Flüchtlinge

1 Bild

Jobbörse für Flüchtlinge und Migranten im Estrel

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | vor 4 Tagen | 65 mal gelesen

Berlin: Estrel Berlin | Neukölln. Rund 200 Aussteller werden zur zweiten „Jobbörse für Geflüchtete und Migranten“ im Estrel-Hotel in der Sonnenallee 225 erwartet. Sie findet am Mittwoch, 25. Januar, von 10 bis 16 Uhr statt.Organisiert wird die Messe in Zusammenarbeit mit der Arbeitsagentur, der Industrie- und Handelskammer und vielen anderen Partnern. Vor Ort sind Betriebe aus Handwerk, Gastronomie, Industrie, Gesundheit und Dienstleistung. Auch...

1 Bild

Keine Ehe mit Kindern: AfD befragt das Bezirksamt zu Zwangsheiraten bei Flüchtlingen

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | vor 4 Tagen | 85 mal gelesen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Zwangsehen mit Mädchen – eine Zunahme dieses Phänomen befürchtet die AfD auch im City West-Bezirk. Und verweist auf eine Statistik, wonach es in Deutschland 900 „Kinderbräute“ geben soll. Doch der Bezirk kennt keinen einzigen Fall.Wenn Männer minderjährige Partnerinnen zur Gattin wählen, muss der Staat dann nicht einschreiten? Mit Sorgen um die unfreiwillige Trauung nach muslimischer Sitte trägt...

1 Bild

Freiwilligenagentur meldet drastischen Rückgang ehrenamlicher Flüchtlingshelfer

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 13.01.2017 | 167 mal gelesen

Marzahn-Hellersdorf. Die Zahl der Freiwilligen, die sich in der Flüchtlingsarbeit engagieren, ist in Marzahn-Hellersdorf stark rückläufig. Dies belegen Zahlen der Freiwilligenagentur des Bezirks. Auf dem Höhepunkt des Flüchtlingsstroms, im Herbst 2015, meldeten sich bei der Freiwilligenagentur rund 160 Bürger und Bürgerinnen, um Flüchtlingen ehrenamtlich zu helfen. Im Herbst 2016 waren es dagegen noch ganze sieben Bewohner...

2 Bilder

Neue Gesichter in der Heerstraße: Bezirksamt informiert zur Gemeinschaftsunterkunft

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Westend | am 12.01.2017 | 74 mal gelesen

Berlin: Gemeinschaftsunterkunft Heerstraße | Westend. 400 umgesiedelte Flüchtlinge – und die meisten bleiben dauerhaft. Im Heim an der Heerstraße gingen mit einem halben Jahr Verspätung die Lichter an. Eine Informationsveranstaltung brachte Klarheit: Bei den Bewohnern handelt es sich zumeist um alleinreisende Männer.Kaum ein Flüchtlingsheim in Berlin kann auf solch eine komplizierte Eröffnungsgeschichte zurückblicken. Dass die neue Unterkunft in der Heerstraße 16 am...

Kochen im Sprengelhaus

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Wedding | am 12.01.2017 | 5 mal gelesen

Berlin: Sprengelhaus | Wedding. Am 20. Januar wollen Nachbarn und Flüchtlinge wieder gemeinsam im Sprengelhaus in der Sprengelstraße 15 kochen. Von 16.30 bis 19 Uhr wird zusammen geschnippelt und dann gegessen. Diesmal werden unter Anleitung von Teilnehmern eines Deutschkurses syrische Leckereien gebrutzelt. Der Unkostenbeitrag pro Person beträgt einen Euro. Der Kochnachmittag zum Kennenlernen findet im Rahmen des Projekts „Wusuul – Ankommen“ statt...

Zeugnisse menschlicher Nähe

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Hansaviertel | am 12.01.2017 | 14 mal gelesen

Berlin: Hauptbahnhof Berlin | Moabit. Der Fotograf Aubrey Wade hat in einer Foto-Serie dokumentiert, wie Menschen in Deutschland, Österreich und Schweden Flüchtlinge bei sich zu Hause aufgenommen haben. „Wer sich willkommen fühlt und jenseits der wichtigen behördlichen Prozesse menschliche Nähe und Wertschätzung erfährt, wird sich letztlich schneller und nachhaltiger an die neuen Lebensumstände anpassen und rascher eigenverantwortlich eine neue Existenz...

Singen mit Flüchtlingen

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Friedenau | am 11.01.2017 | 8 mal gelesen

Berlin: Philippus-Kirche | Friedenau. Wer Lust hat, bei „Berlin singt mit Flüchtlingen“ mitzuwirken, hat am 19. Januar ab 19 Uhr Gelegenheit, das Projekt im Gemeindehaus der evangelischen Philippus-Kirche, Stierstraße 18, kennenzulernen. Flüchtlinge singen gemeinsam mit chorerfahrenen Berlinern weltliche Chorliteratur. Begonnen wird mit Volksliedern und einfachen, mehrstimmigen Chören. Dabei werden auch Lieder aus den Herkunftsländern der Flüchtlinge...

Kinderwagen gesucht

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Haselhorst | am 09.01.2017 | 8 mal gelesen

Haselhorst. Die Notunterkunft an der Paulsternstraße braucht dringend Kinderwagen. Dort leben viele Familien, Schwangere und allein reisende Frauen, die einen besonderen Schutzbedarf haben. Sie werden von Ehrenamtlichen und einer Hebamme betreut. Wer einen Kinderwagen spenden will, schickt eine Mail an ehrenamt.nups@tamaja-berlin.de. uk

1 Bild

„Ulme 35“ sucht Helfer: Im Begegnungsort für Flüchtlingen soll ein Café eröffnen

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Westend | am 09.01.2017 | 74 mal gelesen

Berlin: Ulme 35 | Westend. Jetzt ist es offiziell: Der Verein Interkulturanstalten darf für seine Integrationsarbeit mit Asylbewerbern eine frühere Villa der Charité nutzen. Doch damit der Hörsaal und ein Café in Betrieb gehen können, braucht es noch mehr Helfer.Wenn der Betrieb der „Ulme 35“, Ulmenallee 35, im Februar startet, wollen die Macher um Hardy Schmitz dort anknüpfen, wo sie 2016 bei einem ersten "Fest der Möglichkeiten" aufgehört...

Pflegefamilien und Paten in Neukölln und Kreuzberg gesucht

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 09.01.2017 | 30 mal gelesen

Neukölln. Die gemeinnützige Gesellschaft „Pflegekinder im Kiez“ (PiK) möchte Neuköllner und Kreuzberger dafür gewinnen, einen jungen Menschen bei sich aufzunehmen oder ihn als Paten zu unterstützen.Es gibt verschiedene Möglichkeiten: Von einer Vollzeitpflege wird gesprochen, wenn Kinder oder Jugendliche nicht mehr bei ihren Eltern bleiben können und auf Dauer in einer neuen Familie leben. Eine solche Vollzeitpflege kann auch...

Moabit rüstet sich für Integration : 1,2 Millionen Euro stehen Bezirk zur Verfügung

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 09.01.2017 | 40 mal gelesen

Moabit. Es war noch der alte Senat, der im Mai 2016 einen „Masterplan Integration und Sicherheit“ für Flüchtlinge in Berlin beschlossen hat. Viele Projekte, die 2017 umgesetzt werden sollen, finden in Moabit statt. Für die Maßnahmen in unterschiedlichen Bereichen – von Informationsveranstaltungen über Bildungsangebote und Sprachkurse für Erwachsene und Kinder bis hin zu Workshops für Ehrenamtler – stehen den Berliner Bezirken...

1 Bild

„Kultummel“ in der Museumsfabrik: Neue Ausstellung im Labyrinth Kindermuseum

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Gesundbrunnen | am 07.01.2017 | 13 mal gelesen

Berlin: Labyrinth Kindermuseum | Gesundbrunnen. Bevor im Labyrinth Kindermuseum in der Osloer Straße 12 am 6. Mai die 24. Erlebnisausstellung „1, 2, 3, Kultummel“ eröffnet wird, können die Kleinen noch die aktuelle Mitmachausstellung „Platz da! Kinder machen Stadt“besuchen.Bis zum 18. April bleibt die ehemalige Fabrikhalle ein Mitbauspektakel. In der aktuellen Bauausstellung schlüpfen die Kinder in die Rollen von Architekten und Baumeistern, Stadtplanern und...

Ehrenamtlich unterstützen

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 06.01.2017 | 4 mal gelesen

Berlin: Stadtteilzentrum Pankow | Pankow. „Ehrenamtliche Arbeit mit Geflüchteten“ ist das Thema eines offenen Gesprächsabends am 19. Januar im Stadtteilzentrum Pankow. Wie können Flüchtlinge langfristig unterstützt werden? Wie kann selbstorganisiertes Ehrenamt nachhaltig wirken? Und wie finden Interessierte einen Einstieg in die Unterstützerstrukturen für Flüchtlinge in Pankow? Das Treffen findet um 19 Uhr in der Schönholzer Straße 10 statt. Um Anmeldung...

1 Bild

Das Frei-Zeit-Haus hat sich für 2017 viel vorgenommen

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Weißensee | am 04.01.2017 | 178 mal gelesen

Berlin: Frei-Zeit-Haus Weißensee | Weißensee. Mit neuen Vorhaben startet das Frei-Zeit-Haus in der Pistoriusstraße 23 ins neue Jahr. „Wir wollen in diesem Jahr noch mehr Angebote für Nachbarn machen“, betont Silke Haack vom Team des Frei-Zeit-Hauses. So steht das 2016 erstmals gefeierte Fest der Nachbarn am 19. Mai auf dem Programm. Und auch das Nachbarschaftsgrillen findet in diesem eine Fortsetzung. „Neu ist hingegen ein Familienfasching für Nachbarn am 26....

1 Bild

Das kommt 2017 auf Spandau zu: Helmut Kleebank über Schulbau und neue Stadtteile

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 03.01.2017 | 358 mal gelesen

Was wird 2017 relevant in Spandau? Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) spricht im Jahresinterview mit Spandauer-Volksblatt-Reporterin Ulrike Kiefert über die wichtigsten Vorhaben.Welche Aufgaben werden 2017 maßgeblich?Helmut Kleebank: Parallel zu den bereits laufenden Baumaßnahmen müssen für zahlreiche große Projekte die Planungen vorangetrieben und konkretisiert werden. Dazu gehören die Altstadt Spandau, das Postgelände, die...

Britzer Initiative bittet um warme Kleidung für Flüchtlinge

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Britz | am 02.01.2017 | 31 mal gelesen

Berlin: Britzer Gemeinde der Stadtmission | Britz. Winterkleidung wird gebraucht: Wer den Bewohnern der Unterkunft an der Haarlemer Straße helfen möchte, kann am Sonnabend, 7. Januar, zwischen 10 und 12 Uhr Spenden abgeben.Die Aktion auf die Beine gestellt hat die „Britzer Initiative“, die sich 2013 gegründet hat. Sie bittet um Kleidung für Frauen, Männer und Kinder, zum Beispiel Winterjacken, Mäntel, Mützen, Handschuhe, Hosen, lange Unterhosen, Schuhe und Stiefel....

5 Bilder

Wie leben Geflüchtete in Pankow? Sören Benn besuchte Unterkünfte

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 02.01.2017 | 152 mal gelesen

Pankow. Wie leben Flüchtlinge in Pankower Gemeinschaftsunterkünften? Das wollte der neue Bürgermeister Sören Benn (Die Linke) aus erster Hand erfahren.„Ich möchte mir einfach mal selbst ein Bild machen. Wie sind die Menschen untergebracht? Was fehlt ihnen? Was bewegt sie? Welche Ängste haben sie?“, so der Bürgermeister. „Wenn ich selbst mit den Menschen geredet und mir Unterkünfte angesehen habe, weiß ich wenigstens, worüber...

1 Bild

Gut für die Psyche: Neuköllerin lud Flüchtlingsfrauen zum Nähkurs ein

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 30.12.2016 | 24 mal gelesen

Neukölln. Kleine Projekte vermögen viel, davon ist Annette Heppel nach dem Kurs überzeugt. An zwölf Tagen haben sich geflüchtete Frauen und Berlinerinnen im „Kreativcafé Al-Huleh“ in der Weisestraße 23 getroffen, sich kennengelernt und gemeinsam genäht.„Mein Gedanke war: Kreatives Arbeiten ist gut für die Psyche und Farbe hebt die Stimmung“, erklärt Annette Heppel. Die Neuköllnerin näht selbst seit Kindesbeinen an, entwirft...

1 Bild

Die 81-jährige Helene Bode kümmert sich um Obdachlose und Geflüchtete

Stefanie Roloff
Stefanie Roloff | Friedenau | am 29.12.2016 | 217 mal gelesen

Berlin. 40 Jahre lang war Helene Bode Anwältin für harte Fälle. Das schärfte ihr Bewusstsein für die Menschen am unteren Rand der Gesellschaft. Seit mehr als zehn Jahren engagiert sie sich nun in Berlin für Flüchtlinge und Obdachlose. Helene Bode ist eine zierliche Frau, aber die 81-jährige Berlinerin strahlt Größe und Durchsetzungskraft aus. Über 40 Jahre war sie Anwältin mit Schwerpunkt Strafrecht, hat vorwiegend arme Leute...

1 Bild

Turnhallen endlich frei: Fast 300 Flüchtlinge in die Heerstraße umgezogen

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 29.12.2016 | 182 mal gelesen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Die Lage schien bis Weihnachten aussichtslos. Doch dann erzwang der neue Senat per Notstandsverordnung die Eröffnung eines längst bereitstehenden Gebäudes in Westend. Flüchtlinge aus zwei Wilmersdorfer Turnhallen bewahrte der Umzug vor dem Zusammenbruch.Das Spielfeld ist wieder ein Spielfeld, Turnhallen werden wieder Heimat des Vereinssports. Nach über einem Jahr des Hausens zwischen Fußballtoren...

Container bezogen: Geflüchtete ziehen aus den noch belegten Turnhallen aus

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Lichtenberg | am 28.12.2016 | 107 mal gelesen

Lichtenberg. Noch vor Weihnachten begann der Bezug des "Tempohomes" am Standort Wollenberger Straße. Damit werden die Turnhallen in der Darßer Straße und in der Wollenberger Straße frei."Die Lebenssituation für die geflüchteten Menschen in den Turnhallen war an der Grenze des Erträglichen", sagt Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke). Noch bis Ende des Jahres waren rund 170 Menschen in den beiden Turnhallen in der Darßer...

Ungeklärte Zustände: Wer ist im ehemaligen Gesundheitsamt untergebracht? 1

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 28.12.2016 | 42 mal gelesen

Berlin: ehemaliges Gesundheitsamt | Schöneberg. Schon seit längerer Zeit fragen sich Anwohner der Erfurter Straße, was im ehemaligen Gesundheitsamt in ihrer Nachbarschaft vor sich geht. Die Linken-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung mutmaßt dort eine inoffizielle Flüchtlingsunterbringung.Unzumutbare hygienische Zustände seien ihr zu Ohren gekommen, sagte Linken-Fraktionschefin Elisabeth Wissel im Rahmen einer mündlichen Anfrage. Unzureichend seien...

Jahn-Sporthalle freigegeben / Sanierungsbedarf am Buckower Damm und Efeuweg

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 28.12.2016 | 45 mal gelesen

Neukölln. Die Flüchtlinge sind ausgezogen, die Jahn-Sporthalle am Columbiadamm 192 ist wieder für Schüler und Vereinssportler geöffnet. Wann die Hallen im Süden des Bezirks folgen, ist noch ungewiss.Am 19. Dezember wurde die Jahn-Halle wiedereröffnet. Zehn Monate lang hatte sie als Notunterkunft für 150 Asylsuchende gedient. Nachdem sie das Gebäude im Juli verlassen konnten, wurde es für 174.000 Euro instandgesetzt.In den...

9 Bilder

Schlagzeilen, die die Menschen in Lichtenberg 2016 bewegten

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Lichtenberg | am 27.12.2016 | 291 mal gelesen

Lichtenberg. Und wieder geht ein ereignisreiches Jahr zu Ende. Lassen Sie uns gemeinsam noch einmal auf die vergangenen zwölf Monate zurückblicken und einige Schlagzeilen und Geschichten in der Berliner Woche Revue passieren. Januar Das Jahr beginnt im Bezirk mit einem kleinen Geldregen. Möglich machen es der warme Winter und andere Bezirke, die ihre Finanzmittel aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr ausschöpfen können....

Wohnungsbau auf der Bettina-Brache: Langjährige Planung der Gesobau

Christian Schindler
Christian Schindler | Märkisches Viertel | am 27.12.2016 | 575 mal gelesen

Berlin: Bettina-Brache | Märkisches Viertel. Auf der Bettina-Brache inmitten des Senftenberger Rings wird die Gesobau in den Jahren 2018 und 2019 Wohnungen errichten.Das teilte Bürgermeister Frank Balzer (CDU) am 14. Dezember auf der Bezirksverordnetenversammlung mit. Anlass war eine mündliche Anfrage des AfD-Fraktionsvorsitzenden Rolf Wiedenhaupt, der nach einem „dort geplanten Heim für 500 arabische Asylbewerber“ gefragt hatte. Wiedenhaupt berief...