Fernrohr

Riesenfernrohr im Blick

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Alt-Treptow | am 31.10.2017 | 17 mal gelesen

Berlin: Archenhold-Sternwarte | Alt-Treptow. Das 1896 für die Große Berliner Gewerbeausstellung im Treptower Park aufgebaute Teleskop der Archenhold-Sternwarte ist mit 21 Metern immer noch das längste Linsenfernrohr der Welt. Am 5. November erfahren Besucher, wie es zum Bau des Instruments kam und lernen die Geschichte der von Friedrich Simon Archenhold begründeten Volkssternwarte kennen. Anschließend wird die Funktionsweise des Fernrohrs vorgeführt. Beginn...

Sternstunde für Nachtschwärmer

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Alt-Treptow | am 28.07.2017 | 8 mal gelesen

Berlin: Archenhold-Sternwarte | Alt-Treptow. Am 4. August können die Sternschnuppen der Perseiden am Himmel beobachtet werden. Das nennt der Volksmund nach einem Heiligen der Antike auch die Tränen des Laurentius. Nachtschwärmer mit Interesse an Astronomie sind ab 23 Uhr zur Beobachtung am 500-Millimeter-Spiegelteleskop der Archenhold-Sternwarte, Alt-Treptow 1, eingeladen. Der Eintritt kostet sechs/ermäßigt drei Euro, Informationen unter 536063719. RD

Fernrohr bestaunen

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Alt-Treptow | am 03.06.2017 | 6 mal gelesen

Berlin: Archenhold-Sternwarte | Alt-Treptow. Das Riesenfernrohr im Treptower Park ist mit 21 Metern Brennweite und 130 Tonnen Gewicht das größte Linsenfernrohr der Welt. Am 11. Juni um 15 Uhr erfahren Besucher in der Archenhold-Sternwarte, Alt-Treptow 1, Wissenswertes zum Bau des Fernrohrs und zur Geschichte der Sternwarte. Außerdem wird die Funktionsweise vorgeführt. Der Eintritt kostet sechs, ermäßigt drei Euro. RD

4 Bilder

Archenhold-Sternwarte setzt historische Fernrohre ein

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Alt-Treptow | am 28.04.2017 | 72 mal gelesen

Berlin: Archenhold-Sternwarte | Alt-Treptow. Stolz blickt Sternwartenleiter Felix Lühning durch ein altes Messingrohr. Das 150 Jahre alte Teleskop gehört zu einer Sammlung von Fernrohren, die die Archenhold-Sternwarte vor Kurzem geerbt hat. Am 5. Mai wird ein Teil der Geräte für Himmelsbeobachtungen eingesetzt.„Wir haben im vergangenen Jahr eine Sammlung von rund 70 historischen Fernrohren geerbt. Sie stammen aus einer privaten Sammlung. Die Tochter des...

Abend am Riesenfernrohr

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Alt-Treptow | am 19.03.2017 | 10 mal gelesen

Berlin: Archenhold-Sternwarte | Alt-Treptow. Am 24. März besteht wieder die Möglichkeit, mit dem längsten Linsenfernrohr der Welt einen Blick auf die Sterne zu werfen. Das Fernrohr wurde 1896 von Friedrich Simon Archenhold für die Berliner Gewerbeausstellung gebaut. Das 21 Meter lange und 130 Tonnen schwere astronomische Instrument ist auch nach 111 Jahren voll funktionsfähig. Die Beobachtungen auf der Archenhold-Sternwarte, Alt-Treptow 1, beginnen um 20...

3 Bilder

Sternfreunde laden zum Astronomietag ins FEZ ein

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Oberschöneweide | am 12.03.2016 | 176 mal gelesen

Berlin: FEZ Wuhlheide | Oberschöneweide. Die Archenhold-Sternwarte im Treptower Park kennen viele Berliner. Nicht ganz so bekannt ist, dass es auch eine Himmelsbeobachtungsstation in der Wuhlheide gibt.Der deutschlandweite Astronomietag am 19. März bietet Gelegenheit, die „Sternfreunde im FEZ“ kennenzulernen. Über eine Wendeltreppe gelangt man in die Räume auf dem FEZ-Dach und auf die Beobachtungsterrasse. Dort werden jeden Dienstag die Fernrohre...