Feuerwerkskörper

Reste von Silvester

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 16.02.2017 | 25 mal gelesen

Friedrichshain-Kreuzberg. Noch immer befindet sich an manchen Stellen im Bezirk Müll aus der Silvesternacht. Zum Beispiel am Petersburger Platz, wo der CDU-Bezirksverordnete Götz Müller jetzt in einer Anfrage auf die Reste, etwa von Feuerwerkskörpern, hingewiesen hat. Warum sie nicht nur dort bisher nicht beseitigt wurden, erklärt Baustadtrat Florian Schmidt (Bündnis90/Grüne) mit der aktuellen Witterung. Die Reinigung werde...

Zwei Finger abgerissen

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Friedenau | am 03.01.2017 | 11 mal gelesen

Friedenau. In der Silvesternacht haben sich mehr als ein Dutzend Berliner beim Hantieren mit Böllern und Raketen schwer verletzt. Schon am frühen Morgen ereignete sich ein folgenreicher Unfall in Friedenau. Einem 28-Jährigen explodierte ein Böller in der Hand. Ihm wurden zwei rechte Finger abgerissen. Der Mann hatte am offenen Schlafzimmerfenster mit einem nicht zugelassenen Feuerwerkskörper geböllert, der sofort explodierte....

Trio sprengt Automaten

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Karow | am 17.08.2016 | 11 mal gelesen

Karow. Ein lautes Geräusch hat am 13. August gegen 2 Uhr Bewohner der Bahnhofstraße geweckt. Unmittelbar nach dem Knall sah ein Zeuge drei Personen mit Fahrrädern davonfahren. Sie hatten vermutlich einen Zigarettenautomaten mit einem pyrotechnischen Gegenstand aufgesprengt. Unter und vor dem Automaten lagen Zigarettenschachteln und Geld verstreut. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. sus

Schüsse auf Hinterhof

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 05.10.2015 | 128 mal gelesen

Spandau. Spezialkräfte der Polizei mussten am Abend des 2. Oktober zu einem Einsatz ausrücken. Ein Vater hatte die Beamten in die Seegefelder Straße gerufen. Dort hatten sechs Kinder auf einem Hinterhof gespielt und plötzlich Schüsse gehört. Sie entdeckten einen Mann, der mit einer Schusswaffe in der Hand auf einem Balkon stand. Die Kinder rannten weg und informierten ihre Eltern. Angrenzende Straßen wurden gesperrt und das...

Böller reißt Hand ab

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 07.07.2015 | 106 mal gelesen

Berlin: Jessnerstraße | Friedrichshain. Das Hantieren mit einem verbotenen Feuerwerkskörper kostete einem Mann am 5. Juli seine linke Hand. Der 41-Jährige hatte den Böller gegen 18.10 Uhr auf dem Gehweg der Jessnerstraße angezündet. Als dieser zunächst nicht los ging, ergriff ihn der Zündler erneut. In diesem Moment folgte die Explosion. Alarmierte Rettungskräfte brachten den Schwerverletzten ins Krankenhaus, wo ihm die Hand amputiert wurde. Die...