Film

Film und Infos zum Thema Sucht

Berit Müller
Berit Müller | Alt-Hohenschönhausen | am 14.05.2018 | 11 mal gelesen

Berlin: Kino CineMotion | Neu-Hohenschönhausen. Um das Thema Sucht geht es am Donnerstag, 16. Mai, um 17.30 Uhr in der Lichtenberger Filmreihe „Irrsinnig Menschlich“, die Kinofilme zum Thema seelische Gesundheit zeigt. Im Anschluss wird zu Gesprächen mit Experten und Betroffenen eingeladen. Diesmal ist im CineMotion, Wartenberger Straße 174, der Film „Die beste aller Welten“ zu sehen. Der Eintritt kostet fünf Euro. Infos gibt es unter...

"Landraub – Das grüne Gold"

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 30.04.2018 | 16 mal gelesen

Berlin: Moviemento-Kino | Kreuzberg. im Rahmen der Initiative "Friedrichshain-Kreuzberg wird fair" lädt das Bezirksamt zusammen mit dem entwicklungspolitischen Inkota-Netzwerk für Dienstag, 8. Mai, zu einem Film- und Diskussionsabend ins Kino Moviemento, Kottbusser Damm 22, ein. Gezeigt wird der Film "Landraub – das grüne Gold", der sich mit dem Aufkauf von Ackerland durch Großinvestoren in Entwicklungsländern befasst. Menschen verlieren dadurch...

Die Grabeskirche zu Jerusalem

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Rudow | am 22.04.2018 | 3 mal gelesen

Berlin: Gemeindezentrum Geflügelsteig | Rudow. „In meines Vaters Haus sind viele Wohnungen“ heißt der Dokumentarfilm von Hajo Schomerus. Er wird am Donnerstag, 26. April, um 19.30 Uhr im Gemeindezentrum, Geflügelsteig 22, gezeigt. Der Eintritt ist frei. Der Film spielt ausschließlich in der Jerusalemer Grabeskirche, einem Ort, der in Hand von sechs christlichen Konfessionen ist: römisch-katholisch, griechisch-orthodox, armenisch-apostolisch, syrisch-orthodox,...

Ein Abend bei Isabel Engelmann

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Tiergarten | am 18.04.2018 | 63 mal gelesen

Berlin: Atelier Isabel N. Engelmann | Tiergarten. „Ich liebe es, Geschichten zu erzählen“, sagt Isabel N. Engelmann über sich. Die deutsch-amerikanische Fotografin tut das naturgemäß mit Bildern. „Im Auge des Betrachters soll ein ganzer Film entstehen“, erläutert sie. Am 27. April von 18 bis 21 Uhr können Besucher die Probe aufs Exempel machen – bei einem Galerieabend in Engelmanns Atelier in der Potsdamer Straße 70. Die Leidenschaft für die Fotografie wurde...

Suche nach dem Glück im Alter

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Gropiusstadt | am 10.04.2018 | 2 mal gelesen

Berlin: Interkultureller Treffpunkt | Gropiusstadt. Der „Arbeitskreis Seniorinnen und Senioren“ lädt Menschen über 60 Jahre zur Filmvorführung ein. Am Mittwoch, 18. April, um 10.30 Uhr läuft „Auf der Suche nach dem Glück im Alter“ im Interkulturellen Treffpunkt, Bat-Yam-Platz 1. Der Film dauert 45 Minuten, danach wird bei einer Tasse Kaffee oder Tee geplaudert. Anmeldung unter 60 25 77 33 (Bianca Haas). sus

BUCHBASAR EINS

Stiewe
Stiewe | Moabit | am 09.04.2018 | 38 mal gelesen

Berlin: Zilleklub | Aus der Welt Bertolt Brechts: MUTTER COURAGE UND IHRE KINDER LESUNG UND FILM Jacqueline Jacob und Peter Krüger lesen und zeigen Szenen aus dem Film des Berliner Ensembles -1960 sowie Peter Krügers Film: „Mutter Courage in Tschetschenien“ (2005). Herzlich eingeladen sind ALLE. Herzlich willkommen jeder. Der Eintritt ist frei! Der Zugang führt über die Außentreppe in die erste Etage.

LandesFilmFestival Berlin/Brandenburg "Herbst" 2018

Verein der Freunde des Kino Toni e.V.
Verein der Freunde des Kino Toni e.V. | Weißensee | am 06.04.2018 | 8 mal gelesen

Berlin: Kino Toni | Die besten Regisseure der Region präsentieren ihrer neuesten Arbeiten dem Kinopublikum und der Expertenjury. Animation, Dokumentation, Experimental, Reportage, Spielfilm, Videoclip u.v.m. Veranstalter ist der Bundesverband Deutscher Filmautoren (BdFA), Landesverband Berlin/Brandenburg. Ein Team vom ars cinema berlin, Film- und Videoautoren Berlin (FiViA) und Scharfe Linse in Zusammenarbeit mit dem Verein der Freunde...

1 Bild

nd-Filmclub "Mohr und die Raben von London" (Kinderfilm DDR 1969, 95 min), Gast: Prof. Dr. Dieter Wiedemann

Verein der Freunde des Kino Toni e.V.
Verein der Freunde des Kino Toni e.V. | Weißensee | am 06.04.2018 | 15 mal gelesen

Berlin: Kino Toni | Das Jahr 1856. Karl Marx lebt in London im Exil. Durch einen 13 Jahre alten Arbeiterjungen, der jeden Tag 12 Stunden in einer Spinnerei arbeitet, wird er mit dem Leid der Kinderarbeit konfrontiert. Der Film entstand anläßlich des 150. Geburtstages von Karl Marx. R.: Helmut Dziuba, A.: Vilmos und Ilse Korn, D.: Alfred Müller, Thomas Karl, Barbara Dittus, Ruth Kommerell, Peter Reusse, Wolfgang Greese, Hanjo Hasse, Gerry...

1 Bild

nd-Filmclub "Fahrschule" (Komödie DDR 1986, 85 min), Gast: Otto Mellies

Verein der Freunde des Kino Toni e.V.
Verein der Freunde des Kino Toni e.V. | Weißensee | am 06.04.2018 | 53 mal gelesen

Berlin: Kino Toni | Steinköhler ist passionierter Fußgänger und überrascht seine Frau mit einem Autokauf. Doch seine Frau hat gerade nach jahrelanger Wartezeit einen neuen Wartburg bekommen. Nun hat die Familie 2 Wagen, aber keinen Führerschein. Beide haben denselben Fahrlehrer und während Steinköhler von Lehre Hempel heftig kritisiert wird, erhält seine Frau Lob. Probleme sind vorprogrammiert. Hervorragende Darsteller zeigen auf äußerst...

4 Bilder

Annelotte Ende schrieb Schulgeschichte : Norbert Lackeit drehte einen Film über sie 1

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Buch | am 06.04.2018 | 127 mal gelesen

Berlin: Paritätisches Seniorenwohnheim | Norbert Lackeit hat einen neuen heimatgeschichtlichen Film produziert. In diesem können die Zuschauer mehr über die Geschichte der Grundschule Alt-Karow erfahren. Diese erzählt der Hobby-Filmproduzent anhand der Lebensgeschichte einer Person: Annelotte Ende. Fast jeder Alt-Karower kennt sie. Frau Ende, die im kommenden Jahr 100 Jahre alt wird, war Jahrzehntelang Lehrerin an der Karower Grundschule. Und sie war eine der...

Jung fragt Alt im Kiez: Abschluss eines Modellprojektes

Karla Rabe
Karla Rabe | Steglitz | am 05.04.2018 | 127 mal gelesen

Berlin: Adria Filmtheater | Zwei Jahre lang waren Grundschulkinder im Bismarck-Kiez unterwegs, um Menschen aus Seniorenheimen zu ihren Lebenserinnerungen zu befragen. Am Sonntag, 15. April, findet das Projekt seinen feierlichen Abschluss. Das Projekt „Jung fragt Alt im Kiez: Leben im 20. Jahrhundert“ dauerte fast drei Jahre. Darin wurde ein Modell für die generationsübergreifende Nachbarschaftsarbeit entwickelt. In zwei Durchgängen befragten...

Freiheiten des Alters genießen

Karla Rabe
Karla Rabe | Lichterfelde | am 04.04.2018 | 6 mal gelesen

Berlin: Paulus-Kirchengemeinde | Lichterfelde. Am Mittwoch, 11. April, 18 bis 20 Uhr, sind Menschen ab 50 Jahren zu einem Film und Gespräch ins Paulus-Zentrum am Hindenburgdamm 101B eingeladen. Unter Anleitung können sich die Teilnehmer über die Möglichkeit und Notwendigkeit austauschen, das Leben im Alter zu gestalten. Dabei geht es um die Frage, welche Einschränkungen, aber auch Chancen das Älterwerden mit sich bringt. Der Eintritt ist frei, Anmeldung...

Filmbasar am Bat-Yam-Platz

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Gropiusstadt | am 04.04.2018 | 3 mal gelesen

Berlin: Gemeinschaftshaus Gropiusstadt | Gropiusstadt. Hier gibt es vieles, was das Herz von Kinofreunden höherschlagen lässt: Am Sonnabend, 7. April, von 10 bis 15 Uhr findet im Gemeinschaftshaus am Bat-Yam-Platz 1, der 48. Neuköllner Filmbasar statt. Im Angebot sind Plakate, Fotos, Autogramme, Schmalfilme, Bücher, Programme oder DVDs. Der Eintritt beträgt zwei Euro. Infos unter 902 39 12 13. sus

Kino im Seniorenklub

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 28.03.2018 | 5 mal gelesen

Berlin: Seniorenklub Lindenufer | Spandau. Die Veranstaltung „Kino im Klub“ im Seniorenklub Lindenufer geht am 5. April in die nächste Runde. Gezeigt wird eine britische Komödie aus dem Jahr 2015. Aus "rechtlichen Gründen" kann das Kulturamt den Titel des Films vorab nicht verraten. Bei Interesse ist der Seniorenklub unter 33 60 76 14 erreichbar. Der Vorhang hebt sich um 15 Uhr an der Mauerstraße 10A. Eine halbe Stunde früher gibt es für 3 Euro Kaffee und...

Realistische Romanze in Moll

Berit Müller
Berit Müller | Karlshorst | am 25.03.2018 | 3 mal gelesen

Berlin: Kulturhaus Karlshorst | Karlshorst. Den Film „Romanze in Moll“ aus dem Jahr 1943 von Helmut Käutner zeigt die Reihe „Verflimmerter Donnerstag“ am 29. März um 19.30 Uhr im Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112. Filmwissenschaftlerin Irina Vogt würdigt den großen Regisseur des deutschen Films aus Anlass seines 110. Geburtstages mit seinem Werk um Liebe und Betrug im Stil des poetischen Realismus. Der Eintritt zur Filmschau kostet sechs, ermäßigt...

9 Bilder

BERLIN MUSIC VIDEO AWARDS

Berlin: Gretchen | This is not just another film festival… 1...2...3...4...5! successful editions are already behind us. What started in 2013 as a local concept, has now become one of the biggest international music video festivals in the world! Are you ready for the 6th edition? MARK THE DATES ON YOUR CALENDARS! The 4-day festival will include full-length screenings, award ceremonies, live shows, workshops and after-parties. All the...

1 Bild

7. TOO DRUNK TO WATCH Punkfilmfest Berlin

Cornelius Schulz
Cornelius Schulz | Kreuzberg | am 23.03.2018 | 16 mal gelesen

Berlin: Moviemento-Kino | 11.-15.4.18 Moviemento (Kottbusser Damm 22 | Berlin Kreuzberg) Ihr habt es so gewollt und deshalb sind wir wieder da. Das 7. Punkfilmfest ist auch diesmal im Moviemento am Start. Mehr als 20 Filme von, mit und über Punk aus aller Welt, dazu 3 Kurzfilmsession, die sich im Stil und/oder in der Aussage Punk, Anarchie und Widerstand widmen. Ganz besonders freut uns, das die Dokumentation über Feine Sahne...

Mit Nachbarn ins Kino

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 18.03.2018 | 8 mal gelesen

Berlin: Stadtteilzentrum Pankow | Pankow. Einen Filmabend veranstaltet das Stadtteilzentrum in der Schönholzer Straße 10 am 27. März. Dieser steht unter dem Motto „Meet & Film“. Nachbarn, Menschen mit Fluchterfahrung und Senioren sind um 20 Uhr ins Nachbarschaftscafé deingeladen, einen spanischen Film mit deutschen Untertiteln anzuschauen. Organisiert wird diese Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem gemeinnützigen Pankower Verein Mamis en Moviemento....

Kostenlose Filmvorführung

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 17.03.2018 | 6 mal gelesen

Berlin: Bürgerbüro Anja Kofbinger und Susanna Kahlefeld | Neukölln. „Die Fremde“ heißt der Film mit der Schauspielerin Sibel Kekilli, der Montag, 19. März, um 19 Uhr im Büro der Grünen-Abgeordneten Susanna Kahlefeld und Anja Kofbinger, Friedelstraße 58, zu sehen ist. Die Geschichte dreht sich um „Ehrenmorde“ und orientiert sich auch an dem Fall von Hatun Sürücu, die 2005 von einem ihrer Brüder erschossen wurde. Der Eintritt ist frei. Informationen unter www.susanna-kahlefeld.de. sus

1 Bild

Südkoreanische Autorin Ae-ran Kim in Berlin

BUCH CONTACT
BUCH CONTACT | Tiergarten | am 13.03.2018

Berlin: Koreanisches Kulturzentrum | Am Montag, den 19. März, ist die südkoreanische Schriftstellerin Ae-ran Kim mit ihrem Roman „Mein pochendes Leben“ (cass verlag) in Berlin. Im koreanischen Kulturzentrum, Leipziger Platz 3 in 10117 Berlin, wird die Romanverfilmung gezeigt. Im Anschluss gibt es ein von Katharina Borchardt moderiertes Gespräch mit der Autorin. Der Eintritt ist frei.  Die Südkoreanerin Ae-ran Kim, geboren 1980, erhielt schon 2005 als...

Pilgerreise in die Filmgeschichte

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Tiergarten | am 11.03.2018 | 4 mal gelesen

Berlin: Felleshus der Nordischen Botschaften | Tiergarten. Eine Hommage und gleichzeitig eine Pilgerreise in die Filmgeschichte ist „Bergmans video. Trespassing Bergman“. Im Porträt des großen schwedischen Filmschaffenden Ingmar Bergman kommen unter anderem Martin Scorsese, Alejandro González Iñárritu, Michael Haneke, Claire Denis, Woody Allen und Isabella Rosselini zu Wort. Sie sprechen über Bergmans Filme und deren Einfluss auf ihre eigene Arbeit. Das Portrait wird am...

Ein Film übers Altern

Berit Müller
Berit Müller | Lichtenberg | am 08.03.2018 | 13 mal gelesen

Berlin: Evangelisches Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge | Lichtenberg. Den französisch-deutschen Film „Und wenn wir alle zusammen ziehen?“ mit den Schauspielern Daniel Brühl, Geraldine Chaplin und Jane Fonda zeigt am Donnerstag, 15. März, um 18 Uhr der Freundeskreis des Diakonie-Hospizes Lichtenberg im Festsaal des Evangelischen Krankenhauses Königin Elisabeth Herzberge, Haus 22. Die Vorführung findet im Rahmen der Reihe „Ja zum Leben“ statt, denn der Streifen aus dem Jahr 2011...

1 Bild

Theater-Film "Brunnengeflüster" der Arge IAVM im Nachbarschaftshaus

Thomas Seidel
Thomas Seidel | Malchow | am 05.03.2018 | 33 mal gelesen

Berlin: Nachbarschaftshaus im Ostseeviertel |  Brunnengeflüster "Brunnengeflüster" - ein Theater-Film über die Geschichte des Mühlenradbrunnens vom Metallkünstler Achim Kühn im Mühlengrund in Neu-Hohenschönhausen. Filmaufführung Am Freitag, dem 13. April 2018, um 19:00 Uhr, findet im Nachbarschaftshaus im Ostseeviertel, Ribnitzer Str. 1b, 13051 Berlin die Aufführung des in Eigenproduktion der Arge IAVM entstandenen Theater-Films "Brunnengeflüster" mit der...

1 Bild

Preußenstiftung erhält den gesamten Nachlass von Leni Riefenstahl

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Tiergarten | am 04.03.2018 | 82 mal gelesen

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz erhält den gesamten Nachlass von Leni Riefenstahl. Die Stiftung wurde von der ehemaligen Sekretärin Leni Riefenstahls, Gisela Jahn, mit der Schenkung bedacht. Jahn, die nach dem Tode von Riefenstahls Ehemann Horst Kettner im Dezember 2016 als Alleinerbin eingesetzt worden ist, hat entschieden, den gesamten Nachlass dieser bedeutenden wie umstrittenen Künstlerin der deutschen Film- und...

Film: Ein Mann namens Ove

Berit Müller
Berit Müller | Lichtenberg | am 26.02.2018 | 10 mal gelesen

Berlin: Familienzentrum Balance | Lichtenberg. Nächster Termin der Filmreihe „Wenn wir älter werden …“ ist Donnerstag, 1. März, im Familienplanungszentrum Balance in der Mauritiuskirchstraße 3. Dann zeigen die Veranstalter um 17.30 Uhr den Film „Ein Mann namens Ove“ von Hannes Holm nach einem Bestseller von Fredrik Backman. Der Witwer Ove kommt nach dem Tod seiner Frau mit dem Leben nicht zurecht, die Trauer mündet in Suizidversuchen. Dank der Hilfe einer...