Forschungsgruppe Meilensteine

1 Bild

Zwei Meilen bis Berlin

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Köpenick | am 29.10.2016 | 162 mal gelesen

Berlin: Postmeilenstein Köpenick | Köpenick. Jetzt gibt der historische Rundsockelstein von 1839 wieder die Entfernung nach Berlin – genauer gesagt zum früheren Oranienburger Tor an. Genau zwei Preußische Meilen sind es vom Köpenicker Schloss bis dort, dass entspricht 15 Kilometern. Der Stein war einst aufgestellt worden, um die Entfernungen für Postkutschen anzugeben. Mitglieder des Heimatvereins Köpenick – Foto Vorsitzender Stefan Förster – hatten den Stein...

3 Bilder

Historischer Postmeilenstein kehrt zurück

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Köpenick | am 29.09.2016 | 204 mal gelesen

Berlin: Köllnischer Platz | Köpenick. Bis zur Eröffnung der Eisenbahnstrecke Berlin-Frankfurt/Oder im Jahr 1842 reisten auch die Köpenicker mit der Postkutsche. Meilensteine gaben damals die Entfernungen an. Jetzt kehrt ein solcher steinerner Zeitzeuge an seinen alten Standort zurück.Der Stein mit der Aufschrift „II Meilen bis Berlin“ war im vergangenen Jahr von Mitgliedern des Heimatvereins Köpenick gefunden worden. Sie hatten im Umfeld der Langen...

2 Bilder

Zwei Meilen bis Berlin: Historischer Postmeilenstein entdeckt

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Köpenick | am 29.07.2015 | 227 mal gelesen

Berlin: Lange Brücke | Köpenick. Vor über 150 Jahren reiste man zwischen Köpenick und Berlin noch mit der Postkutsche, und Postmeilensteine am Straßenrand gaben die Entfernung an. Einer dieser Steine wurde jetzt gefunden.Vor einigen Monaten hatten sich Mitglieder der Forschungsgruppe Meilensteine an den Heimatverein Köpenick gewandt. Dabei ging es um den möglichen Standort eines Postmeilensteins im heutigen Bezirk. „Unser Vereinsmitglied Kurt...

2 Bilder

Neuen Standort nach Sanierung der Chaussee erhalten

Christian Schindler
Christian Schindler | Heiligensee | am 24.07.2014 | 124 mal gelesen

Heiligensee. Mit der Sanierung der Ruppiner Chaussee ist der dortige Meilenstein ein wenig versetzt worden. Es handelt sich um seinen zweiten "Umzug" nach seiner ersten Aufstellung - vermutlich um 1832.Bernd Erzmann kennt sich aus mit Meilensteinen. Der ehemalige Diplom-Ingenieur für Elektrotechnik aus Birkenwerder ist Mitglied der Forschungsgruppe Meilensteine. In dieser Funktion hat er dafür gesorgt, dass nach der Sanierung...