich in Berlin und Deutschland zu Hause fühlen können – egal welche Hautfarbe sie haben, wo sie geboren sind, welcher Religion sie...

„Hier gibt’s auch Deutsche“: Lesung mit Thomas Lindemann

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Gropiusstadt | am 09.11.2016 | 7 mal gelesen

Gropiusstadt. „„Keine Angst, hier gibt’s auch Deutsche“ heißt das Neukölln-Buch von Thomas Lindemann. Er kommt Mittwoch, 16. November, um 18.30 Uhr zur Lesung und zum Gespräch ins Stadtteilzentrum Süd, Lipschitzallee 80. Der Journalist und Sachbuchautor wagte sich an ein Porträt des Berliner „Problembezirks“ und war ein Jahr lang unterwegs, sprach mit Sozialarbeitern, Kneipenwirten, Senioren, Hipstern, Initiativen, Arabern,...

Flucht und ihre Ursachen

Berit Müller
Berit Müller | Wittenau | am 04.11.2016 | 8 mal gelesen

Berlin: Ratskeller Reinickendorf | Wittenau. Einen bundespolitischen Abend rund um das Flüchtlingsthema veranstalten am Dienstag, 22. November, ab 19 Uhr die CDU Wittenau und die Junge Union Reinickendorf im Ratskeller am Eichborndmm 215-239. Zu Gast sind der Afrikabeauftragte von Bundeskanzlerin Angela Merkel, Günter Nooke, und der CDU-Außenpolitiker Roderich Kiesewetter. Gemeinsam sprechen sie über Ursachen der Flucht, ihre Bekämpfung, die deutsche...

Diskussion zum NSU

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 31.10.2016 | 11 mal gelesen

Berlin: Friedrichshain-Kreuzberg Museum | Kreuzberg. Die Mordserie des sogenannten "Nationalsozialistischen Untergrunds" (NSU) ist Thema einer Diskussionsveranstaltung am Freitag, 4. November, im Friedrichshain-Kreuzberg Museum, Adalbertstraße 95 a. Sie beginnt um 19 Uhr. Auf dem Podium sitzen Barbara John, ehemalige Berliner Ausländerbeauftragte und Ombudsfrau für die NSU-Opfer, der Journalist Thomas Moser und Ilker Duyan, Sprecher des Türkischen Bundes...

Umgang mit Angst und Panik

Berit Müller
Berit Müller | Märkisches Viertel | am 26.10.2016 | 8 mal gelesen

Berlin: Selbsthilfe- und Stadtteilzentrum Reinickendorf | Märkisches Viertel. „Wenn Angst die Seele frisst“ – um dieses Thema dreht sich ein Film- und Diskussionsabend mit jungen Betroffenen am Dienstag, 8. November, von 18 bis 20 Uhr im Selbsthilfe- und Stadtteilzentrum Günter-Zemla-Haus, Eichhorster Weg 32. Was passiert, wenn sich natürliche und vernünftige Angst in krankhafte Furcht verwandelt? Wenn Panikattacken den Alltag prägen? Das Medienprojekt Wuppertal hat drei junge...

Was nun, SPD und CDU?

Berit Müller
Berit Müller | Wittenau | am 26.10.2016 | 78 mal gelesen

Berlin: Restaurant Maestral | Wittenau. Über die Ursachen des schlechten Abschneidens ihrer Parteien bei den Wahlen am 18. September und über Wege aus der Krise diskutieren zwei ehemalige Berliner Spitzenpolitiker am Freitag, 4. November, um 19 Uhr im „Maestral“ am Eichborndamm 236: der ehemalige Regierende Bürgermeister Eberhard Diepgen (CDU) und der Ex-Bürgermeister von Reinickendorf und SPD-Landesvorsitzende, Detlef Dzembritzki. Moderiert von Kultur-...

Diskussion zur Sicherheit

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Haselhorst | am 25.10.2016 | 5 mal gelesen

Berlin: Kulturhaus Spandau | Spandau. Die öffentliche Sicherheit ist das Thema einer Podiumsdiskussion am 8. November im Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6. Es diskutieren Burkhardt Lischka als innenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion und Stefan Weis, Direktor beim Polizeipräsidenten und Leiter der Polizeidirektion 2. "Diebstähle, Einbrüche, Gewalttaten, ja sogar Terror bewegen mehr denn je die Bürger. Viele Menschen haben Angst und machen...

Gröhler würdigt Martin Luther

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 24.10.2016 | 10 mal gelesen

Berlin: Epiphanien Kirchengemeinde | Westend. Bald 500 Jahre ist es nun her, da Martin Luther seine Thesen an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg schlug. Und der Bundestagsabgeordnete Klaus-Dieter Gröhler (CDU) veranstaltet aus diesem Anlass eine Diskussion mit dem Prälaten Martin Dutzmann, dem Bevollmächtigter des Rates der EKD bei der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union. Am Dienstag, 1. November, erlebt man die beiden ab 19 Uhr in der...

2 Bilder

So spricht Berlin: Das neue Literaturfestival „Stadtsprachen“ geht an den Start

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 20.10.2016 | 49 mal gelesen

Berlin: Pfefferberg | Prenzlauer Berg. „Stadtsprachen“ heißt ein neues Festival. Es präsentiert vom 28. Oktober bis 6. November insgesamt 29 Veranstaltungen. Dabei sind 95 Autoren, Übersetzer und andere Kulturschaffende aus 38 Ländern. Sie stellen in Berlin entstandene Gegenwartsliteratur in 30 Sprachen vor. Organisiert wird das neue Literaturfestival vom Netzwerk freie Literaturszene Berlin und gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds. Mit dem...