Einschränkungen

Rennrad oder Schaukelstuhl

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Marienfelde | am 29.03.2016 | 18 mal gelesen

Berlin: Dorothee-Sölle-Haus | Marienfelde. Im Dorothee-Sölle-Haus, Waldsassener Straße 9, findet am 6. April eine Veranstaltung zum Thema „Älterwerden gestalten“ unter dem Motto „Rennrad oder Schaukelstuhl“ statt. Von 18 bis 20 Uhr werden die verschiedenen Phasen des Alterns mit ihren Möglichkeiten und Einschränkungen vorgestellt. Weitere Informationen und Anmeldung bei Sigrid Tempel unter  755 12 20/ 14. HDK

Bauarbeiten am S-Bahnhof

Josephine Klingner
Josephine Klingner | Gesundbrunnen | am 24.08.2015 | 77 mal gelesen

Berlin: Bahnhof Gesundbrunnen | Gesundbrunnen. In dieser Woche beginnen am Empfangsgebäude der Bahn in Gesundbrunnen die Arbeiten für den Bodenbelag, einschließlich der noch fehlenden Blindenleitstreifen. Während dieser Zeit ist das Bahnhofsgebäude am Hanne-Sobek-Platz komplett gesperrt und der Zugang zu den S-Bahngleisen 1 und 2 am Gesundbrunnen Center eingeschränkt. Reisende, die auf den Aufzug angewiesen sind, erreichen den Bahnsteig nur über die...

Endspurt bei der Tram zum Hauptbahnhof

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Friedrichshain | am 05.08.2015 | 133 mal gelesen

Friedrichhain. Ende August soll die Straßenbahnlinie M 10 vom Bahnhof Warschauer Straße bis zum Hauptbahnhof durch fahren.Dazu sind bis zum 28. August umfangreiche Bauarbeiten zwischen Nordbahnhof und Hauptbahnhof notwendig. In dieser Zeit fahren die Bahnen der M 10 nur bis zur Wendeschleife Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark.Außerdem kommt es zu Einschränkungen auf den Straßenbahnlinien M5 und M8. Auf den gesperrten Abschnitten...

1 Bild

Bis Jahresende voll gesperrt

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Neukölln | am 14.07.2014 | 16 mal gelesen

Neukölln. In der Richardstraße beginnen am 21. Juli neue Bauarbeiten. Deshalb wird die Straße komplett für den Fahrzeugverkehr gesperrt.Die Neuköllner müssen sich mit dieser Baustelle bis zum Jahresende beschäftigen. Und auch im Anschluss gibt es Veränderungen: Denn die Richardstraße soll zur Einbahnstraße werden. Mit einer Ausnahme, die Radfahrer dürfen die Straße weiterhin in beide Fahrtrichtungen benutzen. Außerdem soll...

Epileptiker können fast alles

Ratgeber-Redaktion
Ratgeber-Redaktion | Mitte | am 15.05.2014 | 18 mal gelesen

Vom Chemikanten bis zur Krankenschwester: Epileptiker können grundsätzlich fast jeden Beruf ausüben, sagt Klaus Göcke von der Deutschen Epilepsievereinigung. Wer etwa ausschließlich nachts Anfälle habe, könne tagsüber problemlos arbeiten. Betroffene sollten ihre Berufswahl jedoch mit dem Arzt abklären. Der könne eine Einschätzung abgeben, ob es bei der Berufswahl Einschränkungen gibt, die der Jugendliche berücksichtigen muss....